Richtungsweisend in jeder Dimension - das neue AEZ Bridge

(PresseBox) ( Siegburg, )
Die Brücke eines Schiffes hat ihren Namen aus der Zeit der Raddampfer, als sich die Kommandozentrale meist in einem Übergang zwischen den beiden "Radkästen" befand. Ab 2013 hingegen findet man die Bridge direkt in den Radkästen - und zwar denen von Golf VII, Ford Mondeo, Mercedes A-Klasse und C-Klasse sowie Audi A3 und A4. Prägend für den Namen des neuen AEZ Leichtmetallrades ist weniger seine Einbaulage als das maritime Design, das an ein Hightech-Steuerrad erinnert. Die Entwickler ließen sich hier direkt von den Rennyachten des hochklassigen RC44 Cups leiten, in dem der Felgenhersteller mit seinem eigenen AEZ RC44 Racing Segelteam vertreten ist.

Das moderne und doch zeitlose Zehn-Speichen-Rad passt perfekt zu jedem Fahrzeug und ist der neue Allrounder im AEZ Produktprogramm 2013. Durch einen soliden Mittenbereich und die weit außen am Felgenhorn angebundenen Speichen wirkt die Bridge besonders "raumgreifend", wobei sich der Wunsch nach XXL-Rädern selbst in der Kompaktklasse leicht ohne Umbauten realisieren lässt. Neu ist auch das "umgedrehte Felgenbett", das dem Rad innen eine zusätzliche optische Kante gibt. Die AEZ Bridge überzeugt in allen Dimensionen und besticht durch formvollendete Speichen, die jeweils paarweise aus dem gemeinsamen "Ankerpunkt" entspringen. Perfektioniert wird das Design durch die High-Gloss Lackierung und dem aufwendig gefrästen AEZ Logo. Gerade wegen ihrer zahlreichen Besonderheiten wirkt die AEZ Bridge klar strukturiert - so sollte zeitloses und richtungsweisendes Design schließlich sein. Wer es noch sportlicher möchte, kann die AEZ Bridge auch als dark mit mattschwarzem Finish ordern.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.