PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 697623 (Afrika-Verein der deutschen Wirtschaft e.V.)
  • Afrika-Verein der deutschen Wirtschaft e.V.
  • Neuer Jungfernstieg 21
  • 20354 Hamburg
  • http://www.afrikaverein.de
  • Ansprechpartner
  • Carla Nickel
  • +49 (30) 2060719-50

Deutsche Wirtschaft fordert politische Unterstützung

(PresseBox) (Berlin, ) Angesichts der Belastungen durch zahlreiche Krisenherde und der Herausforderung durch wachsende Konkurrenz auf den dynamischen Märkten Afrikas, Asiens, Lateinamerikas und Osteuropas fordern die für diese Regionen tätigen Ländervereine der deutschen Wirtschaft eine intensive politische Flankierung. Der Außenhandel sei eine der wichtigsten Quellen für Wachstum und Wohlstand. Er gehöre daher auf der politischen Prioritätenleiste weit nach oben, so der Afrika-Verein, der Lateinamerikaverein, der Ostasiatische Verein und der Osteuropa-Verein der deutschen Wirtschaft anlässlich des Wirtschaftstags der Botschafter-Konferenz, der am 26.August in Berlin stattfindet.

Vor allem die Konkurrenz durch Unternehmen aus Schwellenländern wachse zunehmend. Teilweise seien deutsche Firmen dadurch benachteiligt, dass sie schärfere Standards und Regeln beachten müssten. Umso mehr müsse die deutsche Politik als Türöffner tätig werden und die deutsche Wirtschaft sowie ihre komparativen Vorteile wie Qualität, Zuverlässigkeit und Nachhaltigkeit im Ausland noch stärker bewerben. Dafür sei es notwendig, dass die Bundesregierung regelmäßig hochrangige Präsenz zeige. Das Instrumentarium zur Risikoabsicherung von Auslandsengagements (Investitionsgarantien und Hermes-Bürgschaften) sollte unbürokratisch und offensiv eingesetzt werden, so die Außenwirtschaftsverbände.

Morgen treffen Vertreter der deutschen Wirtschaft im Rahmen des Wirtschaftstags der 13. Botschafterkonferenz im Auswärtigen Amt auf die Leiterinnen und Leiter der deutschen Auslandsvertretungen. Dabei geht es auch darum, die Unterstützung der deutschen Wirtschaft durch die Botschaften vor Ort weiter zu verbessern. Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier wird den Wirtschaftstag der Botschafterkonferenz eröffnen.