adesso AG übernimmt Großauftrag für neues Kernsystem der gesetzlichen Krankenversicherer

Neues System für rund 300 gesetzliche Krankenkassen der ARGE IS KV - Auftragsbestand bei adesso deckt bereits zu Jahresbeginn über 50 Prozent des für 2004 geplanten Umsatzes ab

(PresseBox) ( Dortmund, )
Die adesso AG, IT-Dienstleister mit Stammsitz in Dortmund, unterstützt die Arbeitsgemeinschaft Informationssysteme in der gesetzlichen Krankenversicherung GmbH (ARGE IS KV) bei der Entwicklung des neuen Anwendungssystems 21C. Es handelt sich um eines der größten aktuellen Entwicklungsprojekte im Versicherungsbereich: Das neue System wird in Zukunft bei mehr als 300 Krankenkassen eingesetzt, die mit der Software ca. 20 Millionen Versicherte betreuen. Der Auftrag an adesso umfasst ein Budgetvolumen von ca. acht Millionen Euro in den Jahren 2004 bis 2006, rund die Hälfte davon in 2004. Gleichzeitig sichert sich adesso weitgehende Verwertungsrechte an der entstehenden Software. Durch den Vertragsschluss mit der ARGE IS KV und zahlreiche weitere feste Aufträge, die bereits Ende 2003 eingegangen sind, liegt der Auftragsbestand bei adesso schon jetzt bei weit über 50 Prozent des für das gesamte Jahr 2004 geplanten Umsatzes.

In der ARGE IS KV haben sich Betriebskrankenkassen, Innungskrankenkassen und Ersatzkassen zur Entwicklung, Überlassung, Betreuung und Weiterentwicklung von Informationssystemen in der gesetzlichen Krankenversicherung zusammengeschlossen. Die Software der ARGE IS KV wird von rund 30.000 Fachleuten in den Kassen genutzt und deckt alle Bereiche der Versichertenbetreuung von der Beitragsverwaltung bis zur Leistungsabrechnung ab. Das derzeit verwendete System hat seine Wurzeln noch in den 80er Jahren und ist insbesondere bei der Erweiterbarkeit und der Oberfläche modernisierungsbedürftig.

Mit dem neuen Kernsystem 21C wird nun eine moderne und zukunftssichere technologische Plattform erstellt, mit der die Geschäftsprozesse der gesetzlichen Krankenversicherer besser und vollständiger abgedeckt werden. Durch den Vertragsschluss sichert sich die ARGE IS KV langfristig die fachliche und technische Kompetenz von adesso, um dieses Großprojekt "in time and budget" realisieren zu können. Bei der Realisierung haben sich ARGE IS KV und adesso für eine Model Driven Architecture (MDA) entschieden, durch die möglichst viele Teile des entstehenden Programmcodes automatisiert generiert werden können. Entscheidender Vorteil dieses Ansatzes ist die wesentlich leichtere Anpassung an neue Anforderungen im Projektverlauf. Andreas Prenneis, Geschäftsführer der ARGE IS KV GmbH: "Bei einem Projekt dieser Größenordnung ist die Zusammenarbeit mit einem verlässlichen und kompetenten Partner wichtige Erfolgsvoraussetzung. adesso unterstützt uns in hohem Maße dabei, dieses komplexe Projekt auf der Basis des innovativen Ansatzes der Model Driven Architecture zielsicher voranzutreiben."

Das neue Framework wird in weiten Teilen auch auf andere Versicherungsbereiche anwendbar sein. Durch die Übertragung der Verwertungs- und Vermarktungsrechte sichert sich adesso wichtige Wettbewerbsvorteile bei der Entwicklung von Kernsystemen für die Versicherungswirtschaft.

Dr. Rüdiger Striemer, Vorstand Corporate Development & Software Development bei adesso zur Auftragserteilung: "Der Vertragsschluss ist für uns eine Bestätigung der erfolgreichen und konstruktiven bisherigen Zusammenarbeit mit der ARGE IS KV und ein weiterer Beleg für die überaus positive Entwicklung unseres Auftragsbestandes. Durch die Vermarktung des entstehenden Frameworks sichern wir uns zudem eine noch bessere Ausgangsposition als IT-Dienstleister für die Versicherungswirtschaft."
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.