PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 78122 (ABB AG)
  • ABB AG
  • Kallstadter Str. 1
  • 68309 Mannheim
  • http://www.abb.de
  • Ansprechpartner
  • Rainer Hofmann
  • 069/79 30 43 08

Markt im Wandel / Zertifizierung von Partnern für System 800xA und Freelance 800F

(PresseBox) (Mannheim, ) Seit März des Jahres haben Systempartner von ABB Automation die Möglichkeit, sich für die Prozessleitsysteme System 800xA und Freelance 800F zertifizieren zu lassen und dies für ihre eigenen Vertriebsaktivitäten zu nutzen. ABB sichert sich damit verlässliche Partner, die den Markt mit hohem Qualitätsniveau bedienen können. Der Markt für Automatisierungstechnik befindet sich im Wandel. Besonders im Einkaufsverhalten setzen industrielle Kunden verstärkt ihre Prioritäten auf zeitlich und preislich flexible Dienstleistungen, die in der Regel von regional ansässigen Systemintegratoren erbracht werden können. Eine zunehmende Spezialisierung der Systemintegratoren auf bestimmtes Applikationswissen unterstützt diesen Wandel. Diese Spezialisierung rührt aus immer spezifischeren technischen Anforderungen bzw. aus einem verstärkt regulatorischen Umfeld in zahlreichen Branchen der Prozessindustrie. Diesem Trend folgend, verstärkt der Bereich Chemie & Pharma der ABB Automation seine Vertriebsanstrengungen in Richtung strategischer Partnerschaften.

Für das System 800xA, dass System für große und komplexe Applikationen werden nur wenige ausgewählte Partnerunternehmen zertifiziert werden. Die Qualifizierung für das Leitsystem Freelance 800F wird dagegen einer breiten Klientel von Systemintgratoren angeboten.

"Mit der Zertifizierung möchten wir unseren Partnern ein Dokument in die Hand geben, das sie in ihrer eigenen Akquisition unterstützt. Sie dokumentiert zudem, dass der Partner über ein entsprechendes System-, Engineering- und - je nach Qualifizierungslevel - über entsprechendes Applikations-Know-how verfügt", erläutert Bodo Schettgen, ABB-Vertriebsleiter für Prozessleittechnik und Services im Bereich Chemie & Pharma. Der Vorteil für ABB, so Schettgen, liege in der Sicherheit, - mit qualifizierten Partnern zusammen zu arbeiten.

Die Systempartner würden bei den Endkunden und Anlagenbauern oft aufgefordert, ihre Qualifikation im Umgang mit bestimmten Technologien nachzuweisen. "Genau das drückt die Zertifizierung aus: Gut ausgebildet und trainiert und zudem Zugriff auf den systemspezifischen Support von ABB", betont Schettgen. Der Partner muss in dem Zertifizierungsverfahren die Qualifizierung für das jeweilige System in einem Audit nachweisen. Der Nachweis kann erfolgen über:

- Projekte
- Autodidaktische Ausbildung
- erfolgreich abgewickelte Projekte

- Standardtraining und Projekte
- Trainingskurse

- Projektspezifisches Training
- Training und Projektbegleitung durch ABB Consulting
- Erfolgreicher Projektabschluss

Weitere Qualifizierungskriterien sind die finanzielle Stabilität, personelle Ressourcen und ein eingeführtes Qualitätssicherungs-System bei den Partnerunternehmen. ABB passt im gleichen Zuge sein Support- und Serviceportfolio den Anforderungen der Systemintegratoren an. Auch an flexibleren Logistikkonzepten wird gearbeitet.

Es existieren zwei Zertifizierungslevel:
- Bachelor
- Master

Zentrale Anforderungen zum Erreichen des "Bachelor" sind ein detailliertes Produktwissen sowie der Nachweis von System - und Engineering Know-How. Der "Master" erfordert zusätzlich noch profundes Applikations-Know-how. Der Partner weist seine Expertise über seine Marktposition und über erfolgreich abgewickelte Projekte nach.

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.