PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 237534 (Allgemeiner Deutscher Automobil-Club e.V (ADAC e.V.))
  • Allgemeiner Deutscher Automobil-Club e.V (ADAC e.V.)
  • Hansastraße 19
  • 80686 München
  • http://www.adac.de
  • Ansprechpartner
  • Katrin Müllenbach-Schlimme
  • +49 (89) 7676-5956

110 000-mal halfen die Gelben Engel schlappen Brummis

ADAC-TruckService / Bilanz 2008: Am häufigsten streikte die Elektronik

(PresseBox) (München , ) Die Gelben Engel für Brummifahrer hatten auch 2008 alle Hände voll zu tun. 110 000-mal rückte der ADAC-TruckService aus, um havarierten Lkw, Bussen oder Trailern aus der Patsche zu helfen. Am häufigsten rückte der ADAC-TruckService im vergangenen Jahr im Ruhrgebiet aus.

Auf Rang Eins der Pannengründe standen mit 28,2 Prozent die Elektronik bzw. Elektrik, gefolgt von Reifenpannen (26,3 Prozent) und Motordefekten (20,6 Prozent). "Das kam für uns nicht überraschend. Schon seit 2006 zeigt sich der Trend zu immer anfälligerer Elektrik, wohingegen ein Motor immer weniger der Grund für eine Panne ist", erklärt Werner Renz, Geschäftsführer des ADAC-TruckService.

Durch den flächendeckenden Einsatz von mobilen Diagnosegeräten ist der ADAC-TruckService für Elektrik-Pannen bestens gerüstet. Mit dem Gerät lassen sich die Probleme meist an Ort und Stelle ohne großen Zeitverlust beheben. Für Besitzer eines Lkw-Schutzbriefes sind diese Pannenhilfen kostenlos, wenn keine Ersatzteile anfallen.

Der ADAC-TruckService bietet seinen Service rund um die Uhr an, wobei die meisten Einsätze von 16 Uhr bis 8 Uhr morgens gefahren werden. Das Stützpunktenetz in Deutschland konnte noch einmal um 10 Prozent auf 785 ausgebaut werden, was die Ausfallzeiten und damit die Kosten für die gewerblichen Kunden reduziert. Inzwischen vertrauen sich schon mehr als 100 Fuhrparkmanager und große Industriepartner aus der Nutzfahrzeugindustrie dem Service des ADAC-TruckService an. In 36 Ländern Europas verfügt der ADAC-TruckService über ein weitverzweigtes Netz von 40 000 Servicepartnern.