ad pepper media International N.V. mit Umsatz- und Profitabilitätssprung im dritten Quartal; Erhöhung der Jahresprognose

(PresseBox) ( Nürnberg / Amsterdam, )
ad pepper Group, einer der führenden Performance-Marketing-Anbieter Europas, ist im dritten Quartal wiederholt hochprofitabel gewachsen. Wesentlicher Wachstumstreiber war erneut das Affiliate Marketing Netzwerk Webgains, welches ein Umsatzplus von ca. 32 Prozent auf TEUR 3.056 verzeichnete (Q3 2019: TEUR 2.312). Das Umsatzwachstum des Segmentes ad agents betrug ca. 9 Prozent auf TEUR 1.707 (Q3 2019: TEUR 1.573), während das Segment ad pepper mit einem Umsatzplus von ca. 9 Prozent einen Wert von TEUR 1.248 erreichte (Q3 2019: TEUR 1.146). Der Gruppenumsatz lag demzufolge bei TEUR 6.011, was einem Anstieg von ca. 20 Prozent entspricht (Q3 2019: TEUR 5.031). Brutto-Sales (d.h. gegenüber unseren Kunden in Rechnung gestellte Beträge) betrugen TEUR 23.152 (Q3 2019: TEUR 18.834).

Die operativen Kosten verblieben weitgehend auf Vorjahresniveau, so dass das Gruppen-EBITDA mit TEUR 1.509 gegenüber der entsprechenden Vorjahresperiode fast verdreifacht werden konnte (Q3 2019: TEUR 565). Die Segment EBITDA`s lauten dabei wie folgt: Webgains erzielte einen Wert von TEUR 894 (Q3 2019: TEUR 200), ad agents TEUR 446 (Q3 2019: TEUR 262) und ad pepper TEUR 497 (Q3 2019: TEUR 384).

Im gesamten Neunmonatszeitraum wurden Brutto-Sales in Höhe von TEUR 68.159 umgesetzt (Q1-Q3 2019: TEUR 59.658). Der Gruppenumsatz beträgt im gleichen Zeitraum TEUR 17.968 (Q1-Q3 2019: TEUR 15.821), was einer Steigerung um ca. 14 Prozent entspricht. Das EBITDA erreichte einen Wert von TEUR 4.313 und stieg gegenüber dem Vorjahr um 100 Prozent (Q1-Q3 2019: TEUR 2.157). Die ad pepper Group ist somit branchenweit hinsichtlich Wachstum und Profitabilität führend. Die liquiden Mittel (inklusive Wertpapiere) erhöhten sich auf TEUR 24.300 (30.09.2019: TEUR 21.619). Bankverbindlichkeiten bestehen weiterhin nicht.

Für den Rest des Jahres geht die Gesellschaft von einer anhaltend positiven Entwicklung aus, bei der die seit Jahresanfang zu verzeichnende deutliche Steigerung der eCommerce-Aktivität auf ein Schlussquartal treffen wird, welches traditionell zu den umsatzstärksten des Jahres gehört. Zugleich sollten sich die bereits in den Vorquartalen wirkenden Skaleneffekte fortsetzen. Der Vorstand geht daher nunmehr von einem Gesamtjahres-EBITDA von mindestens EUR 5,5 Mio. aus (bisherige Prognose: EUR 4,5 Mio.).

Der Bericht für die ersten neun Monate 2020 wird am 17. November 2020 veröffentlicht.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.