Opel Insignia: Beste Limousine beim "Gelben Engel" des ADAC

Lange Tradition von Opel-Erfolgen beim "Gelben Engel" / Nächster großer Erfolg nach dem "Auto des Jahres 2009"

(PresseBox) ( München/Rüsselsheim, )
Als beste Limousine und mit einem hervorragenden zweiten Platz in der Gesamtwertung beendete der Opel Insignia die ADAC-Wahl zum "Gelben Engel 2009". Er setzte sich damit erfolgreich gegen 37 nationale und internationale Konkurrenten durch und musste nur einem Kompaktwagen den Vortritt lassen. Der Insignia reiht sich damit in eine Erfolgskette ein, die schon mehrfach Opel-Modelle auf dem Siegertreppchen des "Gelben Engel" sah: 2005 den Opel Astra, 2006 den Opel Zafira und 2007 den Opel Corsa.

An der vom ADAC in diesem Jahr zum fünften Mal veranstalteten Wahl zum "Gelben Engel" beteiligten sich fast 358.000 Leser der ADACmotorwelt und User von www.adac.de. Zur Wahl standen die 2008 neu auf den Markt gekommenen Automodelle - Luxusautos genauso wie Kompakt- und Mittelklassefahrzeuge, Sportmodelle oder Kleinwagen.

"Wir freuen uns über diese hervorragende Platzierung vor allem deswegen, weil hier potenzielle Kunden abgestimmt haben", sagte der Opel Aufsichtsratsvorsitzende Carl-Peter Forster anlässlich der Preisverleihung in München. "Die Qualitäten des Insignia sind inzwischen also nicht nur bei Experten und Fachjournalisten bekannt, sondern auch bei den Verbrauchern. Und das ist ein tolles Signal für das ganze Opel Team. Genauso wie der Sieg bei der Wahl zum Auto des Jahres 2009."
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.