PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 675507 (Akamai Technologies GmbH)
  • Akamai Technologies GmbH
  • Parkring 29
  • 85748 Garching
  • http://www.akamai.com
  • Ansprechpartner
  • Karine Gourdon-Keller
  • +49 (89) 94006-312

Akamai Media Cloud Workflow erfüllt die MPAA-Sicherheitsanforderungen

(PresseBox) (Unterföhring, ) Durch den integrierten DRM-Schutz in Studioqualität, wie ihn die Urheberrechtsvorgaben der Motion Picture Association of America (MPAA) vorsehen, baut Akamai die Qualität und Skalierbarkeit bei der Auslieferung von Online-Medieninhalten weiter aus. Darüber hinaus hat Akamai ein DRM-Partnerprogramm gestartet. Die beiden ersten Mitglieder sind Irdeto, einer der Pioniere der digitalen Verschlüsselung, und BuyDRM, ein Anbieter von Digital-Rights-Management- und Content-Security-Services.

Die cloudbasierte Auslieferung von Medieninhalten von Akamai Technologies (NASDAQ: AKAM), einem führenden Anbieter von Cloud-Services, mit denen sich Online-Inhalte und Business-Applikationen sicher bereitstellen und optimieren lassen, erfüllt ab sofort die hohen Sicherheitsanforderungen der MPAA. Als eine der ersten Lösungen, die sich einem MPAA-Assessment unterziehen, verfügt der Akamai-Workflow jetzt über einen integrierten Digital-Rights-Management (DRM)-Schutz von Premiuminhalten.

Mit dieser neuen Funktion können Premium-Content-Anbieter von den qualitativen und wirtschaftlichen Vorteilen der cloudbasierten Medienbereitstellung durch Akamai profitieren. Content-Provider müssen lediglich ein Source File auf die Akamai Content Platform hochladen. Dieses vereinfacht - zusätzlich zur Transcodierung und Verpackung - die DRM-Verarbeitung und ermöglicht eine optimierte und sichere Bereitstellung der Medieninhalte. Der cloudbasierte Workflow verringert den physischen Ressourcenbedarf und die operationalen Komplexitäten, wie sie oft mit der In-House-Vorbereitung von Content verbunden sind.

Der integrierte Workflow beginnt, wenn die Master Files verschlüsselt und mit Hilfe von gesicherten Upload-Tools auf die Akamai-NetStorage-Plattform geladen werden. Die Dateien bleiben verschlüsselt, bis sie auf den von der MPAA geprüften Transcodier-Servern von Akamai eintreffen. Hier werden sie entschlüsselt, mit den Spezifikationen des Content-Inhabers transcodiert, in die DRM-Verschlüsselung verpackt und in Kooperation mit den DRM-Partnern werden die Keys generiert. Diese derart geschützten Files stehen anschließend auf der Akamai Intelligent Platform zur Auslieferung bereit. Bei der Wiedergabe bezieht das Abspielgerät die Encryption Keys vom DRM-Server des Partners und schaltet den Content frei.

Gleichzeitig mit der Verfügbarkeit der zusätzlichen Sicherheitsservices hat Akamai sein DRM-Partnerprogramm angekündigt. Es zielt darauf ab, eine Reihe von DRM-Providern und Technologien in die Akamai-Workflows einzubinden und Kunden damit ein breites Spektrum an Möglichkeiten zur Verfügung zu stellen, wie sie am besten die DRM-Anforderungen erfüllen können. Die beiden ersten Mitglieder im Partnerprogramm, Irdeto und BuyDRM, bieten Akamai-Kunden Microsoft-PlayReady- und Adobe-Access-DRM-Technologien zur Auswahl an.

Zitate

"Da die Nachfrage nach hochwertigen Multi-Screen-Services ansteigt, müssen die Anbieter von Inhalten sowie die Betreiber einen Blick unter die Haube ihrer Plattformen werfen und ihre Content-Delivery- und Managementlösungen auf den Prüfstand stellen", sagt Paul Ragland, Vice President North America von Irdeto in Santa Clara, Kalifornien. "Was zählt, ist die Flexibilität im Backend, damit die Betreiber bessere Benutzererlebnisse bieten können. Durch die Mitgliedschaft im DRM-Partnerprogramm von Akamai erhalten Betreiber Zugriff auf DRM-Schutz in Studioqualität für ihre hochwertigen On-Demand-Inhalte. Durch unsere Partnerschaft mit Akamai bieten wir unseren Kunden Tools, die sie dringend benötigen, um ihren Content plattform- und geräteunabhängig zu schützen."

"Die Erfüllung der anspruchsvollen MPAA-Anforderungen ist ein wichtiges Ergebnis des kontinuierlichen Engagements von Akamai, die Innovation im Online-Video-Bereich weiter voranzutreiben und Inhalte in höchstmöglicher Qualität und in jeder Größenordnung bereitzustellen", erläutert Michael Fay, Vice President, Media Products and Operations bei Akamai in Cambridge, Massachusetts. "Der Schutz von Urheberrechten spielt eine entscheidende Rolle und die Bestätigung unseres Workflows durch die MPAA unterstreicht die Stellung von Akamai als vertrauenswürdiger Anbieter von Original- und bearbeitetem Internet-Content. Wir planen, die Online-Media-Lösungen von Akamai weiter auszubauen, damit unsere Kunden die Partnerschaft mit Akamai als essenziell ansehen, um sehr hochwertige Online-Erlebnisse anbieten zu können. Die Erreichung dieses Ziels erfordert nicht nur die Bereitstellung hochperformanter, höchst zuverlässiger Cloud-Storage- und weltweiter Delivery-Services, sondern auch eine skalierbare, sichere und durchgängig qualitativ hochwertige Vorbereitung des Contents."

Akamai Technologies GmbH

Akamai® ist ein führender Anbieter von Cloud Services, mit denen sich Online-Inhalte und Business-Applikationen sicher bereitstellen und optimieren lassen. Die Akamai Intelligent Platform™, auf der die Lösungen von Akamai aufsetzen, vereint umfassende Reichweite, hohe Zuverlässigkeit, Sicherheit, Transparenz und Expertise. Mit Akamai verschwindet die ganze Komplexität rund um die Vernetzung der zunehmend mobilen Welt. Die Lösungen von Akamai sorgen dafür, dass Online-Angebote dem Verbraucher rund um die Uhr zur Verfügung stehen und ermöglichen Unternehmen eine sichere Nutzung der Cloud. Weitere Informationen, wie Akamai hilft, Innovation in einer extrem vernetzten Welt voranzutreiben, gibt es unter http://www.akamai.de, im Blog blogs.akamai.com oder auf Twitter unter @Akamai (https://twitter.com/Akamai).

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.