Crédit Agricole Private Equity tritt mit zweifachem Investment in abakus solar in den deutschen Photovoltaikmarkt ein

(PresseBox) ( Paris/Gelsenkirchen, )
Crédit Agricole Private Equity beteiligt sich mit Mitteln aus ihrem Investmentfonds Capenergie 2 im Rahmen einer Kapitalerhöhung an der abakus solar AG, einem führenden, international tätigen Systemhaus für Photovoltaik (PV). Darüber hinaus gründen Crédit Agricole Private Equity und abakus solar gemeinsam die Investmentgesellschaft "abakus solar Power". Diese Gesellschaft wird künftig Kapital in Projekte der abakus solar AG investieren. Das Gesamtinvestitionsvolumen seitens Crédit Agricole Private Equity beläuft sich auf 10 Millionen Euro.

Mit Standorten in Gelsenkirchen (Hauptsitz), Köln, München und Berlin ist abakus solar Entwickler und Errichter von PV-Kraftwerken auf Dächern sowie Solarparks auf der Freifläche und betreibt Großhandel mit Komplettsystemen und Komponenten. Neben dem deutschen Markt ist abakus solar in ausgewählten Schlüsselmärkten präsent, wie z.B. Italien, Taiwan und den USA. Seit 2008 dokumentiert die Entwicklung des Unternehmens einen vielversprechenden Wachstumstrend, es geht für 2011 von einem Umsatz in Höhe von 112 Millionen Euro € aus und beschäftigt 95 Mitarbeiter.

Mit Neuinstallationen von 7,4 GWp im Inland und einem Anteil von 44,5 % an neuen, global realisierten Kapazitäten in 2010 ist der deutsche Photovoltaikmarkt der größte weltweit.

Die Beteiligung von Crédit Agricole Private Equity ermöglicht abakus solar, die internationale Entwicklung weiter auszubauen und erschließt eine externe Finanzierungslösung für Photovoltaikprojekte.

Marc-Philippe Botte, Direktor Erneuerbare Energien bei der Crédit Agricole Private Equity, kommentiert: "Wir freuen uns über die Investition in abakus solar. Das Unternehmen hat das Potenzial, eines der führenden Photovoltaikunternehmen Europas zu werden. Unsere Kapitalzuführung ermöglicht es dem starken Managementteam der abakus solar, seine internationale Ausweitung weiter zu beschleunigen."

Serge Savasta, Leiter Erneuerbare Energien bei Crédit Agricole Private Equity, fügt hinzu: "Unsere Investition in abakus solar ist ein weiterer Beleg für den Erfolg unseres Ansatzes eines doppelten Investments, den wir in Frankreich, Belgien und Italien bereits erfolgreich umgesetzt haben. Wir freuen uns, diese Strategie nun auch auf Deutschland anzuwenden, wo der europäische Photovoltaikmarkt historisch betrachtet am stärksten ist."

Thomas Sandner, CEO der abakus solar AG, abschließend: "Wir freuen uns, einen Finanzpartner mit profunden Kenntnissen im Photovoltaiksektor gefunden zu haben. Crédit Agricole Private Equity stellt nicht nur finanzielle Mittel bereit, sondern bringt gleichzeitig wesentliche strategische Einblicke mit ein."

Crédit Agricole Private Equity

Crédit Agricole Private Equity ist eines der führenden Unternehmen am Kapitalmarkt, das sich auf die Finanzierung von mittelständischen Unternehmen konzentriert. Mit der Verwaltung eines Budgets von 3,7 Milliarden €, stellt die Crédit Agricole Private Equity Unternehmen auf jeder Entwicklungsstufe das nötige Erweiterungskapital zur Verfügung: zur fremdkapitalfinanzierten Unternehmensübernahme & Expansion, Beteiligungskapital, Mezzaninkapital, zum Co-Investment, für erneuerbare Energien und PPP-Infrastruktur.

Das Team "Erneuerbare Energien" hat bereits Investitionen aus den zwei gemeinsamen Fonds Capenergie und Capenergie 2 in 18 Unternehmen und Infrastrukturprojekte in den Bereichen Wind-, Solar- und Wasserkraftenergie sowie Biomasse getätigt. Die Investitionssumme beläuft sich auf insgesamt 200 Millionen Euro.

Crédit Agricole Private Equity hat sich den United Nations' Principles for Responsible Investment (PRI) verschrieben.

www.ca-privateequity.com
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.