PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 522819 (Akademie Klausenhof gGmbH)
  • Akademie Klausenhof gGmbH
  • Klausenhofstraße 100
  • 46499 Hamminkeln
  • http://www.akademie-klausenhof.de
  • Ansprechpartner
  • Michael Sommer
  • +49 (2852) 89-1331

Bundesverdienstkreuz für ehemaligen Klausenhofdirektor Dr. Becker

Auszeichnung für Einsatz für Benachteiligte und Gremien der Erwachsenenbildung / Becker: Widmung an Mitarbeitende

(PresseBox) (Hamminkeln, ) Der ehemalige Direktor der Akademie Klausenhof, Dr. Alois Becker, ist mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande ausgezeichnet worden. Landrat Dr. Ansgar Müller überreichte Dr. Becker, der im März 2011 in den Ruhestand ging, die Auszeichnung im Kreishaus Wesel. In der Begründung heißt es, dass Dr. Becker als "Motor für zukunftsweisende Entwicklungen" und mit "großem Sachverstand und Fachkompetenz" die berufliche Bildung und berufliche Integration von Benachteiligten und insbesondere von jungen Migranten/-innen geprägt habe. Dr. Müller nannte beispielhaft verschiedene Lehrgänge, die der studierte Sozialwissenschaftler maßgeblich initiiert habe, so etwa Integrationskurse für koreanisches und philippinisches Krankenpflegepersonal Mitte der 70er Jahre, Reintegrationskurse für koreanische Bergarbeiter, Schulabschlusskurse für junge Mirgranten/-innen, Umschulungskurse für Rehabilitanden bis hin zu dem gerade abgeschlossenen Projekt Kolay Gelsin, bei dem Dr. Becker persönlich bis zu seinem Ruhestand noch jeden Freitag in Moscheen junge Türken und ihre Eltern über Ausbildungsfragen informiert habe.

In seiner Ansprache hob Landrat Dr. Müller das ehrenamtliche Engagement in den verschiedenen Landesund Bundesgremien der katholischen Erwachsenenbildung hervor. So war Dr. Becker Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft für katholisch-soziale Bildungswerke AKSB und der katholischen Bundesarbeitsgemeinschaft für berufliche Bildung sowie aktives Mitglied in den Vorständen weiterer Verbände der Weiterbildung. Dr. Müller sagte, dass ihm bei seinen Besuchen im Klausenhof stets aufgefallen sei, wie "vertrauensvoll dort der Umgang zwischen Kursteilnehmern und Akademieangehörigen abläuft" und von "Respekt und Toleranz" geprägt sei. "Mir scheint, diese Weltoffenheit ist nicht zuletzt Ihr Verdienst".

Dr. Becker bedankte sich für die hohe Auszeichnung und betonte ausdrücklich, dass sie nur zu einem Teil ihm selbst zustehe, sondern "mindestens zur Hälfte" den Mitarbeitenden und dem Leitungsteam der Akademie Klausenhof. Er wolle den Verdienstorden den Kolleginnen und Kollegen vom Klausenhof widmen und dankte auch seiner Frau und seinen drei Kindern, die sein persönliches Engagement erst möglich gemacht haben. Ein besonders Anliegen sei ihm gewesen, die katholische Erwachsenenbildung zu stärken.