PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 439978 (Agennix AG)
  • Agennix AG
  • Landsbergerstrasse 302
  • 80687 München
  • http://www.agennix.com
  • Ansprechpartner
  • Laurie Doyle
  • +1 (609) 524-5884

Agennix erhält europäisches Patent zum Schutz bei onkologischen Anwendungen von Talactoferrin

(PresseBox) (Planegg, München / US-Standorte in Princeton, NJ / Houston, TX, ) Die Agennix AG (Frankfurter Wertpapierbörse: Prime Standard, AGX) gab heute bekannt, dass das Europäische Patentamt das Patent mit der Patentnummer 1507554 und dem Titel "Lactoferrin in the treatment of malignant neoplasms and other hyperproliferative diseases" (Lactoferrin bei der Behandlung bösartiger Tumoren und anderer hyperproliferativer Erkrankungen), welches onkologische Anwendungen von oral verabreichbaren humanen Lactoferrinen, inklusive Talactoferrin, umfasst, erteilt hat. Darüber hinaus schützt das Patent die Anwendung von Talactoferrin in Kombination mit anderen Therapiemaßnahmen, wie beispielsweise Chemotherapie, Immuntherapie, Strahlentherapie sowie weiteren Behandlungsoptionen. Das Patent hat eine Laufzeit bis 2023.

Dr. Torsten Hombeck, Sprecher des Vorstands und Finanzvorstand, kommentierte: "Dieses Patent festigt unsere Position hinsichtlich des geistigen Eigentums an Talactoferrin bei onkologischen Indikationen. In diesem wichtigen Markt bietet uns das europäische Patent einen umfassenden Schutz für Talactoferrin. Es deckt die Anwendung von humanen Lactoferrinen in oraler Verabreichungsform, sowohl als Monotherapie wie auch in Kombination mit anderen Therapien zur Behandlung sämtlicher Krebsarten ab. Wir haben außerdem erst kürzlich Patente in zwei weiteren für Talactoferrin wichtigen Märkten erteilt bekommen. Hier handelt es sich um den Schutz von Krebs-Anwendungen in den USA und Japan bis 2025 bzw. 2023, der unsere führende Indikation, nicht-kleinzelliger Lungenkrebs, beinhaltet."

Talactoferrin

Talactoferrin ist eine oral verabreichbare Immuntherapie, die zur Behandlung von Krebs und schwerer Sepsis (Blutvergiftung) entwickelt wird. Talactoferrin zeigte vielversprechende Wirksamkeitsdaten in randomisierten, doppelt-verblindeten, Placebo-kontrollierten Phase-II-Studien bei nicht-kleinzelligem Lungenkrebs sowie bei schwerer Sepsis. Gegenwärtig werden zwei Phase-III-Studien mit Talactoferrin bei nicht-kleinzelligem Lungenkrebs durchgeführt. Die Patientenaufnahme in die FORTIS-M-Studie, die Talactoferrin bei Patienten mit nicht-kleinzelligem Lungenkrebs untersucht, deren Erkrankung nach zwei oder mehreren vorangegangenen Behandlungszyklen fortgeschritten ist, wurde im März 2011 abgeschlossen. Eine zweite Phase-III-Studie - FORTIS-C - untersucht Talactoferrin in Kombination mit den Standard-Chemotherapeutika Carboplatin/Paclitaxel zur Erstlinientherapie bei Patienten mit nicht-kleinzelligem Lungenkrebs. Lungenkrebs ist weltweit eine der am häufigsten auftretenden Krebsarten und die häufigste krebsbedingte Todesursache. Darüber hinaus entwickelt Agennix Talactoferrin zur Behandlung von schwerer Sepsis und hat in dieser Indikation eine Phase-II/III-Studie, die sogenannte OASIS-Studie, begonnen. Talactoferrin hat sich bisher bei allen Patientengruppen als sehr gut verträglich erwiesen.

Diese Pressemitteilung enthält in die Zukunft gerichtete Angaben, welche die gegenwärtigen Einschätzungen und Erwartungen des Managements von Agennix AG darstellen. Diese Angaben basieren auf heutigen Erwartungen und sind Risiken und Unsicherheiten unterworfen, welche oft außerhalb unserer Kontrolle liegen und die dazu führen können, dass tatsächliche, zukünftige Ergebnisse signifikant von den Ergebnissen abweichen, die in diesen zukunftsgerichteten Angaben enthalten sind oder von ihnen impliziert werden. Tatsächliche Ergebnisse können hiervon erheblich abweichen, was von einer Reihe von Faktoren abhängig sein kann und wir warnen Investoren davor, sich zu sehr auf die zukunftsgerichteten Angaben dieser Pressemitteilung zu verlassen. Selbst wenn die Ergebnisse unserer fortgeschrittenen klinischen Entwicklungsstudien, inklusive der FORTIS-M-Studie bei nicht-kleinzelligem Lungenkrebs, als positiv eingestuft werden sollten, kann die Gesellschaft nicht dafür garantieren, dass diese Ergebnisse ausreichend sein werden, um eine Marktzulassung in den Vereinigten Staaten oder in anderen Ländern zu erhalten und die Zulassungsbehörden könnten weitere Informationen, Daten und/oder weitere vorklinische und klinische Studien verlangen, um eine Marktzulassung zu erteilen. Für diesen Fall kann weder eine Garantie abgegeben werden, dass die Gesellschaft über ausreichende finanzielle Mittel verfügt bzw. weitere finanzielle Mittel erhält, um solche zusätzlichen Studien durchzuführen, noch dass solche weiteren Studien zu Ergebnissen führen, die für eine Marktzulassung ausreichend sein werden. In die Zukunft gerichtete Angaben beziehen sich lediglich auf das Datum ihrer Veröffentlichung. Agennix AG übernimmt keine Verpflichtung dafür, diese in die Zukunft gerichteten Angaben zu aktualisieren, selbst wenn in der Zukunft neue Informationen verfügbar werden sollten.

Agennix(TM) ist eine Marke der Agennix-Gruppe.

Agennix AG

Agennix AG ist ein börsennotiertes, biopharmazeutisches Unternehmen, das neue Therapeutika für Indikationen mit erheblichem medizinischem Bedarf entwickelt, die das Potenzial haben, eine wesentliche Verbesserung der Lebensdauer und -qualität von schwer erkrankten Patienten zu erzielen. Das am weitesten entwickelte Medikamentenprogramm des Unternehmens ist Talactoferrin, eine oral verabreichbare Immuntherapie, die Wirksamkeit in randomisierten, doppelt-verblindeten, Placebo-kontrollierten Phase-II-Studien bei nicht-kleinzelligem Lungenkrebs und bei schwerer Sepsis (Blutvergiftung) gezeigt hat. Talactoferrin wird derzeit in klinischen Phase-III-Studien bei nicht-kleinzelligem Lungenkrebs und in einer Phase-II/III-Studie bei schwerer Sepsis erprobt. Andere klinische Entwicklungsprogramme des Unternehmens sind: RGB-286638, ein Kinase-Hemmer, der sich gegen eine Vielzahl von Proteinkinasen richtet (in Phase-I-Entwicklung), sowie eine topische Verabreichungsform (als Gel) von Talactoferrin zur Behandlung von diabetischen Fußgeschwüren. Agennix eingetragener Firmensitz ist Heidelberg. Das Unternehmen hat drei operative Standorte: Planegg/München; Princeton, New Jersey und Houston, Texas. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte die Webseite von Agennix unter www.agennix.com.