PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 716432 (Agentur für Arbeit Zwickau)
  • Agentur für Arbeit Zwickau
  • Pölbitzer Straße 9a
  • 08058 Zwickau
  • http://www.arbeitsagentur.de
  • Ansprechpartner
  • Mirjam Sobe
  • +49 (375) 314-1010

Trotz einer Einschränkung ernst genommen werden

Aktionswoche Menschen mit Behinderungen / Arbeitsagentur-Chef und Jobcenter- Chefin besuchen Arbeitgeber im Agenturbezirk Zwickau

(PresseBox) (Zwickau, ) Im Rahmen der bundesweiten Woche der Menschen mit Behinderung* besuchten Arbeitsagentur-Chef Andreas Fleischer und Zwickaus Jobcenter- Chefin Mathilde Schulze-Middig heute die Siebenwurst Werkzeugbau GmbH in Zwickau und die Städtische Pflegeheim gGmbH Glauchau - zwei Arbeitgeber, in deren Köpfen es keine Barrieren bei der Beschäftigung von behinderten Menschen gibt und die in diesen Mitarbeitern wertvolle Reserven sehen.

Jennys wichtigstes Utensil ist eine FM-Anlage. Dieses Gerät, das einer kleinen Fernbedienung gleicht, hat die 17Jährige immer bei sich. Durch dieses Gerät kann sie verstehen, was um sie herum gesprochen wird und am Leben teilnehmen. Jenny Kür ist hörgeschädigt und kann durch ein Implantat in den Ohren und durch die FM-Anlage wieder hören. "Und meine Ausbildung machen", erzählt sie strahlend. Sie war in der Hörgeschädigten-Schule in Chemnitz und hat über den "GirlsDay" und die Berufsorientierung herausgefunden, was sie später einmal machen will: mit Metall arbeiten. Nach mehreren Praktika in verschiedenen Unternehmen fragte sie bei der Siebenwurst Werkzeugbau GmbH an, machte zwei Praktika und wollte bleiben. "Wir haben ihre Begeisterung gespürt und waren beeindruckt davon, dass Jenny ihre Ausbildung auf dem freien Markt und nicht in einer Behinderteneinrichtung machen wollte", erinnert sich Siebenwurst-Geschäftsführer Jörg Ruffert daran, wie er ohne Zögern den Ausbildungsvertrag unterschrieben hat.

Seit August wird Jenny in der Firma, die Werkzeuge für alle Bereiche der Stanz- und Umformtechnik plant, konstruiert und fertigt, zur Werkzeugmechanikerin ausgebildet. "Ich arbeite gern mit den Händen", erzählt sie und strahlt Ruffert an. Der freut sich auf die Arbeit mit ihr. "Wir bilden für das eigene Unternehmen aus und behalten unsere Azubi", lässt er wissen, was Jenny noch mehr strahlen lässt.

Bei Siebenwurst arbeiten 205 Mitarbeiter - vier von ihnen sind behindert. "Wir sind grundsätzlich offen und haben keine Vorbehalte gegen Arbeitnehmer mit Handicaps", erklärt Jörg Ruffert Arbeitsagentur-Chef Andreas Fleischer und Jobcenter-Chefin Mathilde Schulze-Middig, die im Rahmen der bundesweiten Woche der Menschen mit Behinderung Arbeitgeber besuchen, die Inklusion leben.

Dazu gehört auch die Städtische Altenheim gGmbH Glauchau. Die Pflegeeinrichtung, bestehend aus vier Pflegeheimen, einem Restaurant und einem Hotel, beschäftigt 190 Mitarbeiter - 16 von ihnen sind schwerbehindert oder gleich gestellt. Für Geschäftsführerin Angela Löchel "ist nichts so kompliziert, dass es nicht geschafft werden kann". Damit meint sie die Arbeit mit Menschen, die körperlich oder geistig behindert sind. "Ich habe in den vergangenen 20 Jahren sehr gute Erfahrungen gemacht", erzählt sie und schaut auf Siegfried Parnitzke. Parnitzke hat eine körperliche Behinderung, mit der als Haustechniker jedoch gut umgehen kann. Seit 2001 ist er in der Altenheim gGmbH "der praktische Engel". "Ich fühle mich wohl hier und werde trotz meiner Einschränkung ernst genommen. Das ist ein gutes Gefühl", findet der 61Jährige.

Arbeitsagentur-Chef Fleischer und Jobcenter-ChefinSchulze-Middig sind überwältigt vom Engagement beider Arbeitgeber und sehen sich darin bestätigt, dass Handicaps nicht in jedem Fall eine Einschränkung für eine zu besetzende Stelle darstellen". "Miteinander können wir sie bewältigen", bekräftigt Fleischer. "Es wäre schade, wenn man sich dem Potenzial, das Menschen mit Handicap tatsächlich haben, verschließen würde", beide unisono. "Gern möchten wir Arbeitgeber noch intensiver auf die Unterstützungsmöglichkeiten aufmerksam machen, die wir ihnen anbieten können, sie vor und nach der Einstellung passgenau beraten und sie gern auf dem gemeinsamen Weg begleiten."

*Die Bundesagentur für Arbeit unterstützt mit der Woche der Menschen mit Behinderung den Nationalen Aktionsplan der Bundesregierung zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention.

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.