PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 596621 (aap Implantate AG)
  • aap Implantate AG
  • Lorenzweg 5
  • 12099 Berlin
  • http://www.aap.de
  • Ansprechpartner
  • Marc Heydrich
  • +49 (30) 75019-134

aap: erstes Quartal mit starkem Einfluss auf Gesamtjahr bei EBITDA-Wachstum von 48 % und Umsatzanstieg von 5 %

(PresseBox) (Berlin, ) Die aap Implantate AG, erzielte in den ersten drei Monaten des Geschäftsjahres 2013 einen Umsatz in Höhe von 10,4 Mio. EUR (Vorjahr: 9,9 Mio. EUR), was im Vergleich zum Vorjahresquartal einem Anstieg von 5 % entspricht. Das EBITDA erhöhte sich um 48 % auf 3,1 Mio. EUR.

Im ersten Quartal 2013 haben wir mehrere Meilensteine erreicht, die unsere fortgesetzte Fokussierung widerspiegeln:


Erreichung eines kräftigen Umsatzwachstums im Bereich Trauma von 15 %auf 1,5 Mio. EUR
Reduktion des Anteils der immateriellen Vermögenswerte an der Bilanzsumme von 58 % auf 53 %
Abschluss eines mehrjährigen Entwicklungs- und Liefervertrags für eines unserer Produkte im Bereich Biomaterialien
Tilgung sämtlicher noch ausstehender Gesellschafterdarlehen und dadurch nahezu vollständige Reduktion der zinstragenden Nettoverschuldung Mitte April 2013
Kontinuierliche Fortschritte in der F&E Pipeline (FDA-Zulassung für zwei Knochenzemente, Genehmigung von Tierversuchen mit silberbeschichteten Traumaprodukten, Entwicklung sechs zusätzlicher LOQTEQ® Plattensysteme)
Zusätzliche Maßnahmen um Fokus voranzutreiben und so das Wachstum und die Profitabilität zu verbessern (z. B. Abschluss eines weltweiten Lizenzvertrags für das Nichtkernprodukt Adcon®)


Ausblick 2013

Für das Geschäftsjahr 2013 bestätigt das Unternehmen seine Umsatzwachstumsprognose von ca. 10 % auf 40 Mio. EUR (Vorjahr: 36,4 Mio. EUR) und seine EBITDA-Wachstumsprognose von mindestens 15 % auf über 7,0 Mio. EUR (Vorjahr: 6,1 Mio. EUR).

Die Prognose für das zweite Quartal 2013 lautet:

- Umsatz: ca. 8,8 Mio. EUR (Vorjahr: 8,9 Mio. EUR)
- EBITDA: ca. 0,8 Mio. EUR (Vorjahr: 1,4 Mio. EUR)

Die Prognose für das Ergebnis des ersten Halbjahres ergibt sodann:

- Umsatz: ca. 19,2 Mio. EUR (Vorjahr: 18,9 Mio. EUR)
- EBITDA: ca. 3,9 Mio. EUR (Vorjahr: 3,5 Mio. EUR)

Der vollständige Bericht über das erste Quartal 2013 der aap Implantate AG steht Ihnen unter www.aap.de zum Download zur Verfügung.

Diese Mitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen, die auf den gegenwärtigen Erwartungen, Vermutungen und Prognosen des Vorstands sowie ihm derzeit zur Verfügung stehender Informationen basieren. Die zukunftsgerichteten Aussagen sind nicht als Garantien der darin genannten zukünftigen Entwicklungen und Ergebnisse zu verstehen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Diese Faktoren schließen auch diejenigen ein, die aap in veröffentlichten Berichten beschrieben hat. Zukunftsgerichtete Aussagen gelten deshalb nur an dem Tag, an dem sie gemacht werden. Wir übernehmen keine Verpflichtung, die in dieser Mitteilung gemachten zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.

aap Implantate AG

aap ist ein weltweit tätiges Medizintechnikunternehmen mit Sitz in Berlin, Deutschland, das innovative Biomaterialien und Implantate entwickelt, herstellt und vermarktet, die in der Orthopädie eingesetzt werden. Die Produkte des Unternehmens, darunter eine vollständige Produktpalette an Plattensystemen, Lochschrauben und Knochenzementprodukten, werden in erster Linie in den orthopädischen Spezialbereichen Trauma und Wirbelsäule eingesetzt. Vertrieben werden die Produkte im Direktverkauf sowie über Vertriebspartner und Lizenzvereinbarungen mit OEM-Partnern. Die aap-Aktie ist im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notiert. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.aap.de