Große Datenbanken unter Linux leichter verwalten

Actifio weitet Enterprise Data-as-a-Service auf Linux-Systeme aus

Frankfurt, (PresseBox) - Actifio erweitert die Fähigkeiten von Enterprise Data Management auf große Datensätze unter Linux im Rechenzentrum sowie in der Private oder Public Cloud

Actifio, spezialisiert auf Enterprise Data-as-a-Service (EDaaS), hat Erweiterungen seines bestehenden Services EDaaS for Linux bekannt gegeben. So ist ab sofort die Change Block Tracking (CBT)-Funktion für den Einsatz auf großen Datensätzen unter Linux-Systemen verfügbar.

Die digitale Wirtschaft schickt Dutzende bis hin zu Hunderte von Terabyte Daten an Datenbanken wie PostgreSQL, MySQL oder DB2, die unter Linux-Systemen laufen. Herkömmliche Backup-Methoden mit mindestens einem vollständigen Backup pro Woche beeinflussen enorm die Performance von Produktionsdatenbanken. Disaster Recovery (DR) und DR-Tests ziehen sich über mehrere Stunden oder sogar Tage. Zudem ist es oft unmöglich, mehrere Kopien von Produktionsdatenbanken an DevOps-Teams bereitzustellen, um das Testen neuer Features zu beschleunigen.

Dies sind die Herausforderungen, die das Actifio Release 7.1 gezielt adressiert. Actifio leistete Pionierarbeit bei der Etablierung von „Incremental forever“-Backups, Sofortwiederherstellung (Instant Recovery) und virtueller Datenbereitstellung für große Multi-TB-Datenbanken. Die neue Actifio 7.1 Software bietet eine Erweiterung dieser hoch differenzierten Funktionalitäten auf sehr große Datensätze auf Linux-Systemen im Rechenzentrum sowie in der Private und Public Cloud. Daraus resultieren die folgenden Vorteile für Unternehmen: 
  


Datenbankadministratoren müssen sich niemals um die Auswirkungen von Backups auf ihre Produktionssysteme kümmern. Incremental-forever-Backups laufen auch für 100 TB große Datensätze unter Linux in physischen Umgebungen, der Cloud oder auf einem Hypervisor. Die Actifio 7.1 Software hat eine neue Change Block Tracking-Funktion in Linux, die Incremental-forever-Backups auf Block-Ebene ermöglicht.
Das Ausfallrisiko von Anwendungen verringert sich erheblich, da Actifios Instant-Recovery-Fähigkeit auch für 100 TB große Datensätze im Rechenzentrum sowie in der Private und Public Cloud verfügbar ist.
Die Beschleunigung von Anwendungstestzyklen ist möglich, indem DevOps-Teams virtuelle Kopien von Produktionsdatensätzen unter Linux sofort und nach dem Self-Service-Prinzip bereitstellen können.


Laut Gartners May 2015 Market Share Analysis: Server Operating Systems, Worldwide, 2015 Report betrug der Linux-Umsatz zwei Milliarden US-Dollar und wuchs um 10,4 Prozent in diesem Zeitraum.

„Linux ist in Rechenzentren, privaten und öffentlichen Clouds mehr verbreitet als je zuvor“, erklärte Ash Ashutosh, CEO von Actifio. „Wir kennen Unternehmen, die sehr große Datensätze in unstrukturierten und strukturierten Datenbanken in Linux-Systemen speichern. Herkömmliche Methoden für Datensicherung, Disaster Recovery und Datenbereitstellung für DevOps sind jedoch nicht skalierbar. Actifios Enterprise Data-as-a-Service der Version 7.1 bietet differenzierte Datenmanagement-Funktionen für Linux-Systeme in physischen Servern, auf virtuellen Maschinen und in der Public Cloud. Das ist ein Muss für alle Unternehmen.“

„Datenmanagement auf Linux ist traditionell schwierig“, kommentierte Seth Seagraves, President von Halski Systems, ein Solution Provider, der Actifio für seine Unternehmenskunden einsetzt. „Wir haben Actifio 7.1 Change Block Tracking (CBT) für Linux für unsere 12 TB große MySQL-Datenbank eingesetzt und die Backup-Fenster von 20 Stunden auf 15 Minuten reduziert. Ebenso konnten wir mittels Actifio StreamSnap für Linux-Systeme die RPO auf eine Stunde und die RTO der 12-TB-Datenbank auf 10 Minuten reduzieren. Unternehmenskunden haben so die Gewissheit, dass ihre Investitionen in Datenbanken auf der Linux-Plattform sicher sind, inklusive schneller Sicherung und Wiederherstellung.“

Der Verantwortliche für Storage und Backup eines „Fortune 500“-Dienstleisters im Gesundheitswesen fügte hinzu: „Wir betreiben eine geschäftskritische 2 TB große DB2-Datenbank unter Linux. Dauerte es zuvor 14 Stunden, um Backups zu erstellen, sind es jetzt nur 45 Minuten – dank Actifios Change Block Tracking-Funktion für Linux. Dies hat den Speicher- und Netzwerk-IO auf unseren kritischen Produktionsservern um das bis zu 10-Fache reduziert. Ich kann mich jetzt darauf verlassen, dass die Backups nicht fehlschlagen und die Wiederherstellung der 2-TB-DB2-Datenbank innerhalb von wenigen Minuten erfolgt.“

Actifio Ltd

Actifio ist die weltweit führende Enterprise-Data-as-a-Service (EDaaS)-Plattform. Sie ermöglicht Tausenden von Nutzern auf der ganzen Welt, sofort und überall Daten "als Service" bereitzustellen, so wie sie ihre Anwendungen und Infrastruktur bereitstellen. Die Enterprise-Class-Softwareplattform, basierend auf der patentierten Virtual Data Pipeline™ Technologie, befreit Daten von der herkömmlichen Infrastruktur, um die Implementierung von Hybrid-Clouds zu beschleunigen, Anwendungen in höherer Qualität schneller zu entwickeln sowie die Resilienz und Verfügbarkeit von Geschäftsprozessen zu verbessern. Weitere Informationen finden Sie unter www.actifio.com/de oder folgen Sie uns auf Twitter @actifiodach.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.