adesso entwickelt Heuristic Claims Management für die Schadenabwicklung der DEVK

(PresseBox) ( Dortmund, )
Die DEVK setzt ein neues Verfahren für das Heuristic Claims Management zur Abwicklung von Schadenfällen ein. Mit der von adesso für die Versicherungslösung drebis entwickelten, statistisch gestützten Methode lassen sich von Rechtsanwälten erstellte Texte automatisiert auswerten. Ab Mitte 2014 werden alle neuen Schadenmeldungen der DEVK-Rechtsschutzversicherung auf diese Weise verarbeitet.

Die DEVK hat durch die Einführung der von adesso entwickelten drebis-Software bereits in der Vergangenheit Prozesse bei der Leistungsbearbeitung optimiert. Ab Mitte 2014 werden alle neuen Schadenmeldungen der DEVK-Rechtsschutzversicherung über die drebis-Schnittstelle laufen; bereits im ersten Jahr des produktiven Betriebs sollen auf diese Art mehr als 100.000 Schadenfälle bewältigt werden. Zum Einsatz wird dabei das von adesso entwickelte Verfahren HCM (Heuristic Claims Management) kommen, mit dem Neuschadenmeldungen strukturiert und anschließend automatisch ausgewertet werden können.

adesso hat mit der HCM-Software ein Verfahren entwickelt, das es ermöglicht, mit Elementen der statistisch gestützten Textanalyse strukturierte Inhalte von unstrukturierten Texten automatisiert auszuwerten. Angewendet werden hier unter anderem Methoden der Heuristik sowie Support Vector Machines (Stützvektormethode), die mit selbstlernenden Algorithmen im Verlauf der Textanalyse dafür sorgen, dass sich die Erkennungsraten selbst verbessern. Die notwendige Trainingsleistung für die Erhöhung der Erkennungsraten wird durch adesso-Mitarbeiter erbracht. Im Rahmen eines Business Process Outsourcing übernimmt adesso dann auch den produktiven Betrieb des HCM.

adesso ist der erste Anbieter im deutschsprachigen Raum, der ein Projekt im Rahmen der elektronischen Schadenbearbeitung auf Basis der HCM-Methode durchführt. Für die neue Lösung besteht ein großer Markt: Weitere potenzielle Anwender sind zunächst Versicherer aus dem Kreise der drebis-Lizenznehmer, die Methode lässt sich aber auch in anderen Bereichen der Versicherungswirtschaft einsetzen.

"Dieses Projekt ist sowohl für adesso als auch für den Versicherungsmarkt einzigartig", erklärt Oliver von Ameln, Leiter Business Consulting Insurance bei adesso. "Wir ermöglichen hierdurch die Automatisierung des kompletten Prozesses der Schadenanlage - eines elementaren Kerngeschäftsprozesses unseres Versicherungskunden. Das Projekt ist damit auch ein Zeichen für das große Vertrauen, das uns die DEVK entgegenbringt."

"adesso hat mit HCM nicht nur eine innovative Idee eingebacht, sondern verfügt auch über das Know-how und die Erfahrung, diesen Ansatz im Versicherungsalltag umzusetzen", sagt Klaus Füchtler, Vorstandsmitglied der DEVK Rechtsschutz-Versicherung AG in Köln. "Aufgrund unserer bisherigen guten Zusammenarbeit mit adesso sind wir uns sicher, dass auch dieses anspruchsvolle Projekt erfolgreich sein wird."

"Für adesso ist dieses Projekt neben der wirtschaftlichen Bedeutung auch der Aufbruch in eine neue Zeit: Wir trauen uns zu, unsere Wertschöpfungskette im Versicherungsbereich in Richtung der Kernaufgaben unserer Kunden zu verlängern, und sehen hier ein sehr großes Wachstumspotenzial für neue, skalierbare Geschäftsmodelle", erläutert Michael Kenfenheuer, Vorstand für die Bereiche Consulting und Sales bei adesso. "Der Vertrag mit der DEVK ist erst einmal für drei Jahre geschlossen."

DEVK

Die DEVK Versicherungen betreuen bundesweit rund vier Millionen Kunden mit 13,5 Millionen Risiken in allen Versicherungssparten. Das Unternehmen beschäftigt mehr als 6.000 Mitarbeiter. Zusätzlich sind die Sparda-Banken seit vielen Jahren Partner der DEVK. Nach der Anzahl der Verträge ist die DEVK Deutschlands viertgrößter Hausrat-, fünftgrößter Pkw- und siebtgrößter Haftpflichtversicherer.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.