AFI-Akademie bietet IPAF eLearning an

Mehr zeitliche Flexibilität für den Erwerb der IPAF PAL Card für Bediener von Hubarbeitsbühnen

(PresseBox) ( Hamburg, )
Die AFI-Akademie, das Schulungszentrum des Hamburger Vermieters für Arbeitsbühnen, Gabel- und Teleskopstapler AFI GmbH, bietet für den Erwerb der IPAF PAL Card für Bediener von Hubarbeitsbühnen ab sofort das IPAF eLearning an – die Vorteile: eine erhebliche Zeitersparnis und mehr zeitliche Flexibilität. Denn anstelle eines kompletten Arbeitstages ist die Anwesenheit nur noch zur Abnahme der theoretischen Prüfung sowie zur Praxisschulung in einer der neun AFI-Schulungszentren Pflicht. Unternehmen können so ihre Mitarbeiter gezielter einteilen und sich der aktuellen Auftragslage besser anpassen.

Das IPAF eLearning ermöglicht es, sich online auf die theoretische Prüfung vorzubereiten – unabhängig von Zeit und Ort. Die Anmeldung erfolgt über ein IPAF-Benutzerkonto, das von den Mitarbeitern der AFI-Akademie eingerichtet wird. Nach Erhalt eines Zugangslinks, kann das Programm ohne zeitliche Vorgabe durchlaufen werden

Zeitaufwand vor Ort: nur rund zwei Stunden
Nach erfolgreicher Teilnahme müssen innerhalb von 45 Tagen die theoretische Prüfung sowie die Praxisausbildung inkl. Prüfung bei einem der IPAF-zertifizierten AFI-Trainer absolviert werden. Hier empfiehlt es sich, nicht zu viel Zeit verstreichen zu lassen, damit die gelernten Inhalte aus dem IPAF eLearning für die Prüfung noch präsent sind. Die Dauer je Teilnehmer beträgt für diesen gesamten Seminarteil nur ca. 1,5 bis 2 Stunden. Wurden die Prüfungen erfolgreich bestanden, wird sofort das IPAF-Logbuch übergeben, das zum Führen der geschulten Hubarbeitsbühnen berechtigt. Die IPAF PAL Card sowie die Schulungsurkunde werden nach wenigen Tagen per Post zugesandt.

Kundenwunsch erfüllt
„Mit der Einführung des IPAF eLearning entsprechen wir dem Wunsch vieler Kunden nach mehr zeitlicher Flexibilität“, erläutert Akademieleiter Ingo Steinberg. „Unternehmen haben jetzt einen erhöhten Spielraum, wann Mitarbeiter die Prüfungen absolvieren, und müssen sie nicht mehr einen ganzen Arbeitstag entbehren. Gleichzeitig halten wir die Qualität der Ausbildung dank der IPAF-Inhalte unverändert hoch.“

Schulungen an bundesweit neun Standorten
Die AFI-Akademie bietet bundesweit an neun Standorten unterschiedliche Schulungen zum Thema Sicherheit und zum Erwerb von Bedienerlizenzen für Hubarbeitsbühnen und Flurförderzeuge. Darüber hinaus unterrichten IPAF-zertifizierte Trainer den sicheren Umgang mit Persönlicher Schutzausrüstung gegen Absturz (PSAgA) und führen jährliche Unterweisungen nach DGUV Vorschrift 1 durch. Windmessgeräte, Persönliche Schutzausrüstungen und sonstiges Zubehör können ebenfalls über die AFI-Akademie bezogen werden.

Mehr Informationen unter www.afirent.de.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.