PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 236541 (aconso AG)
  • aconso AG
  • Theresienhöhe 28
  • 80339 München
  • http://www.aconso.com
  • Ansprechpartner
  • Lisa Widmann
  • +49 (89) 516186-211

Ganz oben: aconso erobert mit der Digitalen Personalakte den Aviation-Markt

Über den Wolken: Grenzenlose Möglichkeiten der Digitalen Personalakte

(PresseBox) (München , ) Immer mehr Unternehmen aus der Luftfahrt-Branche entscheiden sich dazu, die Digitale Personalakte in ihrer Personalabteilung einzuführen. Denn das Handling der Personalakten in diesem Umfeld stellt besondere Ansprüche.

Unternehmen wie die Deutsche Lufthansa, die MTU Aeroengines, die Deutsche Flugsicherung, die Flughäfen München und Düsseldorf sowie die ESG, die unter anderem Elektronik- und IT-Systeme für die Luftfahrtindustrie anbietet, nutzen diese speziellen Funktionen der Digitalen Personalakte bereits. Damit ist die aconso AG die Nummer 1 im deutschen Aviation-Markt.

Mit besonderen Features durchstarten

Neben den bekannten Vorteilen der Digitalen Personalakte - standortunabhängiger und verkürzter Zugriff auf Personaldaten, vereinfachte Arbeitsabläufe, ständige Aktualität - hat die aconso-Lösung speziell für die Luftfahrt interessante Features mit im Gepäck. Das System gewährleistet die besonderen Anforderungen an die Sicherheit und den Datenschutz, die gerade im Aviation-Bereich wichtig sind. Die Identifikation des Sachbearbeiters und dessen Autorisierung, die verschlüsselte Übertragung und ein speziell auf die Bedürfnisse des Kunden angepassten Berechtigungskonzepte stellen sicher, dass Unbefugte keinen Zugang zu den sensiblen Akten haben.

Das aconso active file, das automatisch ein neues Unterregister bei Veränderungen in der Laufbahn eines Mitarbeiters erstellt, kann hier richtig durchstarten. Mit der Pilotenakte verwalten Fluglinien die Dokumente über die Laufbahn ihrer Piloten automatisch. Neben der allgemeinen Personalakte, die für alle Mitarbeiter angelegt wird, gibt es eine spezielle Akte für Piloten.
Für jeden Flugzeugtyp, den ein Pilot fliegt, legt das System automatisch eine neue Akte mit der gleichen Registerstruktur an.

Die Informationen darüber, erhält die Digitale Personalakte über die Stammdaten aus dem HR-Verwaltungssystem. So wissen die Personalsachbearbeiter immer automatisch, wenn ein Pilot für einen weiteren Flugzeugtyp die Zulassung erhält.

Daneben gibt es für das Bord- und Bodenpersonal unterschiedliche Aktenstrukturen, die speziell den Anforderungen ihres Bereichs entsprechen. Die Personalakten der Fluglotsen müssen besonderen Sicherheitsanforderungen genügen. Auch Nachweise für bestimmte Sicherheitsausbildungen landen hier richtig.

Darüber hinaus existieren vorgefertigte Aktenstrukturen, die speziellen Anforderungen entsprechen müssen. So gibt es beispielsweise eine Kindergeldakte, die die Digitale Personalakte automatisch bei jedem geborenen Kind neu anlegt. Wieder kommen die Informationen hierzu aus dem HR-Verwaltungssystem.

Mit der sogenannten Paginierung der unterschiedlichen Dokumente kann der Personalsachbearbeiter jederzeit die Vollständigkeit der Dokumente kontrollieren. Sollte eine Seite fehlen, fällt dies sofort auf.

Internationale Ziele anfliegen

Besonders interessant ist die Digitale Personalakte für international operierende Unternehmen mit unterschiedlichen HR-Verwaltungssystemen in den einzelnen Unternehmensbereichen oder Tochtergesellschaften, denn die aconso-Lösung ist systemunabhängig.

In den verschiedenen Rechtsräumen ist die Digitale Personalakte sicher: das System erfüllt die hohen Ansprüche des deutschsprachigen Rechtsraums und auch die internationalen Rechtsnormen. Selbstverständlich können Unternehmen aus zahlreichen Sprachen für die Anwendung der Digitalen Personalakte wählen.

Dass die Personalsachbearbeiter auf die webbasierte Lösung standortunabhängig zugreifen können, macht eine internationale Anwendung erst möglich.

Die Implementierung der Software ist einfach, da eine Installation auf den PCs der Sachbearbeiter nicht notwendig ist. Der Digitalen Personalakte genügt ein Standard-Internet- Browser. Support und Service-Aufwände halten sich so sehr in Grenzen.

Bei der richtigen Lösung gelandet

Ebenso sicher wie die Fluglotsen der DFS Deutsche Flugsicherung GmbH an über 20 Standorten auf ihren Radarbildschirmen Flugzeuge aus aller Welt steuern, so zuverlässig steuern die Personalmitarbeiter heute die HR-Prozesse mit der aconso Digitalen Personalakte über ihren Bildschirm.

Im Zuge der Einrichtung eines Shared Service Centers hat der Personalbereich ein Frontoffice als zentrale Anlaufstelle für alle allgemeinen Anfragen zur Personalbetreuung für die DFS-Mitarbeiter etabliert. In der Reorganisationsphase wurde schnell klar, dass der Einsatz einer digitalen Personalakte für die rund 5.200 Personalakten, 5.200 aktiven und 1.500 inaktiven Entgeltakten sowie Sonderablagen den Gesamtprozess des Service Centers sinnvoll unterstützt.

Auch der Flughafen München nutzt die Vorteile der Digitalen Personalakte für sich. Seit Januar 2008 setzt das Unternehmen die Digitale Personalakte ein. Bis zum aktuellen Zeitpunkt wurden 6.400 Bezügeakten und 5.000 aktive Personalakten implementiert. 30 Personaler verfügen über den Zugriff auf die ihnen zugewiesenen Personalakten. Neben dem standortunabhängigen, zeitgleichen Zugriff auf die Akten, der einheitlichen Aktenstruktur waren die klar geregelten Zugriffsberechtigungen wichtige Faktoren bei der Entscheidung für die aconso Digitale Personalakte. Seit ihrem Einsatz konnte die Personalabteilung ihre Prozesse optimieren und Workflows im Tagesablauf nutzen. All diese Aspekte führen darüber hinaus zu einer wesentlichen Kostenreduktion. Mit den genannten Funktionen startet der Flughafen München dank optimierter Arbeitstools im Personalbereich durch.