PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 315049 (ABB Automation GmbH Unternehmensbereich Robotics)
  • ABB Automation GmbH Unternehmensbereich Robotics
  • Grüner Weg 6
  • 61169 Friedberg
  • http://www.abb.de
  • Ansprechpartner
  • Gerd Trommer
  • +49 (6258) 932030

Erfolgreiche Symbiose von Linie und Raum

Neuer hoch produktiver 6-achsiger Roboter arbeitet linear bis 33 m und über 3,5 m im Raum

(PresseBox) (Friedberg, ) ABB präsentiert ihren ersten aus Linearachse und Gelenkarmen kombinierten Industrieroboter. Hohe Flexibilität und kurze Zykluszeiten zeichnen den IRB 6620LX aus. Konzipiert ist das neue Robotersystem primär für Maschinenbedienung und Materialhandhabung. Bestens geeignet ist es auch für die Motoren-, Achs- und Getriebemontage sowie für das Dickblech- schweißen, Schleifen und Kleben großer Werkstücke. Der skalierbare große Arbeitsbereich und eine Handhabungskapazität von 150 kg steigern die Flexibilität in der Produktion und senken die Investitionskosten im Vergleich zu kundenspezifischen Linearhandhabungssystemen.

Diese hohe Flexibilität ermöglicht schnelle, unkomplizierte Umstellungen und eine höhere Anlagenverfügbarkeit. Das gilt auch für maßgeschneiderte Lösungen spezifischer Anwendungen. Ein IRB 6620LX kann auch mehrere komplexe Materialhandhabungssysteme ersetzen. Daraus resultieren Einsparungen bei den Investitions- und Wartungskosten. Dank seines geringen Platzbedarfs und der variablen Positionierung der Stützen lässt er sich einfach an vorhandene Werksanlagen anpassen.

Zur Kombination von Gelenkarm- und Lineartechnik entfällt die 1. Rotationsachse des Roboterarms. Die Linearachse fungiert jetzt als 1. Achse, an der der Roboterarm hängend oder seitlich montiert wird. Dr Arbeitsbereich des IRB 6620LX kann auf verschiedene Anwendungen zugeschnitten werden. So sind die horizontale Länge der Linearachse auf bis zu 33 m und ihre lichte Höhe zum Boden auf bis zu 4 m erweiterbar. In diesem Arbeitsbereich kann der Roboter ohne Beeinträchtigung der Leistung mehrere Maschinen bzw. Stationen bedienen. Das optimiert die Produktivität und Verfügbarkeit dieser Anlagen.

Der neue Roboter basiert auf standardisierten Komponenten von ABB. Dies bürgt für höchstmögliche Leistung und Zuverlässigkeit. Das dynamische Modell des Robotersystems in der Robotersteuerung und die ausgereifte Bewegungssteuerung mit den Funktionen TrueMove und QuickMove sorgen für kürzestmögliche Zykluszeiten selbst bei großen Verfahrstrecken und bei voller Last und für hohe Genauigkeit.

Die Linearachse verfügt über die Schutzart IP66. Der Gelenkarmroboter wird darüber hinaus optional in der bewährten Ausführung FoundryPlus 2 in der Schutzart IP67 ausgeführt.

ABB Automation GmbH Unternehmensbereich Robotics

ABB in Deutschland erzielte im Jahr 2008 einen Umsatz von 3,69 Milliarden Euro und beschäftigte mehr als 11.000 Mitarbeiter. ABB ist führend in der Energie- und Automationstechnik. Das Unternehmen ermöglicht seinen Kunden in der Energieversorgung, der Industrie und im Handel, ihre Leistung zu verbessern und die Umweltbelastung zu reduzieren. Der ABB-Konzern beschäftigt etwa 120.000 Mitarbeiter in rund 100 Ländern.

ABB Robotics ist ein führender Anbieter von Industrierobotern, von Robotersoftware, modularen Fertigungszellen und bietet Service für die unterschiedlichsten Anwendungsbereiche der Automation. ABB ermöglicht seinen Kunden auf der Grundlage jahrzehntelanger Erfahrungen, die Produktivität zu steigern und die Produktqualität sowie die Arbeitssicherheit zu erhöhen. Weltweit hat ABB mehr als 160.000 Roboter installiert.

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.