PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 505679 (Agfa HealthCare GmbH)
  • Agfa HealthCare GmbH
  • Konrad-Zuse-Platz 1-3
  • 53227 Bonn
  • http://global.agfahealthcare.com/dach/
  • Ansprechpartner
  • Ralf Buchholz
  • +49 (40) 209768-05

Klinikum Lüneburg optimiert Abläufe in der Notaufnahme

Transparente Abläufe und verbesserte Kommunikation ermöglichen optimierte Patientenversorgung

(PresseBox) (Bonn, ) .
- ORBIS AddOn MTS in der chirurgischen Notfallambulanz eingeführt
- Schneller Überblick über alle wichtigen Informationen
- Einsatz führt zu besserer Koordination und sicherer Dokumentation

Agfa HealthCare teilt mit, dass das Klinikum Lüneburg das Modul AddOn MTS (Manchester-Triage-System) zur Dokumentation der Ersteinschätzung von Notfallpatienten in der chirurgischen Notaufnahme eingeführt hat. Das Akutkrankenhaus der Schwerpunktversorgung mit 472 Betten versorgt jährlich etwa 26.000 stationäre und 28.500 ambulante Patienten.

Seit April 2008 arbeitet das Klinikum Lüneburg mit dem Krankenhaus-Informationssystem (KIS) ORBIS NICE von Agfa HealthCare. Die Lösung wird im gesamten Klinikum vom Patientenaufnahmemanagement (Aufnahme und Ambulanzen) aus über die Stationen und Funktionsbereiche (OP, Endoskopie und Herzkatheterlabor) bis hin zur Abrechnung, Buchhaltung und der Material-Warenwirtschaft (Lager, Apotheke) eingesetzt. Dabei fließen die Dokumente über das Dokumenten-Managementsystem HYDMedia von Agfa HealthCare in eine redundante elektronische Langzeitarchivierung.

"Wir haben in all den Jahren nur gute Erfahrungen mit dem System gemacht. Das innovative, hochintegrative Programm ist für unsere Mitarbeiter intuitiv zu bedienen. Die übersichtlichen Benutzeroberfläche ermöglicht einen hohen Bedienkomfort", berichtet Gabriela Renter, Leiterin des Patientenmanagements im Klinikum Lüneburg.

Das neu eingeführte AddOn MTS ermöglicht jetzt auch die Dokumentation der Ersteinschätzung von Notfallpatienten nach dem Manchester-Triage-System (MTS) in ORBIS. MTS ist ein standardisiertes Verfahren zur Ersteinschätzung in der Notaufnahme. Die Einstufung der Notfallpatienten erfolgt anhand von Präsentationsdiagrammen sowie Indikatoren und wird in Dringlichkeitsstufen dargestellt. Im integrierten Kurz-Notfallprotokoll werden die Vitalwerte erfasst sowie die neurologische und traumatologische Ersteinschätzung dokumentiert.

"Das AddOn MTS bietet uns in allen Räumen der Notaufnahme einen schnellen Überblick über alle wichtigen Informationen. Wir sehen, welche Triagestufe ein Patient hat, in welchem Raum er behandelt wird, welche Befunde bereits vorliegen und können die Wartezeiten erfassen. Dazu haben unsere Ärzte jederzeit einen schnellen Zugriff auf die gesamte Krankengeschichte inklusive des Ambulanzberichtes", erläutert Gabriela Renter die Vorteile des Systems. "So sind die Abläufe in der Ambulanz jederzeit transparent. Die Kommunikation im multiprofessionellen Team hat sich durch den Einsatz des AddOn MTS noch verbessert. Das führt auch zu einer Optimierung in der Patientenversorgung. Darüber hinaus können wir mit dem Modul den Einsatz der Ärzte besser koordinieren und gleichzeitig eine sichere Dokumentation gewährleisten."

Agfa HealthCare GmbH

Agfa HealthCare ist Mitglied der Agfa-Gevaert-Gruppe und ein weltweit führender Anbieter von diagnostischen Bildgebungs- und IT-Lösungen für das Gesundheitswesen. Das Unternehmen verfügt über eine nahezu ein Jahrhundert währende Erfahrung in der Gesundheitsbranche und ist seit den frühen 90er Jahren des vergangenen Jahrhunderts ein Pionier auf dem Markt für IT-Systeme für das Gesundheitswesen. Heute konzipiert, entwickelt und liefert Agfa HealthCare Systeme nach dem neuesten Stand der Technik für die Erfassung, Verwaltung und Verarbeitung von diagnostischen Bildern und klinischen/ verwaltungstechnischen Informationen für Krankenhäuser und Einrichtungen des Gesundheitswesens sowie Kontrastmittellösungen, die effektive Ergebnisse in der medizinischen Bildgebung ermöglichen. Das Unternehmen verfügt weltweit über Verkaufsbüros und Vertreter in mehr als 100 Märkten. Der Absatz von Agfa HealthCare betrug im Jahr 2011 1,177 Millionen Euro. Für weitere Informationen über Agfa HealthCare besuchen Sie bitte die Webseite www.agfahealthcare.com oder Agfa HealthCare Blog

Über Agfa

Die Agfa-Gevaert-Gruppe gehört zu den weltweit führenden Unternehmen bei Imaging-Lösungen und Informationstechnologien. Agfa entwickelt, produziert und vermarktet analoge und digitale Systeme für die Druck- und Medienindustrie (Agfa Graphics), für das Gesundheitswesen (Agfa HealthCare) und spezielle industrielle Anwendungen (Agfa Materials). Agfa hat seinen Hauptsitz in Mortsel, Belgien. Das Unternehmen ist in 40 Ländern aktiv und verfügt über Vertretungen in weltweit weiteren 100 Ländern. In 2011 erzielte die Agfa-Gevaert-Gruppe einen Umsatz von 3,023 Millionen Euro.

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.