PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 734016 (ADVA Optical Networking SE)
  • ADVA Optical Networking SE
  • Fraunhoferstrasse 9a
  • 82152 Martinsried/München
  • http://www.advaoptical.com
  • Ansprechpartner
  • Gareth Spence
  • +44 (1904) 699-358

ADVA Optical Networking tritt OPNFV zur Förderung von Network Functions Virtualization bei

NFV Team von ADVA Optical Networking übernimmt zentrale Rolle bei der Entwicklung einer Open-Source Plattform

(PresseBox) (Planegg, ) ADVA Optical Networking gab heute den Beitritt zum Open Platform for NFV (OPNFV) Gremium offiziell bekannt. Als Mitglied von OPNFV spielt ADVA Optical Networking eine wichtige Rolle bei der Ausrichtung und Zielsetzung des Gremiums. OPNFV wurde im September 2014 gegründet, um als Open Source Projekt die Entwicklung und Einführung von Network Functions Virtualization (NFV) voranzutreiben. In OPNFV arbeiten eine Vielzahl von Kommunikationsdienstleistern, Systemherstellern und Software-Unternehmen zusammen, wie beispielsweise AT&T, IBM und Juniper Networks. Die Mitglieder entwickeln gemeinsam eine integrierte Open Source Plattform für den Einsatz in NFV-basierten Netzen.

"NFV bietet unserer Industrie die faszinierende Möglichkeit, Netzstrukturen zu vereinfachen und viel schneller auf Anforderungen zu reagieren. Wir sind jedoch erst am Anfang dieser Reise," sagte Christoph Glingener, CTO bei ADVA Optical Networking. "Im frühen Stadium einer technologischen Neuerung ist es wichtig, dass die unterstützenden Unternehmen abgestimmt vorgehen. Der Übergang von Hersteller-spezifischen, monolithischen Netzen zu offenen Architekturen erfordert eine offene Zusammenarbeit und Abstimmung innerhalb des gesamten Ökosystems. Dabei dürfen keine Silos entstehen oder Teilaspekte unberücksichtigt bleiben. Deshalb beteiligen wir uns an OPNFV. Wir sind vom Nutzen einer gemeinschaftlich entwickelten Open Source Plattform für unsere gesamte Industrie überzeugt. Diese Zusammenarbeit ermöglicht es, schneller und erfolgreicher das Gesamtziel zu erreichen."

Die Mitgliedschaft von ADVA Optical Networking bei OPNFV ist die letzte in einer Reihe von Ankündigungen zu NFV, mit denen sich das Unternehmen zu dieser Technologie bekennt. ADVA Optical Networking zeigte in mehreren Vorführungen, wie NFV zur Virtualisierung von Systemen am Kundenstandort (Customer Premises Equipment) und zur Virtualisierung von Basisstationen eingesetzt werden kann. Die kürzlich vorgestellte Strategie zu NFV basiert auf dem erfolgreichen ADVA FSP 150 Carrier Ethernet Portfolio und erweitert es um zusätzliche Netzabschlussgeräte (Network Interface Device). Die neuen Geräte sind wesentlicher Bestandteil der Aktivitäten bei OPNFV und ebnen den Weg zur Erschließung des Potentials NFV-zentrischer Netze.

"Kommunikationsdienstleister sind sehr daran interessiert, die Innovationsgeschwindigkeit, Kosteneffizienz und Flexibilität von NFV auf Basis integrierter, Open Source Plattformen für den Einsatz in Telekommunikationsnetzen nutzen zu können. Verschiedene Open Source Komponenten, deren Vereinbarkeit, Leistungsfähigkeit und Kompatibilität für NFV von grundlegender Bedeutung sind, wurden von unterschiedlichen Standardisierungsgremien (Standards Developing Organizations) entwickelt," kommentierte Heather Kirksey, Director bei OPNFV. "Wir sind begeistert, dass ADVA Optical Networking unsere Gemeinschaft mit Erfahrung im Aufbau von Infrastrukturen für virtuelle Netzfunktionen unterstützt und sich zu Open Source für deren Orchestrierung bekennt. Wir freuen uns auf Beiträge zur reibungslosen Integration dieser Infrastrukturen in OPNFV."

"Für OPNFV ist Offenheit und ein tief verwurzeltes Gemeinschaftsgefühl von wesentlicher Bedeutung. Dies sind auch unsere Werte. Die Zusammenarbeit wird von dem Wissen getragen, dass NFV seine Leistungsfähigkeit nur als gemeinschaftliches Projekt in vollem Umfang zur Geltung bringen kann," kommentierte Stephan Rettenberger, VP Marketing bei ADVA Optical Networking. "Mit unserer Zugehörigkeit zu OPNFV zeigen wir unseren Kunden, unseren Partnern und der gesamten Industrie, dass wir von der hohen Bedeutung einer offenen, transparenten Zusammenarbeit überzeugt sind. Dies haben wir bereits in unseren NFV Vorführungen beim Mobile World Congress und beim MPLS SDN World Congress gezeigt. Im Wesentlichen geht es darum, wie wir gemeinsam den Fortschritt gestalten wollen. Wir werden mit unseren Kollegen bei OPNFV eng zusammenarbeiten, um diese Frage zu beantworten und die kontinuierliche Weiterentwicklung von NFV sicher zu stellen."

Beachten Sie bitte auch das neueste Video von ADVA Optical Networking zum Thema NFV: https://youtu.be/_amRLMBNWHE.

ADVA Optical Networking SE

Bei ADVA Optical Networking schaffen wir neue Alternativen für künftige Kommunikationsnetze, neue Ideen für eine vernetzte Welt. Unsere intelligenten Telekommunikationslösungen umfassen Hardware-Systeme, Software und Dienstleistungen, die von mehreren hundert Netzbetreibern und Tausenden Unternehmen eingesetzt werden. Seit zwanzig Jahren helfen wir unseren Kunden mit innovativer Übertragungstechnik, ihre Netze wettbewerbsfähiger zu machen und damit erfolgreicher zu sein. Wir pflegen eine enge Zusammenarbeit mit unseren Kunden. Als ihr zuverlässiger Partner sind wir stets bereit, ihre Erwartungen zu übertreffen. Weiterführende Informationen über unsere Produkte und unser Team finden Sie unter: www.advaoptical.com.