Oscilloquartz veröffentlicht Umfrageergebnisse einer Mobilfunknetzbetreiberstudie bei WSTS

Umfrage verdeutlicht die Bedeutung von Synchronisation und Assisted Partial Timing Support für LTE-Advanced-Netze

(PresseBox) ( San Jose, Kalifornien, USA, )
Oscilloquartz hat heute bekannt gegeben, dass das Unternehmen auf der WSTS Konferenz die Ergebnisse einer Umfrage unter Mobilfunknetzbetreibern veröffentlichen wird. Die Umfrage ist die erste, die sich direkt auf das Leistungsvermögen bezüglich Phasensynchronisation von existierenden Netzen zur Anbindung von Mobilfunkbasisstationen fokussiert, und untersucht die Migrationspläne von Mobilfunknetzbetreibern zu LTE-Advanced (LTE-A). Die Umfrage wurde global durchgeführt und bezog Teilnehmer von führenden Mobilfunknetzbetreibern ein. Die Ergebnisse werden am Mittwoch, den 11. Juni um 09:25 PDT von Gil Biran in einer der drei Präsentationen von Oscilloquartz, dem Tochterunternehmen und Kompetenzzentrum von ADVA Optical Networking für die Verteilung und Sicherung von Synchronisationsinformationen, vorgestellt. Die Ergebnisse der Umfrage werden am Donnerstag, dem 12. Juni publiziert.

"Es steht außer Frage, dass 2014 ein entscheidendes Jahr für Mobilfunknetzbetreiber wird, insbesondere wenn es um die Planung und die Installation von LTE-A und TD-LTE geht," erklärte Gil Biran, General Manager, Oscilloquartz. "Das ist die Motivation für unsere Umfrage. Wir wollten der Industrie zeigen, wie kritisch Phasensynchronisation für die Migrationspläne von Mobilfunknetzbetreibern zu LTE-A und TD-LTE ist und damit auch für deren wirtschaftlichen Erfolg. Für uns überraschend war die Erkenntnis, dass die meisten Mobilfunknetzbetreiber heute nur wenig Sichtbarkeit haben wie leistungsstark ihre Netze zur Anbindung von Mobilfunkbasisstationen bzgl. Phasensynchronisation tatsächlich sind. Um aus der Geschäftsmöglichkeit mit LTE-A und TD-LTE Kapital zu schlagen, müssen Mobilfunknetzbetreiber schnell Strategien zur Netzsynchronisation entwickeln. Und genau dabei helfen wir einigen von ihnen bereits heute."

WSTS ist die erste öffentliche Veranstaltung für Oscilloquartz nach der Übernahme durch ADVA Optical Networking Anfang 2014. Neben der Vorstellung der Ergebnisse der Mobilfunknetzbetreiberstudie wird Oscilloquartz zwei weitere Vorträge leiten. Einen über Messarchitekturen im Feld für Netzbetreiber und einen weiteren über die Bedeutung von Assisted Partial Timing Support (APTS). Als Bestandteil der Studien der International Telecommunication Union (ITU) G.8275.2 reduziert APTS die Abhängigkeit der Mobilfunknetzbetreiber von Satellitennavigationssystemen wobei erhöht gleichzeitig die Verfügbarkeit und die Qualität der Phasensynchronisation in Mobilfunknetzen. APTS ermöglicht weiterhin den Betreibern von Anbindungsnetzen von Basisstationen ihre existierende Paketvermittlungsnetze weiter zu nutzen, um hochgenaue Synchronisationssignale zu übertragen.

"Es ist zwingend notwendig, die heutigen Netze sanft auf die Technologie der nächsten Generation zu migrieren," erklärte Gil Biran. "APTS hilft, große Hürden auf dem Weg zu LTE-A zu überwinden. Viele Mobilfunknetzbetreiber verlassen sich auf eine Vielzahl von Festnetzbetreibern bei der Anbindung ihrer Basisstationen. Jeder Netzbetreiber hat typischerweise ein existierendes Paketvermittlungsnetz mit Geräten seines bevorzugten Lieferanten. Keine zwei Netze sind identisch, und die herkömmlichen Geräte haben nicht die Möglichkeit, Synchronisation auf dem kompletten Vermittlungspfad zu unterstützen. Mit APTS kann diese Unzulänglichkeit überwunden werden und Netzbetreiber müssen nicht die Kosten für eine Komplettüberholung ihrer Netze schultern. Das neue Oscilloquartz Unternehmen ist stolz, bei WSTS, Nordamerikas wichtigstem Fachkongress zum Thema Synchronisation, eine Führungsrolle zu übernehmen und die Industrie zu schulen. Wir haben ein tiefes Verständnis für die Bedeutung von Synchronisation sowie deren Verteilung und Sicherung und wir freuen uns auf rege Diskussionen über neue Geschäftsmöglichkeiten."

Über Oscilloquartz

Oscilloquartz ist seit Jahrzehnten führend auf dem Gebiet der Zeit- und Frequenzsynchronisation. Wir entwickeln, produzieren und installieren Ende-zu-Ende-Synchronisationssysteme, die die Bereitstellung und Absicherung von hochpräzisen Zeitinformationen über fortschrittliche, paketvermittelte sowie über etablierte, verbindungsorientierte Kommunikationsnetze gewährleisten. Als ein Unternehmen der ADVA Optical Networking Group schaffen wir neue Möglichkeiten für die Netze von morgen. Für weitere Informationen, besuchen Sie uns bitte unter: www.oscilloquartz.com
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.