ACONEXT Stuttgart GmbH mit Fachvorträgen und Messestand auf Daimler EDM CAE Forum

(PresseBox) ( Fellbach, )
ACONEXT bündelt in den Bereichen PLM und Engineering-IT die Kompetenzen, das Know-how und verschiedene Methoden, die für eine erfolgreiche Gestaltung der Herausforderungen der digitalen Transformation in der Entwicklung notwendig sind. Als wichtiger und bewährter Entwicklungspartner wurde das junge Unternehmen, mit Hauptsitz in Fellbach, zum wiederholten Male gebeten, mit mehreren Fachvorträgen zu vielen Trendthemen der Branche, als Speaker und mit einem Messestand, auf dem vom 17.-18. Juli 2019 stattfindenden Daimler EDM CAE Forum, im ICS der Landesmesse Stuttgart präsent zu sein.

Das mittelständische Technologieberatungs-, Engineering- und IT-Unternehmen mit ca. 350 Mitarbeitern richtet seinen Unternehmensfokus auf den Entwicklungsprozess für Automobile der Premiumklasse in den Bereichen Systems Engineering, Model Based Engineering und PLM/Engineering IT an sechs verschiedenen, deutschlandweiten Standorten.

Während der gesamten Ausstellungsdauer wird das Thema „CAx-/PDM-Methoden zur Unterstützung von VR in der digitalen Produktentwicklung“ anhand des Use Cases „Erstellung von 3D-Master-Informationen entsprechend der methodischen Festlegung für Anbauteile in den Bereichen Interieur und Exterieur“ am ACONEXT-Stand präsentiert. Dazu werden transparente Methoden, Vorgehensweisen, Add-ons, sowie Visualisierungs- und Prüfungsmöglichkeiten vorgestellt. Diese kommen sowohl bei Kunden als auch bei den Dienstleistern zum Einsatz. Des Weiteren zeigt ACONEXT in einem Fallbeispiel die Methoden und Unterstützungsmöglichkeiten zur digitalen Umsetzung der fotorealistischen Visualisierung von CAD-Modellen im Viewer des PDM-Systems. Hierbei wird insbesondere die Lieferantenintegration im Kontext zu 3D-Master und VR-Daten demonstriert.

ACONEXT berät und unterstützt seine Kunden mit Services zu den strategischen Technologietrends, wie künstliche Intelligenz, Machine Learning, Algorithmen, digitale Zwillinge und intelligente Apps.
Im Use Case „Durchgängiger Produktentwicklungsprozess am Beispiel Zusammenführung 3D-Master und real gemessene Werte“ wird dargestellt, wie sich VR-Grenzbereiche aufzeigen und somit Abweichungsanalysen (Soll-Ist-Vergleich) durchführen lassen.
Die Support- und Service-Leistungen der ACONEXT Stuttgart GmbH sind geprägt vom Firmenmotto „Passion for Lifecycle“ und mit tiefgreifender Kompetenz entlang des kompletten Produktentstehungsprozesses und Schwerpunkt auf der digitalen Transformation im Engineering.
Hierzu werden interdisziplinäre Ausschnitte der IT-Methode für die modulare Produktstruktur und des Toleranzmanagements inklusive PMIs entlang der digitalen Prozesskette vorgestellt.

„Intelligent Agent – I.A. im Engineering“
Unter dieser Headline präsentiert sich der, von den beiden Referenten Marcus Klug (PLM Senior Professional) und Patrick Hofmann (Berater und A.I.-Architekt) am 18. Juli um 14.30 Uhr vorgestellte, radikale und technologisch moderne Ansatz zur Wissensvermittlung, bei dem künstliche Intelligenz und Business-Domänen-Know-how geschickt zum Einsatz gebracht und individuell auf den Engineering-Anwender und seinen aktuellen Arbeitskontext zugeschnitten wird.

Diese Herangehensweise ermöglicht es, Wissen, das heute in den Anwendungssystemen versteckt ist, zu entdecken und dem Anwender gezielt z.B. während einer Systemaktion zur Verfügung zu stellen. Dabei wird die bestehende (2nd/3rd Level-)Supportorganisation unterstützt und zudem ein, für den (End-) Anwender einheitliches, 7x24 verfügbares Frontend vom „Intelligent Agent“ dargestellt. Unter anderem können Automatisierungs-/KI-Komponenten genutzt werden, um die Prozesse in der Supportorganisation zu optimieren.
Die beiden ACONEXT Specialists diskutieren diesen Ansatz mit interessierten Besuchern, beispielhaft an einem aktuellen Supportbedarf für 3D-Master im Zusammenspiel zwischen dem OEM und einem Lieferanten.

Zu den Referenten:

Marcus Klug ist PLM Senior Professional im Bereich PLM/Engineering IT bei der ACONEXT Stuttgart GmbH. Er begleitet die digitale Transformation im Bereich Automotive seit ca. 20 Jahren in unterschiedlichen Rollen. Seine Schwerpunkte der letzten Jahre lagen auf der Beratung in den Feldern modulare Produktstrukturen und Stücklisten, CAx, Visualisierung von 3D-Daten, 3D-Master, sowie den Herausforderungen zur modernen Wissensvermittlung. Er beschäftigt sich u.a. mit der Anwendung von künstlicher Intelligenz im Engineering. Ferner leitet Marcus Klug den Fachbereich Training bei der ACONEXT.

Patrick Hofmann, B.Sc. Informatik, ist Berater, A.I.-Architekt und Projektleiter der Chatbot- Entwicklung im Bereich PLM/Engineering IT bei der ACONEXT Stuttgart GmbH. Er kann ca. 20 Jahre Erfahrung in der Softwareentwicklung vorweisen. Sein Background ist die Anwendung von künstlicher Intelligenz für die Verarbeitung von Bild- und Sprachdaten (NLP). Aktuell beschäftigt er sich mit den Themen neuronale Netze und Deep Learning, Cognitive Search & Intelligence, LUIS und QnA Maker. Er ist Kopf der Microsoft-Azure-Gilde der ACONEXT.

Weiterführende Informationen zu ACONEXT:
http://www.aconext.de/ 

Das Daimler EDM CAE Forum:
https://edm-cae-forum.daimler.com/de/home/ 
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.