Der Bayerische Städtetag ist der 200. Systembetreuungs-Vertragskunde der LivingData

München, (PresseBox) - Kleiner Festakt in der Geschäftsstelle des Bayerischen Städtetags: Das Geschäftsführende Vorstandsmitglied Bernd Buckenhofer und der Geschäftsführer der AKDB-Tochter LivingData GmbH, Rudolf Obenhuber, trafen sich mit den Projektbeteiligten zur Unterzeichnung des Systembetreuungsvertrags (SBV). Der älteste kommunale Spitzenverband ist der 200. SBV-Kunde der LivingData GmbH.

"Die IT-Infrastruktur in unserer Geschäftsstelle entspricht mit insgesamt 25 Clients etwa der einer mittleren Gemeinde", erklärt Richard Stelzer, Städtetags-Referent für IT, eGovernment und Sport, die Entscheidung des Verbandes: "Die Welt im IT-Bereich wird immer komplexer. Deshalb ist es unwirtschaftlich, sich mit allen IT-Details zur Systembetreuung selbst zu befassen". Mit der LivingData habe man einen professionellen externen Partner gefunden, so Stelzer.

Für Richard Stelzer war noch ein zweiter Punkt entscheidend: "Natürlich sind die Träger der AKDB bei ihrem eigenen 'Enkelkind' gut aufgehoben. Ganz wichtig war, dass der Bayerische Städtetag zu 100 Prozent am Bayerischen Behördennetz hängt. Dieses Know-how kann ein anderes Systemhaus einfach nicht leisten."

Über die LivingData

Die LivingData GmbH implementiert und betreut als Systemhaus maßgeschneiderte Hard- und Softwarelösungen. Als 100%ige Tochter der AKDB bedient sie Kunden aus dem öffentlichen Bereich, insbesondere Kommunalverwaltungen. Das Team besteht aus über 75 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in München, Landshut, Nürnberg und Würzburg, hochqualifizierte Systemingenieure und Kundenberater mit ausgezeichneten IT-Fachkenntnissen in der IT. Ihr Ziel ist es, in allen Geschäftsfeldern, insbesondere im Kommunalmarkt in Bayern, beste Qualität und Leistung anzubieten. Um stets kompetenter Ansprechpartner zu sein, ist für das Team der LivingData das Beherrschen verschiedener Systemplattformen und Verständnis innerhalb der unterschiedlichsten Anwendungen ein Muss.

AKDB - Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern

Die AKDB, die Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern, ist deutschlandweiter Marktführer im Bereich Kommunalsoftware. Seit ihrer Gründung 1971 hat die AKDB den klaren Auftrag der bayerischen kommunalen Spitzenverbände: Unterstützung der Kommunen in allen Bereichen der IT. Die AKDB ist Know-how-Zentrum für Beratung, Betreuung, Verkauf und Schulung - für eine schnelle und bürgernahe Verwaltung. Die AKDB setzt neben der ständigen Modernisierung bestehender Software auf die Entwicklung neuer, innovativer Produkte und Dienstleistungen. Highlights: Integration von Fachverfahren mit OK.KOMM, fachübergreifende elektronische Akten, ein effektives Facility Management und vieles mehr.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.