ABAS präsentiert ERP- und eBusiness-Highlights auf der HANNOVER MESSE 2006

RFID-Anbindung / Portal / Service-Zentrum / Multi-Site / ABAS international / Vielfältige Funktionserweiterungen

(PresseBox) ( Karlsruhe, )
In Halle 16, Stand A 21 wird der Karlsruher Softwareanbieter ABAS gemeinsam mit seinen Vertriebspartnern Neuigkeiten rund um die Mittelstandslösung abas-Business-Software (ERP, PPS, WWS, eBusiness) präsentieren. Gezeigt wird u.a. die Integration von RFID-Systemen in abas-ERP sowie eine Portallösung. Weitere Schwerpunktthemen sind das neue Servicezentrum, Datenaustausch zwischen mehreren Produktionsstandorten (Multi-Site), die internationale Ausrichtung sowie Erweiterungen in allen Funktionsbereichen der abas-Business-Software.

Radio Frequency Identification (RFID) in abas-Business Software integriert

RFID ist eine Methode, um Daten auf einem Transponder berührungslos und ohne Sichtkontakt lesen und speichern zu können. Dieser Transponder kann an Objekten angebracht werden, welche dann anhand der darauf gespeicherten Daten automatisch und schnell identifiziert werden können. Die Transponder werden in einer einfachen - und einer intelligenten Form angeboten. Einfache Transponder haben lediglich eine Identifikationsnummer. Anhand der Nummer werden weiterführende Informationen dann beispielsweise im Warenwirtschaftssystem hinterlegt und zugeordnet. Bei den sogenannten intelligenten Transpondern werden die Daten auf dem Transponder selbst gespeichert. RFID wird als Oberbegriff für die komplette technische Infrastruktur verwendet. Ein RFID-System umfasst den Transponder (auch RFID-Etikett, -Chip, -Tag, -Label oder Funketikett), die Sende-Empfangs-Einheit und die Integration mit Servern, Diensten und Warenwirtschaftssystemen. In der aktuellen CeBIT-Version der abas-Business-Software ist eine RFID-Schnittstelle integriert. RFID ist bereits in zahlreichen Installationen der abas-Business-Software im Einsatz. So werden Artikel über RFID erfasst, verfolgt und einem einzelnen Kunden zugeordnet. Zu jedem RFID-Etikett kann eine Historie geführt werden. So ist zu jedem Zeitpunkt nachvollziehbar, an welchem Ort sich die Ware befindet. Im Wareneingang erfolgt dann die automatische Trennung, beispielsweise nach Produktgruppen. Auch eine chipgesteuerte Sortierung kann mit RFID-Technologie einfach und schnell durchgeführt werden. Die entsprechenden Lieferscheine werden automatisch generiert und alle Daten zur Weiterverarbeitung an die abas-Business-Software übergeben.

Web- und Unternehmensportale einfach erstellen

Das abas-Portal bietet den Anwendern zukünftig einen konfigurierbaren und personalisierbaren Zugriff auf Daten und Dienste aus abas-ERP und andere firmenin- und externe Anwendungen, wie Datenbanken, Web Services oder Web-Anwendungen, an. Aufbauend auf dem vorkonfigurierten abas-Portal lassen sich Unternehmensportale für Innen- und Außendienstmitarbeiter, Geschäftspartner und Kunden realisieren. Das abas-Portal ermöglicht den schnellen und gezielten Zugriff auf häufig benötigte Daten und Anwendungsfälle (Stichwort "Management-Dashboard"). Die Bearbeitung weiterführender oder seltener benötigter Aufgaben kann über kontextabhängige Verknüpfungen direkt aus dem Portal gestartet werden. Viele der mitgelieferten Portal-Anwendungen stammen aus dem abas-ERP Umfeld; zusätzlich können auch andere zur Java Portlet Spezifikation konforme Anwendungen integriert werden.

abas-Business-Software mit neuem Servicezentrum

Das Servicezentrum unterstützt den Servicetechniker bei der Vorbereitung seines Einsatzes beim Kunden. Über eine Übersicht von Serviceeinsätzen kann der Techniker einsehen, wann und wo seine nächsten Einsätze geplant sind. Mit dem Maschinendatenblatt kann er zahlreiche Informationen prüfen, die für seinen Einsatz wichtig sind, beispielsweise Dokumentationen zu Anlage oder Produkt, Garantieinformationen, Wartungsintervalle oder Standort der Anlage. Wichtig für einen effizienten Kundendienst ist eine datumsgenaue Historie zu einer Anlage. Wann wurden welche Teile getauscht oder zusätzlich eingebaut, wann hat die letzte Wartung stattgefunden, welche Ersatzteile könnten präventiv getauscht werden. Die Archivstückliste beantwortet dem Techniker diese Fragen. Er kann sich dadurch gezielt vorbereiten und z.B. notwendige Ersatzteile beschaffen und gleich zum Kunden mitnehmen. Da die Archivstückliste editierbar ist, kann der Serviectechniker seine Änderungen an der Anlage selbst einpflegen und damit dafür sorgen, dass die Daten auf aktuellem Stand bleiben. In abas-eB ist das Servicezentrum im Browser bedienbar und kann über das Internet vom Service weltweit genutzt werden - damit sind die besten Voraussetzungen für Kundennähe und Qualität im Servicegeschäft gegeben.

Datenaustausch zwischen mehreren Produktionsstandorten (Multi-Site)

Die neue "Multi-Site"-Funktion in abas-ERP ermöglicht den konfigurierbaren Datenaustausch (Im- und Export) zwischen abas-ERP-Mandanten. Dabei erfolgt die Datenhaltung zentral mit Verteilung in unterschiedliche Mandanten. Ausgetauscht werden auch Bewegungsdaten, so wird beispielsweise ein Auftrag aus Mandant 1 exportiert und als Bestellung in Mandant 2 importiert. Zukünftig wird eine Außendienstanbindung verfügbar sein, bei der Außendienstmitarbeiter auf ihrem Laptop eine Kopie ausgewählter Firmenmandanten haben, ggf. ohne sensible Daten. Die vom Außendienstmitarbeiter auf seinem Laptop erfassten Daten werden über den konfigurierbaren Datenaustausch in den zentralen Firmenmandanten eingespielt. Die Kopien auf den Außendienst-Laptops werden von Zeit zu Zeit durch Einsatz des Schattenmandanten aktualisiert.

Viele Funktionserweiterungen

Die neue Version der abas-Business-Software enthält weitreichende Neuerungen in vielen Funktionsbereichen. So gibt es in der Fertigung jetzt die neue Funktion "Koppelproduktion", mit der in der Produktion anfallende Nebenprodukte im System abgebildet werden. Im Bereich der grafischen Oberfläche (GUI) ist ein grafischer Maskendesigner in Arbeit, weiterentwickelt wird auch die Linux-GUI, dabei werden zukünftig weitere Linux-Distributionen unterstützt. Weitere Neuerungen und Verbesserungen gibt es u.a. in Fertigung / PPS, Materialwirtschaft, Rechnungswesen, Schnittstellen, Datenbank, EDI und eBusiness.

Internationale Software für internationale Unternehmen

Im Messe-Fokus steht auch die internationale Ausrichtung der abas-Business-Software. Durch Verwendung des Unicode-Zeichensatzes können beispielsweise auch chinesische, arabische oder kyrillische Schriften dargestellt werden, die abas-Business-Software ist mittlerweile in über 25 Sprachen verfügbar. Für den Service vor Ort sorgen rund 50 abas-Partner weltweit.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.