AC500 fit für zeitkritisches Motion Control

(PresseBox) ( Heidelberg, )
Für zeitkritische Motion-Applikationen wurde das CANopen-Modul CM578-CN der AC500-Steuerung (SPS) um einen CANsync-Mode erweitert. Dadurch lässt sich die Synchronisation zwischen Feldbus und AC500-CPU optimieren und um einen Jitter reduzieren. Sobald das Kommunikationsmodul ein CANsync-Telegramm erhält, wird ein SPS-Interrupt ausgelöst und eine zugehörige Interrupt-Task in der SPS gestartet. Nach deren Beendigung werden die Ausgänge des Kommunikationsmoduls geschrieben, ohne Einfluss auf die normale CAN­open-Kommunikation zu nehmen.

Das zugehörige Anwenderprogramm wird mit der Standardsoftware PS501 (ab Version V1.3.2) auf Basis CoDeSys programmiert.

Der CANsync Mode

- Optimale Synchronisation zwischen CANopen-Feldbus und AC500-SPS
- Einzelne PLC-Task kann mit dem CANsync-Zyklus synchronisiert werden
- AC500-Hardware und -Software kann via Internet für CANsync nachgerüstet werden (www.abb.de/plc)
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.