Ensemble Orchestrator und Connector überzeugen bei den von der NIA organisierten NFV Interoperabilitätstests

MANO Lösung und Virtualisierungs-Plattform spielen Schlüsselrolle beim Multi-Vendor Showcase

Austin, Texas, USA, (PresseBox) - Ensemble, ein Unternehmensbereich von ADVA Optical Networking, gab heute die erfolgreiche Teilnahme bei dem von der NIA organisierten Interoperabilitäts-Test und Showcase zu MANO bekannt. Ensemble zeigte bei diesem Test die preisgekrönte Management- und Orchestrierungs-Lösung (Management and Network Orchestration, MANO) Ensemble Orchestrator sowie die hoch-performante NFV-Plattform Ensemble Connector. Die aktuellen Ergebnisse belegen, dass die offene Ensemble NFV-Plattform eine uneingeschränkte Flexibilität im Zusammenspiel mit Virtualisierung-Lösungen führender Hersteller bietet. Bei den vom European Advanced Testing Center (EANTC) durchgeführten Interoperabilitäts-Tests zeigte die Ensemble Lösung zusammen mit Produkten sieben weiterer Hersteller die Bereitstellung virtualisierter Netzdienste. Die Tests waren von Mitte April bis Mitte Mai im Berliner Labor der EANTC vorbereitet worden (Hot Staging). Der gesamte Aufbau wurde dann zum Big Communications Event (BCE) 2017 nach Austin in Texas gebracht, wo die Tests am 16. und 17. Mai live vorgeführt werden.

"Bei uns dreht sich alles um Interoperabilität. Das steht bei uns absolut im Mittelpunkt. Seit dem ersten Tag entwickeln wir eine offene und modulare Lösung, die unsere Kunden von der Bindung an einzelne Hersteller befreit. Betreiber von Kommunikationsnetzen (Communication Service Providers, CSPs) sind mit unseren Produkten in der Lage, Innovation besonders geschickt zu nutzen. Sie können kommerziell verfügbare, virtuelle Lösungen uneingeschränkt kombinieren, um so ihren Kunden die beste NFV Lösung anbieten zu können", sagte Irvin Stetter, Senior Engineer R&D Solutions Architecture der Ensemble Division von ADVA Optical Networking. "Diese Events sind von großer Bedeutung. Hier können wir unsere Leistungsmerkmale zeigen und viel über neue Entwicklungen im NFV Ecosystem lernen. Die enge Zusammenarbeit mit so vielen, innovativen Unternehmen, die alle vom Stellenwert der Interoperabilität überzeugt sind, war eine sehr bereichernde Erfahrung. Mit unserer Teilnahme unterstreichen wir unsere Entschlossenheit, die NFV Technologie weiter zu entwickeln und dabei unseren Kunden größtmögliche Flexibilität zu ermöglichen. Diese umfassenden, unabhängigen Tests sind der beste Weg, um unseren Kunden zu beweisen, dass unser Lösung auf Standard Servern betrieben werden kann und sich mit Produkten anderer Hersteller integrieren lässt.

Der Ensemble Orchestrator ist eine Schlüsselkomponente bei der live Vorführung beim BCE. Dieses Produkt wurde entwickelt, um CSPs Einsparungen zu ermöglichen und ihnen gleichzeitig die Möglichkeit zu geben, schnell auf neue Geschäftsmöglichkeiten zu reagieren. Die Eigenschaften des MANO erlauben die Steuerung des kompletten Lebenszyklus von virtualisierten Netzdiensten von der ersten Implementierung einer neuen VNF (Onboarding) über die Aktivierung von Diensten bis zu deren Deaktivierung und Freigabe der belegten Ressourcen. Da Ensemble Orchestrator nahtlos mit Software anderer Hersteller zusammenspielt, können Netzbetreiber auch sehr einfach eigene Applikationen entwickeln und auf ihrem Netz betreiben. Daneben spielt Ensemble Connector eine wichtige Rolle bei den Interoperabilitäts-Tests und den Showcases beim BCE. Diese Carrier-Grade Software arbeitete erfolgreich als Virtualized Infrastructur Manager (VIM) mit VNF anderer Hersteller zusammen. Insgesamt wurden die Produkte der sieben Hersteller in 53 unterschiedliche Kombinationen getestet. Damit ist ein deutlicher Beleg für den zwischenzeitlich erreichten Fortschritt bei der Implementierung von NFV erbracht.

"Bei diesem Event kommen unterschiedliche Entwicklungs-Teams zusammen und stellen sich der Herausforderung, ein Netz mit Produkten unterschiedlicher Hersteller gemeinsam zu managen und orchestrieren. Indem wir unsere hoch-performante Fortigate VNF für Netzsicherheit von einer MANO Lösung wie beispielsweise dem Ensemble Orchestrator steuern lassen, zeigen wir die Offenheit und Integrierbarkeit der Fortinet Security Fabric", kommentierte Chris Lopez, Group VP für Strategic Accounts and Cloud Service Providers bei Fortinet. "Wir gehen davon aus, dass zukünftige Telekommunikation wesentlich von NFV-basierten Diensten auf offenen Netzen unterschiedlicher Hersteller geprägt sein wird. Damit können CSPs bedarfsgerecht Netzkomponenten kombinieren, um eine optimale Lösung für jeden einzelnen Kunden mit seinen speziellen Anforderungen zu entwickeln. Wir sind stolz auf die Partnerschaft mit Ensemble und unsere Mitgliedschaft im Ensemble Harmony Ecosystem."

Weitere Informationen erhalten Sie im umfassenden EANTC White Paper zum NIA MANO Interoperabilitäts Event und Showcase: www.eantc.de/live_showcases.html.

Sehen Sie dieses Video für weitere Informationen über Ensemble Connector: youtu.be/pCmZV7mxDRc.

Weitere Informationen zum Ensemble Orchestrator erhalten sie im folgenden Video: youtu.be/g0w5sVJCaU8.

Über EANTC

Das European Advanced Networking Test Center (EANTC) ist international als eine der weltweit führenden unabhängigen Prüfstellen für Telekommunikationstechnik anerkannt. Das Unternehmen mit Sitz in Berlin (Deutschland) bietet seit 1991 herstellerneutrale Beratung sowie praxisbezogene und reproduzierbare Testdienstleistungen an. Zu den Kunden gehören führende Hersteller von Netzwerkprodukten, Tier-1-Serviceprovider sowie große Unternehmen und Behörden auf der ganzen Welt. Die Machbarkeitsstudien, Abnahmetests und Netzwerkprüfungen von EANTC erstrecken sich dabei auf etablierte und neue Technologien für Fest- und Mobilfunknetze. www.eantc.com

ADVA Optical Networking SE

Innovation und der Ansporn, unsere Kunden erfolgreich zu machen, bilden das Fundament von ADVA Optical Networking. Seit über zwei Jahrzehnten macht unsere Technologie Kommunikationsnetze auf der ganzen Welt leistungsfähiger. Wir entwickeln fortschrittliche Hardware- und Software-Lösungen, die richtungsweisend für die Branche sind und neue Geschäftsmöglichkeiten schaffen. Unsere offene Übertragungstechnik ermöglicht unseren Kunden, die für die heutige Gesellschaft lebenswichtigen Cloud- und Mobilfunkdienste bereitzustellen und neue, innovative Dienste zu generieren. Gemeinsam bauen wir eine vernetzte und nachhaltige Zukunft. Weiterführende Informationen über unsere Produkte und unser Team finden Sie unter: www.advaoptical.com.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.