Alcatel erweitert Multimediaplattform von BT für zusätzliche Einnahmequellen

(PresseBox) (Stuttgart, ) Die BT Gruppe hat Alcatel mit dem Ausbau ihrer Multimediaplattform beauftragt. Mit der IMS-konformen Erweiterung (IP Multimedia Subsystem) können jetzt neue Dienste sowohl im Festnetz als auch im Mobilfunknetz schnell umgesetzt, ausgebaut oder angepasst werden. Sie eröffnen BT neue Gewinn bringende Sprach- und Multimediadienste. Grundlage hierfür ist eine standardisierte und offene Architektur, die die Kosten für die Bereitstellung von Diensten reduziert. BT wird die erweiterte Plattform im vierten Quartal 2005 in Betrieb nehmen.

IMS stellt eine Ende-zu-Ende-Architektur zur Entwicklung von Diensten und Funktionen dar und erleichtert die schnelle Einführung von innovativen IP-Multimediadiensten. Es nutzt die Flexibilität von SIP, um sowohl Festnetz- als auch Mobilfunkdienste miteinander zu kombinieren unabhängig vom Endgerät, das der Teilnehmer benutzt. Alcatel hat eine komplette und modulare IMS-Lösung für den flexiblen und sicheren Umbau des Netzes entwickelt.

Als Teil des Vertrags erweitert Alcatel den Leistungsumfang und die Kapazität des Alcatel 5020 Softswitch und des ACME Packet SD (Session Director), der bereits im Netz von BT in kommerziellem Betrieb ist. Als übergreifende Komponente steuert der Softswitch Alcatel 5020 die SIP-Sessions, vermittelt zwischen den Multimedia-Anwendungsservern und realisiert die Call & Session Control Function (CSCF). Der ACME Packet SD stellt die Proxy-Funktion (P-CSCF) zur Verfügung, um kritische Sicherheitsvorschriften zu erfüllen und um höchste Qualität für IP-Multimediadienste sicherzustellen.

Richard Gilman, der bei BT den Bereich Sprach- und Multimedia-Infrastruktur leitet, sagt: "Diese Erweiterung wird einen wesentlichen Beitrag dazu leisten, die Kapazität und die Bereitstellung von Diensten zu verbessern und um neue Dienste schneller auf den Markt zu bringen."

Monika Maurer, die die Festnetzaktivitäten bei Alcatel leitet, erläutert: "Diensteanbieter müssen heute neue Gewinn bringende konvergente Festnetz- und Mobilfunkdienste auf den Markt bringen, um im Wettbewerb zu bestehen und um ihre Kunden zu halten. IMS ist die Grundlage dafür. BT verfügt mit dieser Erweiterung über die wichtigsten Bausteine, innovative IP-Multimediadienste einzuführen."

ALE Deutschland GmbH

Unser Ziel ist es, alles so miteinander zu vernetzen, dass unsere Kunden die Technologie einsetzen können, wie es ihren individuellen Anforderungen entspricht. Wir liefern Netzwerke und Kommunikation, die Ihre Mitarbeiter, Prozesse und Kunden effektiv unterstützen – als vor Ort installierte Lösung, Cloud-Service oder Kombination von beidem.

Unser langjähriges Engagement für Innovation und den Erfolg unserer Kunden hat ALE, das unter der Marke Alcatel-Lucent Enterprise am Markt auftritt, zu einem führenden Anbieter von Unternehmensnetzwerken, Kommunikation und Services werden lassen, der weltweit über 830.000 Kunden betreut. Mit mehr als 2.200 Mitarbeiter und 2.900 Partner in über 50 Ländern verbindet ALE globale Reichweite mit lokalem Fokus.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.