Neue Module helfen, Platz und Kosten zu sparen

(PresseBox) ( Heidelberg, )
Die speicherprogrammierbare Steuerung AC500 wurde um ein E/A-Modul und ein CS31-Busmodul erweitert. Durch die Kombination von konfigurierbaren digitalen und analogen E/A auf einem einzigen Modul ist eine weitere Platz- und Kostenersparnis möglich.

Das Busmodul CI592-CS31 dient zum dezentralen Anschluss an eine AC500-CPU über den CS31-Feldbus. Das Modul hat 22 E/A-Kanäle onboard: Acht digitale Eingänge mit 24 V DC, acht konfigurierbare Kanäle als Eingang oder Ausgang mit 24 V DC und 0,5 A, vier analoge Eingänge und zwei analoge Ausgänge.

Das E/A-Modul DA501 hat 30 E/A-Kanäle onboard: 16 digitale Eingänge mit 24 V DC, acht konfigurierbare Kanäle als Eingang oder Ausgang mit 24 V und 0,5 A, vier analoge Eingänge und zwei analoge Ausgänge. Die neuen Module können für die gesamte AC500-/S500-Produktfamilie genutzt werden.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.