adesso Austria realisiert neues Online-Portal für Studierende und Lehrende der Universität Wien

(PresseBox) ( Wien, )
Der IT-Dienstleister adesso Austria GmbH führt in Kooperation mit der Universität Wien die Konzeption, Entwicklung und Implementierung eines neuen Online-Portals für Studierende und Lehrende durch. Geplante Fertigstellung des Großprojekts ist Mitte 2014.

Mit dem neuen Online-Portal realisiert adesso eine universitätsweite Informations- und Kommunikationsplattform, die sowohl Studierenden als auch Lehrenden der Universität Wien den zentralen, bedienerfreundlichen Zugang zu allen studienrelevanten Online-Services ermöglicht.

Die Universität Wien ist mit rund 91.000 Studierenden und etwa 9.400 Mitarbeitern, darunter 6.700 Wissenschaftler, eine der größten Universitäten in Europa. Bisher erfolgt die Kommunikation mit den Studierenden über das IT-System UNIVISonline, das jedoch aus heutiger Sicht nicht mehr die volle Bandbreite an Möglichkeiten bietet. Eine von der Universität durchgeführte Zufriedenheitsanalyse zeigte Verbesserungspotenzial in Bezug auf Bedienbarkeit und Interaktionsmöglichkeiten zwischen Studierenden, Lehrenden und Universitätsverwaltung auf. Wichtige Services wie die Zulassung zum Studium, die personalisierte Studienübersicht oder die Anmeldung zu Lehrveranstaltungen und Prüfungen werden in Zukunft im Portal zur Verfügung stehen. Die Verwaltung wird von durchgängig IT-gestützten Abläufen und der Verfügbarkeit verschiedener Sichten auf diese, z. B. der Studierendensicht, profitieren.

Im Rahmen einer öffentlichen Ausschreibung wurde adesso Austria mit der Realisierung des neuen Portals beauftragt. Das Projekt umfasst Beratungs- und Software-Entwicklungsdienstleistungen und sieht die Neugestaltung der Geschäftsprozesse sowie ihre Abbildung in einer zu entwickelnden Software vor. Die Erstellung eines funktionalen Portalkonzepts, das Transferieren bestehender Dienste in eine Service-orientierte Architektur (SOA) sowie die Einbindung der bestehenden und der neuen Software in die Portal-Software Liferay sind ebenso Teile des Projekts.

Die Universität kann auf dieser Basis ihre langfristigen Projektziele umsetzen: eine Qualitätssteigerung im Bereich der administrativen Betreuung der Studierenden sowie in der Organisation und Abwicklung von Studium und Lehre, eine einfache Wartbarkeit der Systeme sowie die Verbesserung der Außendarstellung der Universität Wien. Das Projekt wird in enger Zusammenarbeit mit der Abteilung Studien- und Lehrwesen und der IT-Abteilung der Universität, dem Zentralen Informatikdienst (ZID) sowie Vertretern der Nutzergruppen umgesetzt. Großer Wert wird dabei unter anderem auch auf die Vermittlung von Know-how gelegt, beispielsweise im Bereich agiler Software-Entwicklung, wodurch das zukünftig selbstständige Betreiben und Weiterentwickeln der Software durch die Universität Wien gewährleistet wird.

"Für die Universität Wien bietet dieses Projekt die Chance, für Studierende und Lehrende zeitgemäße Services für das orts- und zeitunabhängige Administrieren von Studium und Lehre in einer modern gestalteten Umgebung bereitzustellen", erklärt Petra Oberhuemer, fachliche Projektleiterin und Leiterin des Referats Koordination Lehr- und Prüfungsadministration. Harald Riedel-Taschner, technischer Projektleiter und Leiter der Abteilung CIBIS (Campus Information & Business Intelligence Services) des Zentralen Informatikdienstes (ZID) von der Universität Wien ergänzt: "Besonderes Augenmerk wird auf die Einbeziehung der End-User in die fachlichen Vorgaben und vor allem in die Entwicklung sowie auf die anwenderfreundliche Gestaltung und intuitive Bedienbarkeit gelegt".

"Für adesso Austria stellt dieses Projekt eine spannende Herausforderung dar", erklärt Marc Heydrich, Prokurist und Leiter IT-Consulting und Software Development bei adesso Austria in Wien. "Wir können hier unsere Kompetenzen im Öffentlichen Sektor einerseits und in den modernen Kommunikationstechnologien andererseits in einem anspruchsvollen Großprojekt unter Beweis stellen."
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.