AbsInt nimmt am MBAT-Projekt teil

(PresseBox) ( Saarbrücken, )
Am 1. November 2011 erfolgte der Startschuss für das MBAT-Projekt (Combined Model-Based Analysis and Testing of Embedded Systems), ein ARTEMIS-Projekt mit einer Laufzeit von 3 Jahren, an dem 38 Partner aus 8 Ländern beteiligt sind. Hauptziel von MBAT ist die Realisierung einer effektiven und effizienten Validierung und Verifikation von eingebetteten Systemen durch die Kombination von hochentwickeltem modell-basiertem Testen mit statischen Analyse- und Verifikationstechniken.

AbsInt bietet Software zur Analyse, Optimierung und Verifikation von eingebetteten Systemen und sicherheitskritischen Softwareprogrammen an. aiT liefert garantierte obere Schranken der maximalen Ausführungszeit von Tasks (WCET) unter präziser Berücksichtigung der Prozessorarchitektur.

StackAnalyzer berechnet garantierte obere Schranken für den maximalen Stackverbrauch von Tasks. Astrée dient zum Nachweis der Abwesenheit von Laufzeitfehlern (Division durch 0, ungültige Zeigerzugriffe, arithmetische Überläufe usw.) in sicherheitskritischen C-Programmen.

Im MBAT-Projekt werden diese Tools auf modell-generiertem Industriecode eingesetzt und basierend auf den daraus resultierenden Erkenntnissen angepasst und optimiert. Das Ziel ist eine Optimierung von Effizienz, Präzision und Prozessintegration. MBAT wird eine neue Referenztechnologieplattform (Reference Technology Platform, RTP) zur effektiven und kostenreduzierenden Validierung und Verifikation zur Verfügung stellen. Der Fokus liegt auf Einsatzgebieten im Bereich Transport (Automotive, Aerospace, Bahn), ist aber auch erweiterbar auf andere Bereiche.

Für weitere Informationen über MBAT: http://www.mbat-artemis.eu
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.