PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 375078 (ABB Asea Brown Boveri Ltd)
  • ABB Asea Brown Boveri Ltd
  • Affolternstrasse 44
  • 8050 Zurich
  • https://www.abb.com

ABB und GM starten Forschungsprojekt zu Elektroauto-Batterien?

Projekt erforscht Nutzung von gebrauchten Elektroauto-Batterien als Energiespeicher

(PresseBox) (Zurich, ) ABB und General Motors haben eine nicht-exklusive Absichtserklärung für ein gemeinsames Entwicklungsprojekt unterzeichnet. Ziel ist es, gebrauchte Elektroauto-Batterien nach Ablauf ihrer Nutzungsdauer im Fahrzeug besser weiter zu verwerten.

Das Projekt wird prüfen, ob gebrauchte Lithium-Ionen-Batterieblocks aus dem Chevrolet Volt, dem Elektroauto von GM, als kosteneffektiver Energiespeicher wiederverwendet werden können. Damit könnte die Effizienz von Stromnetzen beträchtlich verbessert werden, die sich immer mehr zu sogenannten Smart Grids mit ganz neuen Anforderungen entwickeln werden.

"Die intelligenten Netze von morgen müssen einen grösseren Anteil an erneuerbaren Energiequellen integrieren und gleichzeitig eine wachsende Infrastruktur für Elektromobilität versorgen. Beides erfordert eine breite Lösungspalette für die Energiespeicherung", sagt Bazmi Husain, Leiter der Smart-Grids-Initiative von ABB. "Wir freuen uns darauf, jetzt eine zusätzliche Nutzungsmöglichkeit für die Batterien von Elektroautos zu erforschen, die neue Speicherkapazitäten schaffen und grosse wirtschaftliche und ökologische Vorteile mit sich bringen könnte."

Laut GM haben die Volt-Batterien auch nach Ablauf ihrer Nutzungsdauer im Fahrzeug noch beträchtliche Energiespeicherkapazitäten.

"Daher suchen wir jetzt gemeinsam mit ABB nach Wegen, um den Batterien des Chevrolet Volt einen Umweltnutzen zu verleihen, der über das Strassendasein hinausgeht", erklärt Micky Bly, Executive Director of Electrical and Hybrid Systems, der die Partnerschaft auf der Konferenz EV Battery Tech in Troy, Michigan, bekannt gab. "Die Kooperation mit ABB wird zur Entwicklung von Lösungen beitragen, die den Lebenszyklus der Volt-Akkus optimieren werden."

Die wirtschaftliche Energiespeicherung im Stromnetz gilt als wichtiger Wegbereiter für Smart Grids, die den umfassenden Einsatz verschiedener Anwendungen vorantreiben werden, darunter:

- das Management unregelmässiger Energiequellen wie Wind und Sonne
- die Glättung von Bedarfsspitzen
- die Bereitstellung von Reservestrom
- die Nutzung von (gespeichertem) preisgünstigem Strom in Spitzenlastzeiten.

ABB engagiert sich weltweit in über 20 Projekten, die sich mit allen Aspekten des intelligenten Netzes befassen - von der Energiespeicherung und Netzleittechnik über Zähler- und Kommunikationssysteme bis zur Verteilungsautomation und Gebäudeautomationssystemen.

ABB Asea Brown Boveri Ltd

ABB (www.abb.com) ist führend in der Energie- und Automationstechnik. Das Unternehmen ermöglicht seinen Kunden in der Energieversorgung und der Industrie, ihre Leistung zu verbessern und gleichzeitig die Umweltbelastung zu reduzieren. Die Unternehmen der ABB-Gruppe sind in rund 100 Ländern tätig und beschäftigen etwa 117.000 Mitarbeiter.