ADAC-Stauprognose für das Wochenende 7. bis 9. März Osterferienbeginn in drei Bundesländern Andrang auf die Skipisten lässt langsam nach

(PresseBox) ( München, )
Durch den Beginn der Osterferien in Hamburg, Niedersachsen und Bremen erwartet der ADAC am kommenden Wochenende abschnittsweise Behinderungen auf den Autobahnen. Viele Urlauber werden die Wintersportgebiete der Alpen ansteuern, andere zur Küste fahren. Der Ansturm auf die Skipisten lässt aber insgesamt etwas nach. Staugefährdet sind folgende Strecken:

A 1 / A 7 Großraum Hamburg
A 1 Hamburg - Bremen - Köln
A 7 Hamburg - Hannover - Kassel
A 3 Frankfurt - Würzburg - Nürnberg
A 5 Frankfurt - Karlsruhe - Basel
A 7 Kassel - Würzburg - Kempten
A 8 Stuttgart - München - Salzburg
A 9 München - Nürnberg - Berlin
A 93 Kufstein - Inntaldreieck
A 95/ B 2 München - Garmisch-Partenkirchen
A 99 Umfahrung München

Die Computermesse CeBit in Hannover vom 4. bis 9. März sowie die Internationale Touristikbörse ITB in Berlin vom 5. bis 9. März werden am Samstag und Sonntag etliche Besucher anlocken. Auf den Straßen rund um die Messezentren sind Staus programmiert.

Auch wenn der Skiurlauberverkehr etwas weniger wird, bleibt es im Ausland noch bei lebhaftem Verkehrsaufkommen auf allen wichtigen Routen in und aus den Wintersportgebieten der Alpen.

In Genf wird am Donnerstag, 6. März, der Internationale Automobilsalon eröffnet. Bis zum Sonntag, 16. März, erwartet die Automobilausstellung rund 700 000 Gäste. Auf den Zu- und Abfahrtsstraßen ist mit Verzögerungen zu rechnen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.