Lasttrennschalter für die Photovoltaik bis 1.150 V DC

(PresseBox) ( Heidelberg, )
Das mittlere Energieerzeugungsvolumen von Photovoltaikanlagen wächst weltweit von Tag zu Tag. Die installierte Leistung von grossen Photovoltaikanlagen (mehr als 200 kWp) ist in den vergangenen Jahren deutlich stärker gestiegen als die der kleinen und mittleren Anlagen. Sobald die von einer Photovoltaikanlage erzeugte Energie eine bestimmte Grössenordnung überschreitet, wird der Einsatz von Lasttrennschaltern notwendig, die von entsprechenden Leistungsschaltern abgeleitet sind. ABB bringt mit der Tmax PV-Reihe die ersten kompakten Lasttrennschalter für Bemessungsisolationsspannungen von 1.150 V DC auf den Markt. Die Kompaktlasttrennschalter können sowohl in Stringverteilern als auch in den Niederspannungsverteilungen von PV-Anlagen eingesetzt werden. Da man die Geräte der Produktfamilie Tmax sowohl DC- als auch ACseitig nutzen kann, wird in den Niederspannungsverteilungen von PV-Anlagen die Koordination zwischen der Gleichstrom- und der Wechselstromseite erheblich vereinfacht.

Schalter der Reihe Tmax PV können zudem in allen Niederspannungsanlagen für das Schalten von ohmschen und induktiven Lasten bis 1.100 V DC und 1.600 A Nennstrom eingesetzt werden. Denkbar ist auch ein Einsatz im öffentlichen Nahverkehr im Bereich des elektrischen Fahrzeugantriebs. Viele öffentliche Verkehrsmittel wie Oberleitungsbus, Strassenbahn oder U-Bahn werden mit Gleichstrom bei Bemessungsspannungen von 600 V bis 1.000 V gespeist.

Auch in Anwendungen im Bereich der unterbrechungsfreien Stromversorgung (USV) können Lasttrennschalter der Reihe Tmax PV eingesetzt werden. USV-Anlagen werden zum Beispiel in Krankenhäusern oder Rechenzentren benötigt.

Die Lasttrennschalter werden immer mit Klemmen zum Anschluss von Kupferkabeln oder Kupferaluminiumkabeln geliefert. Ausserdem werden sie je nach Baugrösse durch Zubehöreinrichtungen wie Isolierplatten, Klemmenabdeckungen oder Phasentrennwände vervollständigt.

Vorteile:

- Nach IEC 60947-3 geprüft
- Ausgelegt auf Bemessungsisolationsspannungen von 1.150 V DC
- Einsatz auch in Niederspannungsanlagen bis 1.100 V DC und 1.600 A Nennstrom möglich
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.