PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 376931 (Albert-Ludwigs-Universität Freiburg)
  • Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
  • Friedrichstraße 39
  • 79085 Freiburg
  • http://www.uni-freiburg.de
  • Ansprechpartner
  • Natascha Thoma-Widmann
  • +49 (761) 203-8056

28. Bundeswettbewerb Informatik

Siegerehrung der Informatik-Talente in Freiburg

(PresseBox) (Freiburg, ) Wie lässt sich die Position von Buchstaben auf Handytastaturen für verschiedene Sprachen optimieren? Und wie kann ich die Daten eines GPS-Empfängers in eine Karte zeichnen und nebenbei noch Fehler korrigieren? Solche und ähnliche Fragestellungen haben die Teilnehmer des 28. Bundeswettbewerbs Informatik zu lösen. Die Endrunde des Wettbewerbs wird 2010 zum ersten Mal am Institut für Informatik der Universität Freiburg durchgeführt. Die Siegerehrung findet statt

am Freitag, den 8. Oktober 2010, um 11.00 Uhr, an der Technischen Fakultät, Institut für Informatik, Gebäude 101, Hörsaal 101 00 026, Georges-Köhler-Allee 101, Freiburg.

Der Wettbewerb richtet sich an Jugendliche bis zum 21. Lebensjahr, die Lust haben, kreative Lösungen für Probleme im Bereich der Informatik zu finden. Er hat zum Ziel, Talente zu fördern und Nachwuchskräfte für das Fachgebiet zu gewinnen. Der Wettbewerb wird bereits seit 1980 ausgeschrieben und steht unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten. Schulen in ganz Deutschland haben die Unterlagen für den Wettbewerb erhalten. Von den über 1.000 teilnehmenden Jugendlichen haben sich 28 für die Endrunde in Freiburg qualifiziert. Aus ihrem Kreis werden die Bundessieger ermittelt, die für die Aufnahme in die Studienstiftung des deutschen Volkes vorgeschlagen werden.

Bei der Siegerehrung werden Erfindungen aus dem Bereich der Informatik, wie das Sensor-Forschungsauto der Firma Sick aus Waldkirch und Robina, einen Roboter, der normalerweise Besucher durch das Toyota-Museum in Japan führt, ausgestellt.