COMPAMED 2008 - All Flex am Stand C23 in Halle 8a

Flexible Leiterplatten von All Flex erfüllen heute schon die Anforderungen der Zukunft in der Medizintechnik

(PresseBox) ( Northfield (Minnesota, US), )
All Flex, Hersteller von flexiblen Schaltungen und Leiterplatten präsentiert seine neuesten Lösungen im Bereich flexibler Leiterplatten auf der internationalen Fachmesse für Medizintechnik COMPAMED vom 19. bis 21. November 2008 in Düsseldorf an Stand C 23 in Halle 8a: Die steigenden Aussteller- und Besucherzahlen der Messe in den letzten Jahren zeigen, dass die Medizinelektronik eine der dynamischsten und am schnellsten wachsenden internationalen Märkte ist. "Mit seiner Spezialisierung auf flexible Schaltungen begegnet All Flex dem anhaltenden Trend in der Medizinelektronik, Geräte mit immer weniger Platzbedarf und geringem Gewicht bei steigender Funktionalität und niedrigen Kosten zu entwickeln", erläutert Dave Becker, Vertriebsdirektor von All Flex. "Der Wunsch nach steigender Lebenserwartung und die große Nachfrage nach preiswerter und weniger invasiver Gesundheitsversorgung stellen heute schon die Weichen für immer schnelleren technologischen Fortschritt auf dem Gebiet der Medizinelektronik und flexible Schaltungen werden darin auf lange Sicht eine wichtige Rolle spielen."

Flexible Leiterplatten für sämtliche Bereiche der Medizingerätetechnik

Nach den ursprünglichen Einsatzgebieten in implantierbaren Herzschrittmachern und Defibrillatoren in den 70er Jahren und kommen flexible Leiterplatten heute in den unterschiedlichsten medizinischen Anwendungen zum Einsatz. Neben implantierbaren Geräten werden sie zum Beispiel auch in Hörhilfen sowie Überwachungsgeräten für Puls, Blutdruck oder Blutzuckerwert eingesetzt. Die Schaltungen findet man außerdem in Diagnosegeräten, etwa für Ultraschalluntersuchungen, Computertomografie oder Röntgenaufnahmen und in vielen modernen chirurgischen Werkzeugen wie elektronischen Sägen, Ultraschallskalpellen oder elektrischen Biopsie-Zangen.

Zuverlässig, platzsparend und günstig

Die Vorteile flexibler Leiterplatten für die Medizinelektronik liegen auf der Hand: Sie vereinfachen durch die Eliminierung von Anschlusspunkten die Montage und verringern das Risiko von menschlichen Fehlern und Verbindungsdefekten. Da sie besonders dünn, leicht und biegsam sind, können sie ideal in die immer kleineren und leichteren Medizingeräte eingepasst werden. So sind sie auch für Geräte geeignet, die sich bei Verwendung ausdehnen oder zusammenziehen und kommen dank ihrer dynamischen Flexibilität etwa bei Zwischenverbindungen über Scharniere zum Einsatz. Die flexiblen Schaltungen können außerdem die Anzahl der erforderlichen Verbindungen reduzieren und somit Kosten für die Montage und das gesamte Verbindungsdesign einsparen. Da medizinische Geräte entweder direkt in den menschlichen Körper implantiert werden oder zumindest in Kontakt mit der menschlichen Haut kommen, ist es zusätzlich wichtig, dass die verwendeten Materialien bioverträglich sind. Auch diese Anforderung erfüllen die flexiblen Schaltungen von All Flex.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.