ORBIS von Agfa HealthCare löst im Städtischen Klinikum Karlsruhe bestehendes KIS ab

Optimierung der Workflows führt zu Verbesserung der Behandlungsqualität

(PresseBox) ( Bonn, )
.
- Unternehmen und Lösung überzeugen in umfangreichem Auswahlverfahren
- Ganzheitlicher Ansatz soll für klinikweite Verbesserung der Abläufe sorgen

Agfa HealthCare teilt mit, dass das Städtische Klinikum Karlsruhe sein bisheriges Krankenhaus-Informationssystem durch die integrierte Lösung ORBIS von Agfa HealthCare ersetzt. Das 1.500-Betten-Haus will mit dem neuen KIS im Januar 2012 in Echtbetrieb gehen. Im Städtischen Klinikum Karlsruhe, Maximalversorger und größte Einrichtung in der Region Mittlerer Oberrhein, werden in 22 medizinischen Fachabteilungen und vier Instituten jährlich etwa 57.000 stationäre bzw. teilstationäre sowie 161.000 ambulante Patienten behandelt.

Die Entscheidung für ORBIS und Agfa HealthCare fiel im Rahmen eines umfangreichen Auswahlverfahrens. Während einer dreitägigen Inhouse-Messe haben sich ausgewählte Anbieter den Mitarbeitern des Klinikums präsentiert.

"Wir freuen uns, dass unser Team und unser ORBIS System gleichermaßen überzeugen konnten. Ausschlaggebend war, dass mit ORBIS ein übergreifendes, hoch integriertes und dennoch flexibles Steuerungswerkzeug für die ärztlichen, pflegerischen und administrativen Prozesse zur Verfügung steht. Mit dieser Entscheidung untermauert das Städtische Klinikum Karlsruhe seinen zukunftsorientierten Ansatz als kompetenter, zuverlässiger und innovativer Partner im Gesundheitswesen", so Winfried Post, Geschäftsführer und General Manager Agfa HealthCare D-A-CH.

Die ganzheitliche IT-Lösung ORBIS wird über Kernfunktionen wie Stationsarbeitsplatz/-grafik, Leistungsstellenmanagement, Arztbriefschreibung, oder die Pflegedokumentation vor allem die medizinisch-pflegerischen Prozesse vereinheitlichen. Ziel ist es, durch einen schnellen und vollständigen Abruf der gesamten Krankheitsgeschichte eines Patienten die Diagnostik und Behandlung zu beschleunigen. Der Einsatz soll zu einer Optimierung der klinikweiten Abläufe führen.

Über Agfa

Die Agfa-Gevaert-Gruppe gehört zu den weltweit führenden Unternehmen bei Imaging-Lösungen und Informationstechnologien. Agfa entwickelt, produziert und vermarktet analoge und digitale Systeme für die Druck- und Medienindustrie (Agfa Graphics), für das Gesundheitswesen (Agfa HealthCare) und spezielle industrielle Anwendungen (Agfa Materials). Agfa hat seinen Hauptsitz in Mortsel, Belgien. Das Unternehmen ist in 40 Ländern aktiv und verfügt über Vertretungen in weltweit weiteren 100 Ländern. 2010 erzielte die Agfa-Gevaert-Gruppe einen Umsatz von 2,948 Milliarden Euro.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.