Dosismanagement für mehr Patientensicherheit

tqm|DOSE bietet anbieterneutrale und protokollübergreifende Dokumentation

Bonn/Leipzig, (PresseBox) - Patienten erhalten in Deutschland immer mehr Röntgen-, CT- und nuklearmedizinischen Untersuchungen, was zu einer steigenden Strahlenbelastung führt. Weil sich die Dosisbelastung der Bevölkerung in den Industriestaaten in den letzten Jahrzehnten um ein Sechsfaches erhöht hat, ist das Dosismanagement ein wichtiger Teil der radiologischen Routine – unterstützt durch entsprechende Hard- und Softwarelösungen. Die neue Euratom-Richtlinie 2013/59 („EU-Richtlinie zum Strahlenschutz“), die im Frühjahr 2018 in Kraft tritt, fordert zudem patientenbezogen eine lückenlose Erfassung aller Strahlendosen.

„Heute müssen gemäß Röntgenverordnung die Strahlenexpositionen des Patienten beziehungsweise die Daten, die zu deren Abschätzung notwendig sind, aufgezeichnet werden“, erläutert Winfried Post, General Manager und Geschäftsführer Agfa HealthCare DACH. „Das geschieht typischerweise im Radiologie-Informationssystem, dem RIS, und bei allen digitalen Detektoren außer Speicherfoliensystemen auch im Bildmanagementsystem PACS. Bei einigen CT-Geräten erfolgt die Dosisdokumentation mittels eines Bildes, das die Dosisinformation enthält. Damit ist der Dokumentationspflicht Genüge getan.“

Beim Dosismanagement ist es aber nicht mit der Dokumentation getan. „Nur mit der gemeinsamen Anstrengung aller Beteiligten, etwa MTAs, Ärzten, Pflegekräften, Medizinphysikern und IT-Administratoren, kann das Ziel der optimierten Dosisapplikation bei radiologischen Untersuchungen und Interventionen erreicht werden“, so Michael Strüter, Geschäftsführer und Vertriebsleiter Agfa HealthCare DACH. Darüber hinaus ist die Ermittlung beziehungsweise Abschätzung der Dosisparameter schon vor der Untersuchung ein sehr wichtiger Bestandteil des Dosismanagements. Das beginnt bereits bei der Patientenaufklärung und endet bei der Optimierung radiologischer Prozeduren.

Proaktiv und individuell

Mit tqm|DOSE von Agfa HealthCare können Radiologen alle relevanten Parameter in ihrer bildgebenden medizinischen Umgebung in Echtzeit überwachen. „Bereits vor der Untersuchung profitieren sie von proaktiven Benachrichtigungen und Sicherheitschecklisten. Unmittelbar nach der Untersuchung steht eine Dosisanalyse auf Patienten-, Anwender-, Geräte- und Modalitätenebene mit besonderer Berücksichtigung der Ausreißer-Ergebnisse zur Verfügung – auch auf mobilen Endgeräten“, erläutert Winfried Post. So kann eine detaillierte Workflowanalyse erstellt und die klinischen Abläufe kontinuierlich verbessert werden.

Das Besondere: tqm|DOSE ist auf der Quellenseite anbieterneutral und protokollübergreifend, kann also in Verbindung mit sämtlichen Modalitäten und jeglichen Informationsquellen genutzt werden.

Der Anwender kann personalisierte Dashboards erstellen, die benutzer- und rollenspezifische Auswertungen darstellen. Zusätzlich können MR-Besonderheiten wie die spezifische Absorptionsrate (SAR), das Patientengewicht, nuklearmedizinische Details oder der Ultraschall-Workflow berücksichtigt werden. „Damit Radiologen und MTRAs ein unmittelbares Feedback erhalten, gibt es eine Echtzeit-Darstellung, die alle wichtigen Informationen textuell und graphisch zusammenfasst. Hier werden für jede Studie die entsprechenden Daten sowie das Dosishistogramm auf einen Blick erfasst“, führt Michael Strüter aus. Zusätzlich listen Aktivitätsberichte die aktuellen Vorkommnisse auf. Darüber hinaus bietet tqm|DOSE auch zahlreiche Möglichkeiten zur Qualitätssicherung. Dazu zählen detaillierte Workflowanalysen, die nicht nur dosisbezogen, sondern auch für MR und Ultraschall durchgeführt werden können.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.