PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 641278 (IGF Innovative Globale Messe GmbH)
  • IGF Innovative Globale Messe GmbH
  • Stresemannallee 31
  • 60596 Frankfurt am Main
  • http://www.airtec.aero
  • Ansprechpartner
  • Diana Schnabel
  • +49 (69) 27 40 03–15

AIRTEC 2013: So erfolgreich wie nie zuvor!

Aussteller, Einkaufschefs und Technologie-Experten waren sich auf der AIRTEC 2013 einig: "Hier muss man dabei sein"

(PresseBox) (Frankfurt am Main, ) .
- AIRTEC 2013, Internationale Zuliefermesse für Luft- und Raumfahrt mit B2B-Meetings und Internationalem Kongress, 5. - 7. November, Messegelände Frankfurt
- 6300 Meetings: Steigerung der B2B-Meetings um 120%
- 400 Unternehmen in den B2B-Meetings
- Teilnehmer aus 45 Nationen, 65% Auslandsanteil
- 500 Kongress-Teilnehmer aus der ganzen Welt-Steigerung um 42%
- 4789 Experten aus der Luft- und Raumfahrt trafen sich zu Fachgesprächen auf der AIRTEC 2013: Steigerung um 48% gegenüber dem Vorjahr

Die AIRTEC 2013, internationale Zuliefermesse für die Luft- und Raumfahrt wurde am 5. November durch die geschäftsführende Gesellschafterin und Veranstaltungsleiterin, Diana Schnabel und durch den offiziellen Eröffnungsredner, Ministerialdirektor Dr. Sven Halldorn, Abteilungsleiter für Technologiepolitik im Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie eröffnet. Frau Diana Schnabel unterstrich das beachtliche Wachstum der AIRTEC in diesem Jahr, das sich deutlich an den wachsenden Ausstellerzahlen und der Verdoppelung der an B2B-Meetings beteiligten Unternehmen zeigt. Frau Diana Schnabel betonte wie stark die AIR-TEC sich in diesem Jahr darstellt mit den bereits abzuzeichnenden über 6000 Meetings und einer hohen internationalen Beteiligung. Diana Schnabel trug auch vor, wie sehr sich nicht nur die internationale Zuliefermesse und die B2B-Meetings erfolgreich weiter entwickelt haben, sondern wies auch auf den internationalen Kongress hin, der mit seinem Wachstum an Vorträgen und den zahlreichen Innovationen mit renommierten Referenten aus mehreren Kontinenten auf der AIRTEC einen hohen Stellenwert aufweist. Die AIRTEC ist somit eine "Business und Technologie Driver", keine Standard-Fachmesse, sondern ein Welt-Treffpunkt mit vororganisierten B2B-Meetings, an dem gezielt neue Geschäftskontakte geknüpft werden können und so neue Geschäftsmöglichkeiten und Projektpartnerschaften entstehen. Dr. Sven Halldorn betonte, dass sich die AIRTEC inzwischen zu einer festen Größe in der Messelandschaft entwickelt hat, und dass sie es verstanden hat, die Bedürfnisse der Branche aufzugreifen und mittels individuell zugeschnittenen Angeboten zu punkten. Für Systemlieferanten und Ausrüster stünde der Kontakt und die Suche nach Zulieferern im Vordergrund.

Die 8. AIRTEC schloss mit einem glänzenden Ergebnis ab. Sie hat in diesem Jahr deutlich an Qualität und Quantität gewonnen. Mehr als 400 Unternehmen nahmen an den B2B Meetings teil. Die AIRTEC 2013 konnte bis zum letzten Messetag über 6300 Meetings verzeichnen; eine beachtliche Steigerung um 120% gegenüber dem Vorjahr. Unternehmen, Institutionen und Universitäten aus 45 Nationen waren auf der AIRTEC 2013 repräsentiert. Der Auslandsanteil betrug 65%. Während der 8. AIRTEC war die Dynamik der Veranstaltung deutlich zu spüren und zu sehen. Die meisten Aussteller hatten ohne Pause B2B-Meetings in 30-minütigen Abständen am Stand. Sie lobten vor allen Dingen die gute Organisation und ausgezeichnete Betreuung im Vorfeld und während der Veranstaltung sowie die hohe Qualität und Quantität von gezielten Kontakten, die schön während der AIRTEC oder danach zu konkreten weiterführenden Gesprächen führten.

Nahezu alle Aussteller aus 26 Nationen, darunter Zulieferer der ersten, zweiten und der dritten Ebene, ob Belgien, China, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Indien, Israel, Italien, Kanada, Mexico, Niederlande, Norwegen, Pakistan, Philippinen, Polen, Portugal, Rumänien, Russland, Schweden, Schweiz, Slowenien, Südafrika, Spanien, Tschechien, Türkei, USA waren sich am letzten Tag der AIRTEC einig: Die 8. AIRTEC hat sich am Markt der Luftfahrt-Veranstaltungen etabliert und hat an Größe und Bedeutung deutlich zugenommen. Aussteller, die jahrelang vertreten sind, bewerteten die AIRTEC als die beste AIRTEC seit Jahren. Aber nicht nur den Ausstellern fiel dies auf. Auch Fachbesucher waren beeindruckt, wie viele Fachgespräche an den Ausstellungsständen stattfanden. Unter den Ausstellern waren Unternehmen, die keine Zeit für weitere Gespräche mit Fachbesuchern hatten.

Die Koordinatoren der zahlreichen Gemeinschaftsstände aus dem In- Und Ausland waren mit dem Ergebnis auf der AIRTEC 2013 sehr zufrieden. Auch sie lobten die guten Organisation, die B2B-Plattform und die Qualität und Quantität der konkreten Fachgespräche, die ihre Mitglieder am Gemeinschafsstand hatten. Das Land Sachsen war mit mehreren Zulieferunternehmen präsent. Organisator war die Industrie- und Handelskammer Dresden in Zusammenarbeit mit der ASIS. Neu war in diesem Jahr die Aussteller-Teilnahme der BodenseeAIRea, der zusammen mit der Wirtschaftsförderung Bodenseekreis mit Zulieferunternehmen aus der Region vertreten war. Die ausstellenden Unternehmen konnten zahlreiche gute Geschäftskontakte knüpfen.

Ebenfalls zum ersten Mal stellte das bayerische Aerospace Cluster bavAIRia mit mehreren Mitgliedsunternehmen auf einer Gemeinschaftsfläche aus. Auch die Koordinatoren der Gemeinschaftsstände aus dem Ausland waren mit der AIRTEC 2013 hoch zufrieden. Der seit drei Jahren vertretene Gemeinschaftsstand CBI aus den Niederlanden mit Unternehmen aus Indien und Pakistan fanden die AIRTEC 2013 die beste und gelungenste Veranstaltung. Zum ersten Mal war das Luftfahrt-Cluster Lombardei "Distretto Aerospaziale Lombardo" aus Italien mit mehreren ihrer Zulieferunternehmen vertreten. Auch auf diesem Gemeinschaftsstand waren die Aussteller mit ihrem Kontakten und den B2B-Meetings sehr zufrieden und wollen ihre Präsenz auf der AIRTEC 2014 ausbauen, Die erstmalige Präsenz des US-Staates Ohio, der durch das Ohio Aerospace Institute unterstützt wurde, war sehr erfolgreich. Diese Präsenz eines wichtigen US-Staates ist der Anfang eines weiteren Ausbaus von weiteren US-Staaten mit Zuliefern aus den USA auf der AIRTEC 2014. Auch Mexiko war zum ersten Mal mit einer Gemeinschaftsfläche mit Zulieferunternehmen präsent. Die Organisatoren waren TechBA und Eurocentro NAFIN. Hier wurden ausgezeichnete Kontakte mit Einkäufern von OEM's und Primes geknüpft. Eine Vergrößerung dieses Gemeinschaftsstandes ist für 2014 vorgesehen. Der belgische Pavillon, organisiert von dem Aerospace Cluster aus Wallonien, Skywin, war mit Zulieferunternehmen schon zum zweiten Mal auf der AIRTEC vertreten und war mit dem Ergebnis zufrieden. Der erste Auftritt eines britischen Gemeinschafstandes war äußerst erfolgreich. Der britische Dachverband für Luft- und Raumfahrt, ADS organisierte diesen Auftritt mit mehreren britischen Zulieferunternehmen aus der Luftfahrtindustrie. Spanien war auf der AIRTEC 2013 das stärkste Ausstellungsland. Das Baskenland war auch in diesem Jahr wieder von der Handelskammer Alava, Vitoria vertreten. Auch hier waren die Stimmen zur AIRTEC 2013 sehr positiv.

Für Einkäufer und Supply Chain Manager von OEMs, Triebwerksherstellern und Primes war die AIRTEC in diesem Jahr eine der effektivsten B2B Veranstaltungen der Branche. Sie lobten die perfekte Organisation und die Betreuung im Vorfeld und während der Veranstaltung, das sehr gute B2B-Meeting Tool und die B2B-Meeting Handhabung im Vorfeld. Auch die hohe Internationalität, die hohe Qualität der Aussteller aus den unterschiedlichsten Bereichen der Zulieferkette stieß auf einen hohen Zuspruch. So gut wie alle Einkäufer und Technologen sprachen sich schon am letzten Tag der AIRTEC 2013 aus, dass sie planen, in 2014 wiederzukommen, ihre Teams zu vergrößern sowie die AIRTEC an weitere Abteilungen und Unternehmen innerhalb der Firmengruppe zu empfehlen. An den B2B Meetings nahmen Einkäufer, Technologen. R&D-Manager, R&T-Manager und Engineering-Manager aus folgenden Unternehmen teil: Aernnova, Aero Vodochody, Agusta Westland, Airbus, Airbus Military, Alenia Aermacchi, Avio, Boeing, Bombardier, Cassidian, Diehl Aircabin, Elbit, Eurocopter, General Atomics, GKN, Honeywell, Israel Aerospace Industries, Kawasaki, Kongsberg, Latelec, Lufthansa Technik, Nord-Micro, OHB, Pratt & Whitney, Premium Aerotec, Roll-Royce, Russian Helicopters, SABCA, Safran Hispano-Suiza, Snecma, Sonaca, UAC, TAI Turkish Aerospace Industries, Thales Alenia Space sowie weitere Unternehmen. Auch in diesem Jahr sind wieder neue Unternehmen hinzugekommen, die mit ihren Einkaufschefs, Einkäufern Supply Chain-Managern, Technologiechefs und Experten in den B2B-Meetings der AIRTEC 2013 dabei sind, darunter Aerolia, Aerosud, Bell, Böhler, Diamond, EADS, FACC, Liebherr, MBDA, Messier-Bugatti-Dowty, OGMA, Parker, Patria, Siemens, Sukhoi, Triumph und weitere.

Der internationale Kongress mit 500 Teilnehmern war sehr erfolgreich. Er konnte gegenüber dem Vorjahr eine Steigerung an Teilnehmern von 42% verzeichnen. Der bereits zum 2. Mal stattfindende "Global Aerospace Supply Chain and Procurement Summit" im Rahmen der bereits zum 8. Mal stattfindenden internationalen Fachkonferenz "Supply on the Wings" mit Teilnehmern wie Alberto Badaya, VP Procurement & Supply Chain von Airbus Military, Phil Ackerman, Senior Manager Supplier Management von Boeing, Stephen Cowan, General Manager of Supply Chain bei Bombardier, Shigeru Yamanobe, Purchasing Manager von Kawasaki Heavy Industries, Ronald Vuz, Director Strategy and Business bei Triumph Group und Norbert Schröder von SPACE Deutschland fand bei den Zuhörern großen Anklang. Es fand im Anschluss hieran eine anregende Diskussion statt. Aktuellen Themen waren die neusten Erfordernisse an die Zulieferkette der Luft -und Raumfahrt referieren und die aktuellen Anforderungen an die Zulieferindustrie. Zur AIRTEC 2014 wird er im größeren Rahmen stattfinden.

Internationale Luftfahrtkonferenz "Supply on the Wings":

Unter dem Thema "Aerospace - the pioneering innovator" fand die 8. Internationale Fachkonferenz Supply on the Wings ein internationales Programm zu hochaktuellen Luftfahrt- und Technologiethemen mit 100 Sprechern, davon 40 geladenen renommierten Top-Referenten in Summits und Keynotes. Eines der Schwerpunktthemen dieser dreitägigen Fachkonferenz war in diesem Jahr das "Additive Manufacturing in Aerospace". Mit den Referenten Dr. Terry Wohlers, Greg Morris, Ralph Resnick und Dr. Claudio Dalle Donne konnten die Veranstalter der AIRTEC eine der hochkarätigsten Expertenrunden zu diesem Thema gewinnen, die derzeit weltweit zu finden ist. Diese Session war voll besucht und wird auch auf der AIRTEC 2014 ein großes Thema sein. Ein weiteres Highlight war der R&D Summit, der erstmalig neben dem bereits etablierten Supply Chain / Procurement Summit stattfand und sich mit den Zukunftsthemen rund um Future Aircraft Design und Composites befasst. Referenten in diesem Summit waren der DLR-Programmdirektor Horst Hüners, Professor Michael Kupke vom DLR, Reinald Pfau von Premium Aerotec, Dr. Lars Fiedler von Airbus, Prof. Murray Scott vom australischen Cooperative Research Centre for Advanced Composite Structures, Dr. Michael McCabe von der University of Dayton Ohio und Gerould Young von Boeing. Auch dieser Summit fand großen Anklang.

In Zusammenarbeit mit der SAMPE fand zum ersten Mal ein hochaktuelles Tutorial im Rahmen der Konferenz "Supply on the Wings" statt, dass von Dr. Scott Beckwith, Präsident von BTG Composites und SAMPE International Technical Director, gehalten wurde. Themen des Tutorials waren "Automated Fibre Placement and Robotics Technology Overview" und "Composites Repair - Damage Aspects, Thermosets vs. Thermoplastics SOTA and Repair Methodology". Auf der AIRTEC 2014 ist geplant die Tutorials fortzusetzen, da das Thema Composites auf der AIRTEC 2014 auf der Fachausstellung und auch auf dem Fachkongress weiterhin einen hohen Stellwert einnimmt.

Wissenschaftlicher Leiter der diesjährigen internationalen Fachkonferenz "Supply on the Wings" war auch in diesem Jahr wieder Prof. Richard Degenhardt von der DLR und PFH, Göttingen. Co-Chairman ist Dr. Leslie Cohen, SVP Sales von Hitco, USA. Die besten Vorträge werden ebenfalls in diesem Jahr erneut in einer Sonderausgabe im "Journal Aircraft Engineering und Aerospace Technology" veröffentlicht.

Internationale Fachkonferenz für unbemannte Flugsysteme UAV World

In diesem Jahr fand die dreitägige Internationale UAV World Konferenz zum 8. Mal statt. Wissenschaftlich geleitet wurde sie erstmalig von Prof. Dr. Florian Holzapfel vom Institut für Flugsystemdynamik an der TU München. Co-Chairman war Prof. Dieter Moormann vom Institut für Flugsystemdynamik an der RWTH Aachen. Motto der diesjährigen Fachkonferenz war "UAS Technologies, Missions and Operations". Thematisiert wurde in diesem Jahr vor allem das kommende Boomthema der zivilen Nutzung von unbemannten Flugsystemen. Beleuchtet und diskutiert wird auch das Spannungsfeld Fluggerät-Nutzer - regulatorisches Framework und die öffentliche Sicht. Weitere Themen sind Robotische Technologien für UAVs, Automation, System Design und Sensoren. Unter den Vortragenden waren bekannte Unternehmen und Institute aus der Branche wie zum Beispiel Alenia Aermacchi, Cassidian, DFS, DLR, EMT, ESG, Eurocontrol, Fraunhofer, General Atomics, IABG, Northrop Grumman LITEF, RUAG Deutschland, die brasilianische ITA, Universitäten und Research Institute aus dem In- und Ausland, RWTH Aachen, TU München, Universität der Bundeswehr München, Universität Rostock, Universität Siegen, Universität Würzburg, McGill University aus Kanada, Universidad de Sevilla aus Spanien, FSUE aus der Russischen Föderation, Tanta University aus Ägypten, LAPAN aus Indonesien sowie UAV Dach, bavAIRia und die deutsche Luftwaffe. Diese internationale Fachkonferenz war sehr gut besucht und wurde von Teilnehmern als eine sehr wichtige Fachkonferenz bewertet, Auf der begleitenden Fachausstellung präsentierten sich Zulieferunternehmen und Universitäten, die interessante Technologien für UAS-Systeme anbieten, darunter elektronische Komponenten, Avionik, Aktuatoren, Sensoren, Flight Testing und unbemannte Flugsysteme. Die Aussteller aus diesem Bereich konnten wertvolle Kontakte für ihre Technologien knüpfen.

Internationale Fachkonferenz SPACE World

Unter dem Thema "Visions 2020" bot die 4. Internationale Fachkonferenz SPACE an drei Kongresstagen ein hochinteressantes internationales Programm zu aktuellen Raumfahrtthemen. Ein besonderes Highlight der internationalen SPACE Konferenz 2013 war die Keynote von Dr. Gerd Gruppe, Mitglied des Vorstandes der Deutschen Gesellschaft für Luft- und Raumfahrt DLR. Er hielt am 1. Konferenztag einen hochinformativen Vortrag zu aktuellen Themen der Raumfahrtagentur. Oberst Harald Borst referierte darüber, welche Aufgabe die Bundeswehr künftig mittels Satelliten lösen will. Weitere Beiträge von bekannten Namen aus der Raumfahrt wurden von Arianespace, Astrium, Astrium-Crisa, ESA, Europäische Kommission, Fraunhofer und Kayser-Threde, MDA, OHB System, Onera, Thales Alenia Space und UK Space Agency gehalten. Die SPACE World hatte sich auch dieses Jahr wieder zu einem zentralen Treffpunkt für Unternehmen aus der Raumfahrtindustrie, Universitäten, Instituten und Operatoren aus der Industrie und öffentlichen Einrichtungen weiter entwickelt. Wissenschaftlicher Leiter auf der internationalen Fachkonferenz war Professor Klaus Schilling von der Universität Würzburg. Vice Chairman war Sven Carstensen, Geschäftsführer der Thales Alenia Space Deutschland.

Internationale Fachkonferenz Aerospace Sensors & Aerospace Testing

Die Aerospace Sensors, die internationale Fachkonferenz für Sensorik fand in diesem Jahr zum zweiten Mal statt und wurde um den Bereich Aerospace Testing zur Aerospace Sensors & Aerospace Testing erweitert. Chairman der Aerospace Sensors & Aerospace Testing war Prof. Rolf-Jürgen Ahlers. Eines der großen Themen in diesem Jahr waren Sensoren und Tests rund um das Thema "Navigation", das einen kompletten Konferenztag füllte. Weitere Themen waren Innovative Testmethoden und Anwendungen für elektronische Komponenten und für mechanische Komponenten. Unter den Vortragenden waren Vertreter von führenden Unternehmen und Instituten aus der Branche, wie zum Beispiel Cassidian, Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung, Diehl BGT Defence, DLR, Fraunhofer, Northrop Grumman LITEF, PCB Piezotronics , Rockwell Collins, Rohde & Schwarz, SGS Institut Fresenius, der TU München, vom schwedischen FMV, der spanischen Universidad Politécnica de Madrid, vom österreichischen Polymer Competence Center Leoben, der belgischen Royal Military Academy. Die Aerospace Sensors und auch die neue Aerospace Testing wurde als sehr innovativ und interessant bewertet.

Auf der begleitenden Fachausstellung stellten Zulieferunternehmen aus den verschiedensten Bereichen der Sensorik und Testing aus, die teilweise auch in der Fachkonferenz mit Beiträgen vertreten waren. Die Aerospace Sensors & Aerospace Testing fand auch dieses Jahr wieder mit freundlicher Unterstützung der AMA Association for Sensors and Measurementstatt. Viele Aussteller aus dem Testing-Bereich waren mit ihren Kontakten hoch zufrieden. Somit hat auch das Thema Testing einen festen Platz innerhalb der AIRTEC gefunden.

Internationale HELI World Konferenz

Die 5. internationale HELI World Konferenz fand am 6. und 7. November 2013, statt. Chairmen waren Brigadier Alfons Mais, Commander Heeresfliegerwaffenschule Bückeburg und Dr. Mark D. White von der englischen Universität Liverpool. Diese spezialisierte Fachkonferenz deckte aktuelle und innovative technologische und operationale Aspekte ab. Ein besonderes Highlight war dieses Jahr der Vortrag von Brigadegeneral Alfons Mais, der die Zuhörer auf der HELI World 2013 mitreißen konnte. Wie kaum ein anderer hat er Erfahrungen mit Helikoptern im Einsatz gesammelt. Weitere Referenten kamen von namhaften Unternehmen und Instituten aus dem In- und Ausland, wie Agusta Westland, DLR, Eurocopter Deutschland, Max-Planck Institut, Russian Helicopters, Telespazio VEGA, der Universität Stuttgart, der polnischen Rzeszów University of Technology und der italienischen Universitá degli Studi di Palermo. Diese Fachkonferenz war auch in diesem Jahr ein interessanter internationaler Treffpunkt für Zulieferer, Hersteller von Helikoptern, Operatoren, Universitäten und für öffentliche Einrichtungen.

Die AIRTEC 2013 war somit einer der wichtigsten internationalen Branchen-Treffpunkte für Zulieferer und Einkäufer, Supply Chain Manager und Fachleuten aus Technologie, Forschung und Entwicklung. Die AIRTEC 2014, die vom 28.-30. Oktober 2014 auf dem Frankfurter Messegelände stattfinden wird, wird nach diesem großen Zuspruch und dem großem Erfolg der gelungenen B2B-Meetings weiter wachsen. Die Bereiche Design und Engineering, Materialien (Composite und Metalle), aber auch die Bereiche Manufacturing und Komponenten sowie Life Cycle Support werden weiter ausgebaut. Bereiche wie Sensorik, Elektronik und Testing werden immer wichtigere Bereiche auf der AIRTEC. Auch die Internationalität wird weiter wachsen. Aussteller aus Westeuropa, aber auch aus Osteuropa, Asien, USA, Kanada, Australien, Indien, Israel, Marokko und Tunesien sollen hinzugewonnen werden und wichtige Handelskammern und Luftfahrtverbände und Cluster aus den Regionen. Die B2B-Meetings auf der AIRTEC 2014 sollen mit weiteren Steigerungsraten mit Einkäufern, Supply Chain Managern und Technologen wieder der Motor der Veranstaltung sein. Der internationale Kongress AIR-TEC 2104 wird weiter ausgebaut und mit neuen zukunftsorientierten Themen wieder ein Highlight in der Branche sein.

Weitere Informationen unter www.airtec.aero