Zahnsteinentfernung leicht gemacht: zielsicher, kraftvoll und hygienisch sicher

P5 Newtron XS: leistungsstarker Ultraschallgenerator ab sofort mit internem Spülsystem

Mettmann, (PresseBox) - Ob in der Prophylaxe, Parodontologie oder Endodontie: Der piezoelektrische Ultraschallgenerator P5 Newtron hat sich seit vielen Jahren weltweit in der konventionellen Zahnheilkunde bewährt. Das neue P5 Newtron XS besitzt neben der präzisen Ultraschalltechnologie und dem patentierten Farbcodierungssystem „Color Coding System“ (CCS) jetzt auch ein Spülsystem – für noch mehr Unabhängigkeit und Hygiene bei anerkannt hoher Leistungsfähigkeit.

Mit dem neuen Ultraschallgenerator von Satelec geht der Zahnarzt ab sofort auf Nummer Sicher: Denn mit dem neuen Spülsystem im P5 Newtron XS lassen sich nun bei allen Prophylaxe-, PAR-, Endo- und restaurativen Behandlungen diverse Spüllösungen einsetzen – ob steriles Kochsalzlösung, Chlorhexidin oder Natriumhypochlorid. Der autoklavierbare Flüssigkeitsbehälter hat ein Fassungsvermögen von 300 ml und kann schnell und bequem mit nur einem Handgriff wieder befüllt werden – auch während der Behandlung.

Variabel einsetzbar – frei von Versorgungsleitungen

Dank der kontrollierten Flüssigkeitszufuhr durch die extrem leise arbeitende Pumpe wird der gesamte Behandlungsbereich überall gründlich gespült und so pathogene Keime und Bakterien zuverlässig reduziert. Die Steuerung der Flüssigkeitsmenge und der Leistungsstärke erfolgt dabei bequem und stufenlos über zwei Drehknöpfe.

Das neue P5 Newtron XS besticht jedoch nicht nur durch seine hygienische Sicherheit, sondern auch durch sein sicheres Handling: Für eine eindeutige Bestimmung und Auswahl der jeweils indizierten Instrumente steht dem Anwender das erste umfassende Farbcodierungssystem für Ultraschallgeräte zur Verfügung. So sind alle Spitzen, Instrumentenschlüssel und der große hintergrundbeleuchtete Regler mit der langlebigen „Color Coding System“-Farbmarkierung ausgerüstet – das heißt: keine Verwechslungsgefahr, das Bruchrisiko wird einzigartig minimiert! Das griffige und ergonomische Design des universellen Handstücks ermöglicht auch bei komplizierten Eingriffen ein angenehmes und ermüdungsfreies Arbeiten

Für jede Indikation die optimale Leistungskonfiguration

Dank der integrierten vollelektronischen Steuereinheit SP Newtron verfügt der Zahnarzt sowohl im Recall als auch bei der Initialtherapie immer über die gleiche optimale Leistungskonfiguration. Ist das Gerät erst einmal auf den gewünschten Bereich eingestellt, sorgt das „Cruise Control-System“ für den Rest: Nach dem Einschrauben der gewünschten Spitze in das sterilisierbare Handstück erkennt die Elektronik das Instrument automatisch über einen Feedback-Mechanismus und gibt sofort die perfekte Ausgangsleistung frei.

Dabei verfügt der neue Ultraschallgenerator über die derzeit größte Leistungsskala (0,1 bis 10 W), die breiteste Oszillationsamplitude (4 bis 200 µm) und den weitesten Frequenzbereich (28 bis 36 kHz), der zudem auch noch elektronisch in Echtzeit kontrolliert wird – für ma-ximale Effizienz der gewählten Arbeitsspitze.

Das kompakte und leichte P5 Newtron XS ist ein schnell zu installierendes und zuverlässiges Tischgerät im extravaganten, ergonomischen Design. Es ist ab sofort mit dem neuen Newtron-Handstück, Flüssigkeitsbehälter und integriertem Pumpensystem erhältlich. Mit mehr als 70 unterschiedlichen Instrumentenspitzen bietet Satelec dazu das derzeit größte und innovativste Spektrum an Ultraschallansätzen auf dem Markt.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Weitere Informationen zum Thema "Medizintechnik":

Keine Angst vor dem Kollegen Maschine

Ei­ne ak­tu­el­le Stu­die von Pe­ga­sys­tems zeigt, dass Füh­rungs­kräf­te kei­ne Be­rüh­rung­s­ängs­te be­züg­lich Künst­li­cher In­tel­li­genz (KI) und Au­to­ma­ti­sie­rungs­lö­sun­gen am Ar­beits­platz ha­ben.

Weiterlesen

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.