GPC Biotech präsentiert neue vorklinische Daten zu Breitband-Kinase-Hemmer RGB-286638 auf dem EORTC-NCI-AACR Symposium

(PresseBox) ( Martinsried/München und U.S.-Standort in Princeton, )
Die GPC Biotech AG (Deutsche Börse: GPC; NASDAQ: GPCB) gab heute die Präsentation von vorklinischen Daten zu RGB-286638 auf dem 20. EORTC-NCI-AACR Symposium "Molecular Targets and Cancer Therapeutics" in Genf, Schweiz, bekannt. RGB-286638 ist ein Kinase-Hemmer, der sich gegen eine Vielzahl von krankheitsrelevanten Proteinen richtet. Die Daten wurden im Rahmen einer Poster-Präsentation mit dem Titel "RGB-286638 is a novel multi-targeted protein kinase inhibitor with activity in chronic myelogenous leukemia (CML) models" (Abstract #578) vorgestellt. Sie zeigen eine starke Aktivität der niedermolekularen Substanz RGB-286638 gegen chronische myeloische Leukämie (CML) in "In vivo"-Modellen, die Resistenzen gegenüber den derzeitigen Standardtherapien Imatinib (Gleevec®) und Dasatinib (Sprycel®) entwickelt haben.

Darüber hinaus hat RGB-286638 In vitro-Aktivität bei einer Reihe von Proteinkinasefamilien gezeigt, die bei der Vermehrung von Krebszellen eine Rolle spielen. GPC Biotech geht davon aus, dass RGB-286638 noch in diesem Jahr in die klinische Phase 1 geführt werden kann.

"Die heute präsentierten Daten unterstützen den möglichen Nutzwert von RGB-286638 bei verschiedenen Blutkrebserkrankungen", sagte Dr. Martine George, Senior Vice President, Drug Development und Chief Medical Officer von GPC Biotech. "Insbesondere sind wir darüber erfreut, dass RGB-286638 starke Wirksamkeit bei Tumorzellen zeigt, die resistent gegenüber Gleevec und Sprycel sind. Diese Daten unterstützen unsere Pläne für die Einführung von RGB-286638 in die klinische Phase. Wir erwarten den Start einer Phase-1-Studie in soliden Tumoren in näherer Zukunft sowie einer Studie in hämatologischen Tumoren, darunter CML, während des Jahres 2009.

Über RGB-286638

RGB-286638 ist ein Kinase-Hemmer, der sich gegen eine Vielzahl von krankheitsrelevanten Proteinen richtet. In vitro konnte nachgewiesen werden, dass der Wirkstoff in Krebszellen zu einer Hemmung des Zellzyklus führt. Der Zellzyklus kontrolliert die Zellteilung und sorgt für die exakte Vervielfältigung des genetischen Materials. RGB-286638 zielt dabei auf alle relevanten cyklinabhängigen Kinasen, - Proteinen, die bei der Regulierung des Zellzyklus aktiv sind. Überdies hat sich gezeigt, dass RGB-286638 den programmierten Zelltod (Apoptose) auslöst sowie weitere wichtige Proteinkinasen angreift, die eine wesentliche Rolle bei der Vermehrung von Krebszellen spielen. In verschiedenen vorklinischen Modellen solider und hämatologischer Tumoren (Tumoren des Blut- und lymphatischen Systems) führte RGB-286638 zu einer Tumorrückbildung und längerem Überleben. Der Beginn klinischer Studien am Menschen wird noch im Jahr 2008 erwartet.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.