PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 528456 (ABB Asea Brown Boveri Ltd)
  • ABB Asea Brown Boveri Ltd
  • Affolternstrasse 44
  • 8050 Zurich
  • https://www.abb.com
  • Ansprechpartner
  • Antonio Ligi
  • +41 (43) 317-6568

ABB erhält Windkraftauftrag über 55 Mio. US-Dollar in Brasilien, wo Nachfrage nach erneuerbaren Energien wächst

Unterstationen und Übertragungsinfrastruktur erhöhen Windstromanteil am Energiemix

(PresseBox) (Zurich, ) ABB hat einen Auftrag im Wert von rund 55 Millionen US-Dollar für die Lieferung von drei neuen Unterstationen und Übertragungsinfrastruktur für den brasilianischen Stromversorger Eólicas do Sul erhalten. Der Auftrag wurde im zweiten Quartal 2012 gebucht.

In Brasilien trägt die Wasserkraft seit jeher massgeblich zur Stromversorgung bei. Der Auftrag ist Teil der Bemühungen der Regierung, den Anteil der Windenergie am Erneuerbare-Energien-Mix zu erhöhen. Brasilien hat in den letzten Jahren in grossem Umfang Windkraftkapazitäten aufgebaut und verfügt zurzeit über eine installierte Windenergieleistung von über 1.500 Megawatt (MW). Für die nächsten fünf Jahre sind weitere 7.000 MW in der Pipeline.

Brasilien verbraucht als grösster Stromkonsument Lateinamerikas doppelt so viel Elektrizität wie seine Nachbarn Argentinien, Chile und Uruguay. Die installierte Leistung des Landes liegt bei knapp über 100.000 MW, was mit Italien oder Grossbritannien vergleichbar ist.

Die brasilianische Bevölkerung wird bis 2020 voraussichtlich auf 220 Millionen anwachsen, und das Land verfolgt ehrgeizige Ziele für das industrielle und gesamtwirtschaftliche Wachstum. Diese Trends werden die Nachfrage nach Elektrizität steigen lassen und bis zum Jahr 2020 Erzeugungskapazitäten von schätzungsweise rund 150.000 MW erfordern. Ausserdem wird Brasilien erheblich in Infrastruktur investieren und unter anderem seine Übertragungs- und Verteilnetze ausbauen müssen, um entlegene erneuerbare Energiequellen anzubinden und Strom effizient über weite Strecken zu transportieren.

"Die Unterstationen werden die Integration der Windenergie und den Ausbau der Stromversorgung unterstützen, um der wachsenden Nachfrage von Industrie, Gewerbe und Haushalten gerecht zu werden", sagt Brice Koch, Leiter der Division Energietechniksysteme von ABB. "Darüber hinaus werden sie das Übertragungsnetz stärken und die Zuverlässigkeit, Effizienz und Qualität der Stromversorgung steigern."

ABB übernimmt die Planung, Lieferung, Installation und Inbetriebnahme der Unterstationen im südlichen Bundesstaat Rio Grande do Sul an der Grenze zu Uruguay. Der Projektumfang umfasst zwei schlüsselfertige 34,5/138-Kilovolt-Unterstationen, eine 138/500-Kilovolt-Unterstation, Aufwärtstransformatoren und luft- und gasisolierte Schaltanlagen. Darüber hinaus stellt ABB ein SCADA-System (Supervisory Control and Data Acquisition) und Telekommunikationssystem sowie IEC 61850-konforme Stationsautomations-, Regel- und Schutztechnik bereit. Mit Aufwärtstransformatoren wird die Spannung des Windstroms erhöht und für die Einspeisung ins Übertragungsnetz angepasst.

ABB liefert und installiert zudem zwei 138-Kilovolt-Freileitungen zur Anbindung eines neuen 400-MWWindkraftwerks, eines der grössten des Landes, ans nationale Elektrizitätsnetz. Das Projekt soll 2014 abgeschlossen werden. Unterstationen sind zentrale Komponenten des Stromnetzes, die Spannungen transformieren und eine sichere und effiziente Übertragung und Verteilung der elektrischen Energie ermöglichen. Sie beinhalten auch Schutz- und Steuerungsausrüstung für den Leistungsfluss. ABB ist der weltweit führende Anbieter von schlüsselfertigen luftisolierten Schaltanlagen, gasisolierten Schaltanlagen und Hybridlösungen für Spannungen bis 1.100 Kilovolt.

ABB Asea Brown Boveri Ltd

ABB (www.abb.com) ist führend in der Energie- und Automationstechnik. Das Unternehmen ermöglicht seinen Kunden in der Energieversorgung und der Industrie, ihre Leistung zu verbessern und gleichzeitig die Umweltbelastung zu reduzieren. Die Unternehmen der ABB-Gruppe sind in rund 100 Ländern tätig und beschäftigen etwa 145.000 Mitarbeitende.