PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 559570 (Adolf Würth GmbH & Co. KG)
  • Adolf Würth GmbH & Co. KG
  • Reinhold-Würth-Str. 12 - 17
  • 74653 Künzelsau-Gaisbach
  • http://www.wuerth.de
  • Ansprechpartner
  • Janina Knab
  • +49 (7940) 15-1186

Würth-Gruppe erwirbt deutschen Chemiedübel Produzenten

(PresseBox) (Künzelsau, ) Die Unternehmensgruppe Würth hat den Vertrag zum Kauf des Chemieunternehmens Chemofast Anchoring GmbH mit Sitz im deutschen Willich am 30. November 2012 unterschrieben. Würth erwirbt das Unternehmen vorbehaltlich der Zustimmung der Kartellbehörden. Die Chemofast Anchoring GmbH erwirtschaftete 2011 einen Umsatz in Höhe von rund 30 Millionen Euro und beschäftigt rund 60 Mitarbeiter.

Für Peter Zürn, stellvertretender Sprecher der Konzernführung der Würth Gruppe und verantwortlich für die Sparte Chemie bei Würth, passt die Akquisition ideal in die strategische Ausrichtung der Unternehmensgruppe und ergänzt die Aktivitäten im Bereich Dübel perfekt. "Mit der Akquisition von Chemofast expandieren wir im Wachstumsmarkt Chemie. Wir können unsere Kernkompetenz 'Befestigung' weiter stärken", kommentiert Peter Zürn den Hintergrund der Akquisition. Bereits im Juni dieses Jahres erwarb die Würth Gruppe die beiden Chemieunternehmen Dinol und Diffutherm.

Würth übernimmt das komplette Management und alle Mitarbeiter von Chemofast. "Wir haben hier eine kompetente Führungsmannschaft mit ausgezeichneter Marktkenntnis, so dass wir unsere Wachstumsziele schnell erreichen können", sagt Peter Zürn. Zwischen Chemofast und Würth besteht eine langjährige Geschäftsbeziehung; beide Unternehmen stehen für ausgezeichnete Produktqualität.

Ralf Jungermann und Roger Wintzen, Geschäftsführer von Chemofast, freuen sich darüber, dass das Unternehmen Teil der Würth-Gruppe wird. "Wir haben eine hohe Exportquote und viele multinationale Kunden. Unsere internationale Ausrichtung passt bestens zu Würth."

Chemofast entwickelt und produziert chemische Mörtelmassen, sogenannte "chemische Dübel", und vertreibt diese sehr erfolgreich an ihre Private Label Kunden in der Bauindustrie und im Handel.

Adolf Würth GmbH & Co. KG

Die Würth-Gruppe ist Weltmarktführer in ihrem Kerngeschäft, dem Handel mit Montage- und Befestigungsmaterial. Sie besteht aktuell aus mehr als 400 Gesellschaften in über 80 Ländern und beschäftigt mehr als 65.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Davon sind über 32.000 fest angestellte Verkäufer im Außendienst. Im Geschäftsjahr 2011 erzielte die Würth-Gruppe einen Umsatz von 9,7 Milliarden Euro.

Im Kerngeschäft, der Würth-Linie, umfasst das Verkaufsprogramm für Handwerk und Industrie über 100.000 Produkte: Von Schrauben, Schraubenzubehör und Dübeln über Werkzeuge bis hin zu chemisch-technischen Produkten und Arbeitsschutz.

Die Allied Companies - Gesellschaften des Konzerns, die an das Kerngeschäft angrenzen oder diversifizierte Geschäftsbereiche bearbeiten - ergänzen das Angebot um Produkte für Bau- und Heimwerkermärkte, Elektroinstallationsmaterial, elektronische Bauteile (z.B. Leiterplatten) sowie Finanzdienstleistungen. Sie machen über 40 Prozent des Umsatzes der Würth-Gruppe aus.

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.