aap: LOQTEQ® VA Distales Radiussystem hat sich klinisch bewährt und erzielt hohe Marktakzeptanz

Erstes polyaxiales System aus LOQTEQ®-Produktfamilie seit einem Jahr erfolgreich im Markt

(PresseBox) ( Berlin, )
Die Evaluierung nach der Markteinführung vor einem Jahr zeigt, dass sich das LOQTEQ® VA Distale Radiussystem 2.5 der aap Implantate AG ("aap") klinisch bewährt hat und eine hohe Marktakzeptanz verzeichnet. Dabei stößt sowohl das Implantat als auch das zugehörige Instrumentarium auf eine positive Resonanz bei Anwendern und Kunden. Das LOQTEQ® VA Distale Radiussystem 2.5 ist das erste Produkt der Produktfamilie LOQTEQ® VA (VA = Variable Angle). Dabei handelt es sich um polyaxiale Implantate, die das Setzen der winkelstabilen Schrauben in verschiedenen Winkeln ermöglichen. Polyaxiale Implantate benötigt man für die Versorgung von Regionen, wie zum Beispiel der Hand, die im Rahmen einer Operation neben Winkelstabilität auch Flexibilität beim Setzen der Schrauben benötigen.

Das LOQTEQ® VA Distale Radiussystem 2.5 wurde für die Versorgung von Frakturen des distalen Radius (handgelenksnahe Speiche) und der distalen Ulna (handgelenksnahe Elle) entwickelt. Radiusfrakturen machen etwa ein Viertel aller Frakturen aus. Um den wachsenden Ansprüchen der Patienten zu entsprechen, ist eine schnelle, übungsstabile Versorgung mit einem dauerhaften Erhalt des Repositionsergebnisses nötig. Die spezielle Zusammenstellung von anatomisch vorgeformten sowie kleinen winkelstabilen Platten in Verbindung mit frei wählbaren Schraubenwinkeln und anwenderfreundlichen Instrumenten erfüllen alle Anforderungen an ein modernes Frakturmanagement.

Nach bereits erfolgter FDA-Zulassung ist das polyaxiale Radiussystem seit diesem Jahr auch in den USA im Einsatz und wird dort besonders gut angenommen. Dabei wurde eigens für den US-Markt ein Sterilisations- und Siebsystem entwickelt. Insgesamt erfahren insbesondere die große Auswahl an Platten in einem kompakten Set sowie die speziell entwickelten Instrumente wie beispielsweise der von Anwendern mitgestaltete Schraubendreher eine positive Resonanz. Da Radiusfrakturen zu den häufigsten Frakturen gehören, handelt es sich bei diesem System um einen Umsatztreiber. aap wird in Kürze weitere polyaxiale Varianten verschiedener LOQTEQ®-Produkte für unterschiedliche anatomische Regionen in den Markt einführen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.