AkzoNobel tritt "Together for Sustainability" (TfS) bei

(PresseBox) ( Düren, )
AkzoNobel hat seine Verpflichtung unterstrichen, Verbesserungen in seinen globalen Lieferketten zu fördern, indem das Unternehmen der Initiative "Together for Sustainability" (TfS) beitritt.

Ziel der 2011 gegründeten TfS-Initiative ist die Entwicklung und Implementierung eines globalen Auditierungs-Programmes, um die Nachhaltigkeitsmaßnahmen in den Lieferketten der Chemieindustrie zu bewerten und zu verbessern.

Das Unternehmen bündelt mit den sechs bestehenden Mitgliedern - BASF, Bayer, Evonik Industries, Henkel, LANXESS und Solvay - die Kräfte, mit dem Ziel, auf etablierten Grundsätzen wie dem United Nations Global Compact (GC) und der Responsible Care Global Charter aufzubauen.

"Wir führen bereits umfangreiche Nachhaltigkeits-Assessments in unseren eigenen Lieferketten durch", sagt Ton Geurts, Chief Procurement Officer von AkzoNobel. "Durch die Integration von TfS in unsere bestehende Strategie können wir unsere derzeitigen Prozesse weiterentwickeln und die Qualität unserer Lieferketten zum Nutzen unserer Kunden weiter verbessern."

David Allen, Head of Integrated Supply Chain von AkzoNobel, fügt hinzu: "Der Beitritt zu TfS wird sowohl helfen, unsere Risk-Management-Prozesse zu verbessern und Schwerpunkte für Verbesserungen zu setzen, als auch unsere Lieferketten robuster machen und uns in die Lage versetzen, in aufstrebenden Märkten effektiver zu wachsen. Außerdem wird dies auf unserer Nummereins- Platzierung im Sektor 'Materials' des Dow Jones Sustainability Index aufbauen."

Die Initiative TfS beinhaltet, dass unabhängige Experten Assessments und Audits von Lieferanten durchführen, was vermeidet, dass die Mitgliedsunternehmen jeweils eigene Prüfungen durchführen müssen. Die Ergebnisse und Scorecard-Ratings werden dann innerhalb von TfS über eine webbasierte Plattform bereitgestellt.

Weitere Vorteile neben der Vermeidung doppelter Audits und Assessments sind die Sicherung von Qualität, die Reduktion des bürokratischen Aufwands für Lieferanten sowie die Senkung von Risiken in Relation zu Nachhaltigkeitsanforderungen.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Dieser Bericht kann Aussagen enthalten, die sich auf wichtige Themen wie AkzoNobels Wachstumsstrategie, zukünftige Finanzergebnisse, Marktpositionen und Produktentwicklungen, Produkte in der Pipeline sowie Produktzulassungen beziehen. Bei ihrer Beurteilung ist zu berücksichtigen, dass alle zukunftsgerichteten Aussagen Unsicherheiten in sich bergen. Es besteht eine Reihe von Faktoren, die zu einer Abweichung der tatsächlichen Ergebnisse von den in diesem Bericht gemachten Voraussagen führen könnten. Dazu gehören unter anderem Preisschwankungen, Wechselkursschwankungen, die Entwicklung von Rohstoffpreisen und Personalkosten, Aufwendungen für Pensionen, physische Risiken und Umweltrisiken, juristische Angelegenheiten und gesetzliche, steuerliche und andere behördliche Maßnahmen. Die Angaben über Marktpositionen basieren auf Einschätzungen der Geschäftsführung und Informationen externer Spezialisten. Für eine detailliertere Übersicht der Risikofaktoren mit Bezug auf unsere Aktivitäten verweisen wir auf unseren aktuellen "Annual Report", den Sie sich auch von unserer Website www.akzonobel.com herunterladen können.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.