ABE Kunze Engineering GmbH zertifiziert nun auch Erzeugungseinheiten und deren Komponenten

Barsbüttel, (PresseBox) - Ein Jahr nach der Akkreditierung gemäß DIN EN 45011 für die Anlagenzertifizierung konnte die ABE Kunze Engineering GmbH diese erfolgreich um Einheiten- und Komponentenzertifizierung erweitern.

Das neue Angebotsspektrum der ABE Kunze Engineering GmbH reicht somit von der Zertifizierung von Komponenten über Erzeugungseinheiten bis Erzeugungsanlagen im Bereich Windenergie, Photovoltaik und Verbrennungskraftmaschinen. Dabei dienen Gesetze und Richtlinien wie die SDLWindV, BDEW-Mittelspannungsrichtlinie, Transmission Code 2007 sowie die Technischen Richtlinien der Fördergesellschaft Windenergie und andere Erneuerbare Energien (FGW) als Bewertungsgrundlage.

Durch die Aufrechterhaltung und Erweiterung der Akkreditierung freut sich die ABE Kunze Engineering GmbH ihren bescheidenen Beitrag zur Energiewende beizusteuern.

ABE Gruppe

Die ABE Kunze Engineering GmbH ist als akkreditierte Zertifizierungsstelle ein zuverlässiger Partner für die Zertifizierung der elektrischen Eigenschaften von Energieerzeugungsanlagen, -einheiten und deren Komponenten in Bezug auf Netzintegration und Systemdienstleistung.

Mit der Überprüfung der ABE Zertifizierungsstelle durch die Deutsche Akkreditierungsstelle (DAkkS) als unabhängiger Dritter ist höchster Qualitätsstandard unter Beachtung normativer und gesetzlicher Anforderungen und Unabhängigkeit auf höchstem Niveau gewährleistet.

Seit 2010 konnte ABE bereits mehr als 150 Anlagenzertifikate mit einer Gesamtanschlussleistung von ca. 1,7 GW erstellen und auf diese Weise Erfahrungen mit unterschiedlichen Herstellern und Netzbetreibern sammeln.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.