PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 395988 (AGIT Aachener Gesellschaft für Innovation und Technologietransfer mbH)
  • AGIT Aachener Gesellschaft für Innovation und Technologietransfer mbH
  • Dennewartstr. 25-27
  • 52068 Aachen
  • http://www.agit.de
  • Ansprechpartner
  • Peter Gier
  • +49 (241) 963-1052

Innovatives Unternehmen lässt sich in Aachen nieder

Deutlicher Anstieg neu angesiedelter Unternehmen in der Region

(PresseBox) (Aachen, ) "Aachen bietet für uns sehr gute Voraussetzungen, um den deutschen Markt besser mit unseren Produkten und Know-how bedienen zu können", begründet Dr. Loek Kreukels, Geschäftsführer von BAS Betontechnologisches Ingenieurbüro i. Gr., die Standortentscheidung für das Technologiezentrum am Europaplatz in Aachen (TZA). Mit über 30 Jahren Erfahrung in der Beton-Herstellung und -Verarbeitung hat BAS Research and Technology aus Venlo/NL das einzigartige Sensoren-System Concremote entwickelt, das in Echtzeit Auskunft über die Druckfestigkeit von jungem Beton gibt. Dieses System, das sich von allen herkömmlichen Verfahren unterscheidet, erlaubt es, den Betonierungsprozess zu optimieren. Bislang wurde nach Gießen des Betons der mögliche Zeitraum bis zum Aushärten und der Entfernung der Schalung geschätzt und Sicherheitszeitpuffer eingerechnet. Dank Concremote meldet sich heute der Beton, wenn er reif ist. Die Erfahrung zeige, dass Bauunternehmen Zeit und Geld sparen, wenn sie Concremote einsetzen.

"Unsere Strategie war anfangs darauf gerichtet, den Markt in Nordrhein- Westfalen zu bedienen. Wir freuen uns sehr darüber, dass die großen Bauunternehmen aus ganz Deutschland nachfragen", stellt Dr. Kreukels heraus. Dass die Strategie in dem Fall nicht aufgegangen ist, spricht für den Erfolg des Produktes.

Am TZA schätzt das innovative Unternehmen die attraktive Infrastruktur für startende High-Tech-Unternehmen sowie die pragmatische Unterstützung und Beratung der AGIT bei der Unternehmensgründung. Zudem biete die Nähe zur RWTH Aachen ganz besondere Potenziale.

BAS hofft, durch eine intensive Zusammenarbeit mit relevanten Wissenschaftlern, auf neue Produktentwicklungen in der Sensortechnologie und im Bauprozess-Management. Dr. Kreukels kann sich auch sehr gut vorstellen, die eigene Forschungsinfrastruktur in Venlo, die im Bausektor ihresgleichen in Westeuropa sucht, für Aachener Wissenschaftler nutzbar zu machen.

"Wir erwarten, schnell zu wachsen und vielen jungen Bau- und Informatikingenieuren eine attraktive Stelle bieten zu können", bewertet Kreukels die Entwicklungsmöglichkeiten des Unternehmens in Aachen.

Deutlicher Zuwachs an neu angesiedelten Unternehmen

BAS ist nur ein Beispiel für erfolgreiche Ansiedlungen in diesem Jahr in der Region. Nach dem Krisenjahr 2009 konnte die AGIT elf neue Unternehmen am Standort Technologieregion Aachen begrüßen. "Wurden unter den Vorzeichen der Wirtschaftskrise die Entscheidungen über neue Standorte in den Unternehmen vertagt, so ist nun eine deutliche Umkehrung festzustellen", stellt AGIT-Geschäftsführer Dr. Helmut Greif fest.

Bei Betrachtung der Herkunft nehmen US-amerikanische Unternehmen den größten Anteil ein, gefolgt von Unternehmen aus der Volksrepublik China. Auch Unternehmen aus dem benachbarten Benelux-Raum konnten für den Standort Aachen gewonnen werden: Neben einem Unternehmen aus Belgien gehört auch das erwähnte BAS Betontechnologisches Ingenieurbüro dazu.

"Der Investitionsstau löst sich auf, so dass sich die Anzahl der Neuansiedlungen von außerhalb der Region gegenüber dem Vorjahr mehr als verdoppelt hat. Besonders erfreulich ist auch, dass damit voraussichtlich in den nächsten Jahren etwa 540 neue Arbeitsplätze verbunden sind", berichtet Peter Gier, bei der AGIT zuständig für Investorenberatung.

"Mit der ungebrochenen Attraktivität der Technologieregion Aachen und nach dem erfolgreichen Jahr 2010 freuen wir uns auf das nächste Jahr, das viel Potenzial erwarten lässt", blickt Dr. Greif in die Zukunft.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.