PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 721229 (aap Implantate AG)
  • aap Implantate AG
  • Lorenzweg 5
  • 12099 Berlin
  • http://www.aap.de
  • Ansprechpartner
  • Fabian Franke
  • +49 (30) 75019-134

aap erhält europäisches Patent für LOQTEQ® und macht wichtigen Schritt auf dem Weg zu einem weltweiten Patentschutz für LOQTEQ®-Portfolio

(PresseBox) (Berlin, ) Die aap Implantate AG (XETRA: AAQ.DE), Entwickler, Hersteller und Vertreiber von innovativen Trauma-Produkten, gibt bekannt, dass das Unternehmen in Kürze ein Schlüsselpatent für die Kerntechnologie seines Verriegelungs- und Kompressionsplattensystems LOQTEQ® durch das Europäische Patentamt erhalten wird. Das europäische Patent wird das LOQTEQ®-Loch in der heutigen Vermarktungsform und damit die letzte Entwicklungsstufe der Technologie schützen. Die endgültige Erteilung des Patents hängt nunmehr nur noch von der Erfüllung formaler Voraussetzungen, wie beispielsweise einer entsprechenden Gebührenzahlung, ab. Im nächsten Schritt wird das europäische Patent in zahlreichen Schlüsselmärkten in Europa nationalisiert und in verschiedenen Sprachen veröffentlicht. Folglich wird auch in diesen Ländern unmittelbar ein Schutz der LOQTEQ®-Technologie erzeugt. Da der aap Implantate AG bereits im Oktober des vergangenen Jahres das entsprechende US-Patent erteilt wurde und die Gesellschaft zudem über zahlreiche andere internationale LOQTEQ®-Patente verfügt, stellt das europäische Patent einen wichtigen Schritt auf dem Weg zu einem weltweiten Patentschutz für das LOQTEQ®-Portfolio dar.

"Mit diesem Schlüsselpatent für unsere innovative LOQTEQ®-Produktfamilie im wichtigen europäischen Markt haben wir einen weiteren bedeutenden Meilenstein erreicht", sagt Bruke Seyoum Alemu, Vorstandsvorsitzender der aap Implantate AG. "Es ist ein vorrangiges Ziel der aap, ein starkes IP-basiertes Trauma-Portfolio rund um LOQTEQ® aufzubauen. Die Patenterteilung ermöglicht uns unsere Wettbewerbsposition im Bereich Trauma weiter zu stärken und auszubauen."

Die LOQTEQ®-Produktfamilie verfügt über zahlreiche weltweite Patente, die bestimmte Aspekte der winkelstabilen Kompressionstechnologie schützen. Die durch das Patent geschützten Ansprüche haben zu einem einzigartigen Design in Verbindung mit einer hohen biomechanischen Stabilität geführt. Gleichzeitig wurden dabei Vorteile hinsichtlich der Explantierbarkeit durch die Reduktion der Gefahr von Kaltverschweißungen generiert.

"Das europäische Patent ist für uns ein erneuter Beweis für den Erfolg unsere Philosophie, in enger Zusammenarbeit mit unseren Kunden innovative Technologien zu entwickeln", so Bruke Seyoum Alemu. "Dabei steht für uns immer im Vordergrund, dass die entstehenden Produkte unseren Kunden nicht nur klinische, sondern auch ökonomische Vorteile bieten und somit einen nachhaltigen Nutzen stiften."