Neue Projektentwicklungs- Vereinbarung über integrierten Polypropylenkomplex

(PresseBox) ( Frankfurt am Main, )
LyondellBasell Industries (über ihre hundertprozentige Tochter Basell Service Company B.V.), die Regierung von Trinidad und Tobago, die National Gas Company of Trinidad and Tobago, Ltd. (NGC), die National Energy Corporation of Trinidad and Tobago, Ltd. (NEC) und Lurgi GmbH haben heute bekannt gegeben, dass sie eine Projektentwicklungs-Vereinbarung unterzeichnet haben. Diese soll den entsprechenden Rahmen für die Beziehung zwischen den Parteien festlegen, innerhalb dessen sie den Bau und Betrieb eines voll integrierten Polypropylenkomplexes in Trinidad und Tobago gemeinsam untersuchen wollen.

Teil des Projekts ist die Produktion von 490.000 t Polyolefinen in drei Anlagen im Weltmaßstab, einschließlich einer Methanolanlage und einer Methanol-zu-Propylen (MTP®) Anlage. Das nach der MegaMethanol®- und MTP®-Technologie der Lurgi erzeugte Propylen liefert das Ausgangsmaterial für eine Polypropylenanlage, die auf der Grundlage der "Spherizone" Technologie von LyondellBasell betrieben werden soll.

"Unser Hauptziel ist es, eine nachhaltige lokale und regionale Versorgung mit Polyolefinen für die sich etablierende lokale Kunststoffindustrie, für die südamerikanischen Märkte in denen ein Nachfrageanstieg mit einer durchschnittlichen Jahreswachstumsrate von 5,2 Prozent erwartet wird, sowie für die bestehenden großen nordamerikanischen Märkte bereitzustellen", erläuterte Volker Trautz, der Firmenchef von LyondellBasell Industries. Als Betriebsbeginn wurde Ende 2012 ins Auge gefasst. Das Gesamtprojekt wird in Zusammenarbeit mit Lurgi GmbH, dem Branchenführer auf dem Gebiet der Methanol- und MTP® -Technologie, abgewickelt.

Trautz führte weiter aus: "Wir freuen uns, dass die Regierung von Trinidad und Tobago jetzt dem Projekt beigetreten ist. Damit wird die führende Position von NGC und NEC in Trinidad und Tobago kombiniert mit der modernsten Technik von LyondellBasell und Lurgi sowie der Vermarktungsstärke von LyondellBasell."

"Hauptziel der Regierung von Trinidad und Tobago ist die Entwicklung von Industrien zur Produktion von Erdgasfolgeprodukten der zweiten und dritten Ebene. Der Polyolefin-Bereich ist eine solche Industriebranche, die aufgebaut werden soll, da sie als wesentlicher Baustein für die Expansion des lokalen Kunststoff-Herstellungssektors angesehen wird", erläuterte Andrew Jupiter, Präsident von NEC.

Die National Gas Company of Trinidad and Tobago (NGC) wurde 1975 gegründet und spielt mit ihren wichtigen Funktionen für Einkauf, Transport, Vertrieb und Verteilung von Erdgas in Trinidad und Tobago eine entscheidende Rolle bei der Entwicklung der auf Erdgas basierenden Energieindustrie.

National Energy Corporation (NEC) ist eine hundertprozentige Tochter der NGC mit der Aufgabe, neue gasbasierte und zugehörige, nachgelagerte Energieindustrien sowie Industriegebiete, Hafen- und Schiffsbaueinrichtungen für den gasbasierten Energiesektor aufzubauen.

LyondellBasell Industries ist eine weltweit führende, auf dem Gebiet der Polymere, Petrochemie und Treibstoffe tätige Gruppe. Sie ist Weltmarktführer für Polyolefintechnologie, -erzeugung und -vertrieb, Wegbereiter für Propylenoxid und Derivate und ein bedeutender Produzent von Treibstoffen und Raffinaten einschließlich Bio-Kraftstoffen. In ihren F & E-Abteilungen entwickelt LyondellBasell innovative Werkstoffe und Technologien, die eine einmalige Kundenwertschöpfung ermöglichen, sowie Produkte zur Verbesserung der Lebensqualität der Menschen auf der ganzen Welt. LyondellBasell hat ihren Hauptsitz in den Niederlanden (www.lyondellbasell.com). Ihr Alleineigentümer ist Access Industries.

Über Air Liquide:
Mit mehr als 40.000 Mitarbeitern in 75 Ländern ist Air Liquide der Weltmarktführer für technische und medizinische Gase sowie damit verbundene Dienstleistungen. Der Konzern bietet innovative Lösungen auf der Grundlage ständig verbesserter Technologien und erzeugt Luftgase (Sauerstoff, Stickstoff, Argon, Edelgase) sowie eine Vielzahl anderer Gase, darunter Wasserstoff. Der Konzern ist an der Herstellung vieler Produkte des täglichen Bedarfs beteiligt, darunter Kohlensäure für Getränke, Schutzatmosphären für abgepackte Lebensmittel, Sauerstoff für Krankenhäuser und die häusliche Pflege, Reinstgase für die Halbleiterindustrie, Wasserstoff zur Kraftstoffentschwefelung.

Air Liquide engagiert sich für eine nachhaltige Entwicklung und hilft, Leben zu schützen. 1902 gegründet hat Air Liquide erfolgreich eine langfristige Beziehung zu ihren Aktionären aufgebaut, die auf Vertrauen und Transparenz basiert und von den Grundsätzen der Corporate Governance geprägt ist. Seit der Veröffentlichung ihres ersten Geschäftsberichts 1971 weist Air Liquide eine starke und stetig wachsende Ertragsentwicklung auf. 2007 belief sich der Umsatz auf insgesamt 11.801 Mio. Euro, wobei fast 80 % dieses Umsatzes außerhalb Frankreichs erzielt werden. Air Liquide ist an der Pariser Börse notiert und im CAC 40 sowie im Eurostoxx 50 gelistet
(ISIN Code FR 0000120073).

www.airliquide.com
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.