Alle Bild- und Befunddaten aus allen Systemen auf einen Blick

Bilder im Fokus mit dem XERO Viewer

(PresseBox) ( Bonn, )
Ärzte und medizinisches Personal arbeiten vermehrt interdisziplinär zusammen, konferieren über Behandlungswege und Therapien. Daher muss die IT einen barrierefreien Zugriff auf Patienteninformationen ermöglichen. So sind die sogenannten Universalviewer entstanden, die den kompletten Bereich der Patientenbilder abdecken. Dabei geht es nicht nur um Röntgenaufnahmen, sondern um alle dem Patienten zugeordneten Bilder. Dies kann sowohl eine Befunddokumentation sein, als auch eine Volumendarstellung aus dem CT, aber auch ein Ultraschallbild aus der Kardiologie. Agfa HealthCare bietet mit dem XERO Viewer einen solchen Universalviewer.

Das browserunabhängige Programm muss nicht installiert werden und läuft auf allen Plattformen, da es webbasiert ist - egal ob Tablet, Smartphone oder Desktop-PC. "Mit dem neuen XERO Viewer wollen wir es unseren Kunden so einfach wie möglich machen, ihre Bilder mit Kollegen zu teilen. Die IT darf dem Anwender nicht im Weg stehen, sondern muss unterstützen und bereitstellen, wo auch immer der Arzt gerade arbeitet", kommentiert Winfried Post, Geschäftsführer und General Manager DACH bei Agfa HealthCare, die Philosophie des Programms.

Im Routineeinsatz in der Klinik kann der XERO Viewer von allen Stationen und Fachabteilungen aufgerufen und bedient werden. Er ermöglicht einen Blick auf alle Patientenbilder aus allen bildgebenden Abteilungen. Er greift zeit- und ortsunabhängig auf unterschiedliche Bildarchive zu. Durch unterstützte IHE XDS-Integrationsprofile können Ärzte standardisiert und prozessorientiert nicht nur Bilder, sondern auch Befunde und weitere Dokumente abrufen und austauschen. Dies funktioniert auch außerhalb des Krankenhauses. Kliniken können etwa Zuweisern den Zugriff auf Bilddaten ermöglichen und sie so an ihren Prozessen beteiligen. Dabei werden Daten nie auf Endgeräten gespeichert. Der XERO Viewer erlaubt lediglich das Betrachten von Bildern.

Durch den Zugriff auf unterschiedliche Archive können zum Beispiel Neuro- und Unfallchirurgen auch interaktive 3D-Darstellungen anwenden oder Internisten Messwerkzeuge auf EKG-Kurven nutzen. Vergleiche von Untersuchungen für Verlaufskontrollen sowie Dichtemessungen und MIP/MPR ergänzen das interdisziplinäre Tableau.

Der XERO Viewer kann so in ORBIS und HYDMedia eingebunden werden, dass der Anwender direkt auf Bilddaten der Patienten zugreifen kann. "Addiert man dazu seine Anpassungsfähigkeit an Browser älterer und neuer Generation sowie die Adaption an PC und Notebook auf der einen Seite und Tablets auf der anderen Seite, so wird klar, dass die Bezeichnung 'Universalviewer' hier wahrhaft richtig gewählt ist", schließt Winfried Post.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.