Ein System für Radiographie und Fluoroskopie

Multifunktionsgerät DR 800 glänzt durch Vielseitigkeit

Bonn/Leipzig, (PresseBox) - Vielseitig, mehr Funktionalitäten und höhere Effizienz – mit diesen Schlagworten lässt sich die Leistungsfähigkeit des neuen DR 800 von Agfa HealthCare zusammenfassen. Mit nur einer Investition bekommen Anwender einen Multifunktionsarbeitsplatz für projektionsradiographische wie für fluoroskopische Untersuchungen.

Mit dem DR 800 kommt erstmals die neue MUSICA Dynamic-Bildprozessierung zum Einsatz. MUSICA Dynamic stabilisiert die Livebildanzeige während der Durchleuchtung auf hohem Niveau, so dass deutlich mehr Details erkannt werden können und etwaige Wiederholungsaufnahmen auf ein Minimum reduziert werden. „Mit MUSICA Dynamic verlassen wir erstmals den Bereich der statischen Projektionsradiographie und prozessieren Bewegtaufnahmen in Echtzeit. Und zwar in der bekannt hohen Qualität der MUSICA-Bildverarbeitung – ein echter Vorsprung für Röntgenabteilungen, die damit arbeiten“, sagt Michael Strüter, Geschäftsführer und Vertriebsleiter Agfa HealthCare DACH.

Das DR 800 wird außerdem eine integrierte Videokamera bieten, die der MTRA eine strahlungsfreie Positionierung erlaubt. Diese Funktion heißt LiveVision und sie dient der Dosisreduktion. In die gleiche Richtung geht auch der hochauflösende CsJ-Detektor, der absolut hochwertige Aufnahmen in höchster Qualität bietet und Möglichkeiten für eine signifikante Dosisreduktion eröffnet.

„Da die Zahl der Durchleuchtungsuntersuchungen rückläufig ist, lohnt sich häufig kein spezielles Gerät für diese Anwendungen. Durch die multifunktionellen Einsatzmöglichkeiten spielt das DR 800 seine Investition schnell wieder herein. Zahlreiche individuelle Konfigurationen erhöhen noch die Vielseitigkeit des Multifunktionsarbeitsplatzes. „Jeder Anwender kann sich seinen Untersuchungsraum so gestalten, wie es für seine Anforderungen ideal ist“, erläutert Winfried Post, General Manager und Geschäftsführer Agfa HealthCare DACH, „etwa mit mobilen DR-Detektoren, einem Wandstand, einer Deckenmontage oder einer Bedienkonsole im Raum.“

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Weitere Informationen zum Thema "Medizintechnik":

Künstliche Intelligenz optimiert das Mobilfunknetz

Das Mo­bil­funk­netz, ein kom­ple­xes Kon­strukt aus Mo­bil­funk­stand­or­ten und Net­z­e­le­men­ten, sorgt da­für, dass Men­schen je­der­zeit und übe­rall mit­ein­an­der te­le­fo­nie­ren und ih­re di­gi­ta­len An­wen­dun­gen nut­zen kön­nen. Die In­stand­hal­tung, Über­prü­fung und Opti­mie­rung ei­ner solch viel­schich­ti­gen Struk­tur er­for­dert je­de Men­ge men­sch­li­ches und tech­ni­sches Know-how. Um kom­ple­xe Zu­sam­men­hän­ge im Mo­bil­funk­netz noch bes­ser zu ver­ste­hen, setzt Te­le­fó­ni­ca Deut­sch­land seit ei­ni­ger Zeit Al­go­rith­men und Künst­li­che In­tel­li­genz (KI) ein.

Weiterlesen

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.